QXP > PDF > Druckfile

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von wth, 27.10.2006.

  1. wth

    wth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Hallo an Euch,
    wer kann mir denn mal die genaue Einstellung sagen, die eine
    Druckerei für einen perfekten PDF File benötigt.
    QXP7 bietet ja ISO-PDF/X-1a an.

    Die Einstellungen für die Komprimierung (PDF Stil) sind drei Punkte:
    Komprimierung Auflösung entweder beibehalten oder Subsampling oder Downsampling in xxx dpi

    Das gleiche für die Einstellung "Graustufen und der dritte Punkt ist die
    identische Einstellung bei Monochrombilder. (Siehe Screenshot)

    Wenn ich eine DIN Lang Karte 105x210 in 4/4 Farbe in PDF konvertiere habe
    ich eine Grösse von 24 MB. Die Einstellung war bei allen drei Punkten
    "Auflösung beibehalten". Das ist doch nicht der Sinn der Sache.

    Welche Einstellungen sind denn für die Druckerei richtig?

    Danke schon mal für Eure fachkundigen Tipps.
    Gruss
    Wolfram
     

    Anhänge:

  2. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Moin wth.

    Also eine meiner Kundendruckereien in der Slowakei benötigt für den hausintern entwickelten pdf-Workflow speziellere pdfs als mein Leib- und Magendrucker um die Ecke, der aus pdfs, die mit den stinknormalen Distiller-Standardeinstellungen (PrePress) erstellt wurden, auf seine Weise einwandfreie Druckergebnisse zaubert.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Was sagt denn Deine Wunschdruckerei auf diese Frage, denn die müssten es doch am ehesten wissen und können Dir im Optimalfall sogar perfekte auf ihr System abgestimmte Acrobat-joboptions als Vorgabe liefern.

    Gruß, Al
     
  3. Quarkler

    Quarkler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    140
    MacUser seit:
    28.02.2005
    Hallo Wolfram

    Schau dir doch einmal diese Webseiten an:

    Cleverprinting
    PDF/X-3
    PDF-X
    ECI
    PDF auf Wiki
    PDF/X-Standard
    [DLMURL="http://www.pdfx-ready.ch"]PDFX-ready[/DLMURL]

    Diese Seiten sollten alle deine Fragen, rund um PDF-X beantworten. Ist ein bißchen viel Info, aber wenn man sich alles Stück für Stück anschaut, geht es schon. ;)
     
  4. wth

    wth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Hallo Al,
    Danke für Deine Antwort.
    Die Druckerei möchte PDF/X-1a. ist ja kein Problem.
    Mir ging es einzig und allein darum, welche Einstellung in QXP (siehe
    das anhängende Bild im 1. Thread) sinnvoll und druckfähig ist.
    Eine Response-Karte in DIN Lang 4/4 Farbe und 25MB ist doch nicht
    sinnvoll.

    @Quarkler
    Danke auch Dir für den wirklich wertvollen Link. Aber wie schon
    erwähnt, der Kern meiner Frage war die Einstellung in QXP und was
    daraus für die Druckerei sinnvoll ist. In der Einstellung "Auflösung beibehalten" konvertiert XP wohl den Originalfile unverändert in PDF,
    also ohne Kompression?
    Sicher, ich kann alle Einstellungen auch auf 72dpi heruntersetzen,
    aber Druckfile ist das nicht mehr.

    Gruss
    Wolfram
     
  5. Gonz

    Gonz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Beim Direktexport aus QXP habe ich persönlich immer noch ein leichtes Gefühl der Unsicherheit.

    Deshalb würde ich den Weg wählen, übers Druckmenü ein PS-File zu erzeugen und dieses mit Acrobat Distiller in ein PDF umzuwandeln.

    Da sollte eine solche Karte nicht mehr als 2 MB haben.

    Zur Komprimierung: Bei Produktion im normalen 60er Raster genügt ein Subsampling auf 300 ppi. JPG-Kompression oder so etwas würde ich sein lassen, das verschlechtert die Bildqualität. Ob Du Einstellungen für Monochrom oder Graustufenbilder ändern musst, hängt davon ab, ob solche auch im Layout verwendet werden.

    Ansonsten Graustufen ebenfalls 300 ppi, Monochrom nicht unter 1200 ppi.

    Viele Grüße, der Gonz
     
  6. wth

    wth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Danke Gonz,
    das lasse ich mir schon eher eingehen. 2MB für diese Karte.
    Deinen Tipp werde ich ausprobieren.
    Gruss
    Wolfram
     
  7. Quarkler

    Quarkler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    140
    MacUser seit:
    28.02.2005
    Hallo Wolfram

    Dann hast du dir den Link Cleverprinting nicht angeschaut, denn darin geht es unter anderen um die Einstellung von QuarkXpress für den PDF-Export.

    @Gonz: Warum, die Jaws-Engine die bei QuarkXpress zu Einsatz kommt, erzeugt die gleiche Qualität bei PDF´s, wie die Adobe Engine. Die Jaws-Engine kommt auch bei den Harleqin-Rips zu Einsatz, das nur zur Info.
     
  8. Gonz

    Gonz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    16.01.2004

    Danke für die Info!
    Ist vielleicht noch eine schlechte Erinnerung an alte Quark-Zeiten, wo direkt exportierte EPS eine echte Bedrohung waren! ;)
    Vielleicht probier ichs demnächst mal... :D

    Viele Grüße, Gonz
     
  9. Quarkler

    Quarkler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    140
    MacUser seit:
    28.02.2005
    Hallo Gonz
    Du meinst vermutlich die nicht eingebundenen Schriften beim EPS-Export, dann hast du Recht. Aber das Problem läßt sich entweder mit einer XT wie den Fontwizard bei QXP 4, 5 + 6 erledigen, oder mit der Quark XT "Output Enh." - die kann übrigens noch wesentlich mehr.
    Ende dieses Anfang nächstes Jahr, wird es eine neue Version der Output Enh. XT geben, die noch einmal mehr kann und ein paar Bugs weniger hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2006
  10. wth

    wth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.07.2005
    Hallo Quarkler,
    Du hast recht. Im Buch ist das sehr gut beschrieben.
    Danke nochmal.

    Gruss
    Wolfram
     

Diese Seite empfehlen