Quark XPress Passport 4.11 Schrott

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von macmanhh, 06.05.2004.

  1. macmanhh

    macmanhh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Wir haben folgendes Problem:

    In XPress 4.11 funktioniert das "suchen und ersetzen" nicht immer,
    der Rechner (G4 Dual 867) friert einfach ein und nach fast jeder
    Zeitungsproduktion wird Quark nicht gestartet ( Quark bzw. Datei wird nicht gefunden Fehler -43).
    Bis jetzt habe ich die Kisten einfach von os-x gestartet und mit den Festplatten-Dienstprogramm repariert, Quark in der Classic Oberfläche gestartet und danach ging alles wieder. Onkel Norton repariert zwar auch so einiges (Verzeichnisfehler), aber ich trau den Prog. nicht mehr.
    Ich habe testweise auch mal eine andere HD eingebaut, die HD partitioniert und den HD Anschluss gewechselt (ata/ide 66 statt ide100), keine Änderung.
    Hier wird leider immer noch mit OS9 gearbeitet und einige Mitarbeiter sind nicht bereit
    unter OS-X und Classic zu arbeiten.
    Der Apple Hardwaretest hat auch nichts gefunden.
    Auf dem Rechner sind teilweise über 100 Schriften aktiviert, aber auch mit deaktivierten Schriften kommt der Fehler immer wieder vor.

    Folgende Konfi: G4 Dual 867MHz, 768 MB RAM, System 9.2.2/ OS-X 10.3.3., Quark 4.11, ATM Deluxe 4.6.1, Photoshop 6.0, Callas MadeToPrint Extension.
     
  2. riraf

    riraf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.04.2004
    Schriften - das könnte der Casus Knaxus sein. Quark geht gerne und oft in die Binsen wenn, irgendeine Schrift beschädigt ist. Überprüfen, ob eine Schrift kaputt ist, kann man nur mit z.Bsp ATM-Deluxe.
    Das passt auch darauf, daß nach einer Zeitungsproduktion, bzw. wenn Du alles neu installiert hast, alles kaputt ist: Manche Schriften (z.Bsp die Hoefler Text) gehen - auch wenn sie superneu und lizensiert sind - nach einmaligen Gebrauch einfach kaputt und gefährden das ganze System, allen voran Quark.
    Persönlich halte ich die professionelle Verwendung von mehr als 25 Schriften sowieso für Wahnsinn, man hat sie dann einfach nicht mehr im Griff (siehe Beschädigung) und die ganze Performance leidet. Natürlicch kostet der Spaß ja auch was.
    Aber vielleicht kannst Du Dir zu diesem Zweck mal eine Version von ATM Deluxe draufspielen, nur um zu sehen, ob da nicht ein Bösewicht dabei ist!

    Ciao
     
  3. Das Problem mit "Suchen und Ersetzen" habe ich mit einer Quark-Version (allerdings 4.04) auch. Das komische dabei war bzw ist: auf einem anderen Rechner tauchte dieses Problem mit dem gleichen Programm nicht auf, und auf dem betroffenen Rechner hatte sich dieses Problem mit dem Aufspielen einer anderen Quark-Version auch erledigt. Insofern war ein simpler Programmtausch ausreichend um dieses Problem zu beheben, auch wenn wir dem Verursacher nicht auf die Spur gekommen sind.
    Nebenbei macmanhh: Quark 4 unter einem reinen OS 9 ist auf jeden Fall um einiges angenehmer und stabiler als unter OS X / Classic ;)
     
  4. klasinger

    klasinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Hallo,

    zunächst möchte ich einmal zu dem Sachverhalt Stellung nehmen, das sich die Mitarbeiter weigern unter X Quark in der Classic-Umgebung zu nutzen:
    Wenn ihr nicht ganz pronto eure Mitarbeiter an OS X ranführt und einer der besten wege ist über Quark und Classic, dann schon mal schöne Grüße an den Insolvenzverwalter! Quark 4 läuft unter 10.2 oder 10.3 recht problemlos und stabil, daran kann es also nicht liegen. Ich kann Ihnen aber nur raten Ihr Layoutprogramm (ich tendiere inzischen eher zu InDesign, als zu Quark) auf den neuesten Stand zu bringen, neue die Funktionen machen das Leben erheblich leicheter und die Produktionsgeschwindigjeit steigt erheblich.

    Zum eigentlichen Problem:
    Der Fehlercode kommt mir auch extrem bekannt vor, kann ihn aber nicht aus dem kopf nachvollziehen. Fehlerbeschreibungen findet man bei Quark (URL ist mir entfallen) oder besser noch schildere dein Problem in einem Quark-Forum; bsw.: http://www.hilfdirselbst.ch (dort: -> Foren -> Quark).

    MfG
     
  5. Nö.
    Es läuft zwar besser als Quark 6 unter Panther, aber problemlos und stabil ist für mich was anderes (z. B. unter OS 9.1 bzw. 9.2.2).
    Und warum sollte man mit OS X arbeiten, wenn man es nicht braucht? Allein bei uns im Verlag gibt es 30 Leute die ausschließlich mit Quark und einem anderen OS 9-Textprogramm arbeiten – warum sollte man deren Rechner von OS 9 auf OS X updaten?
    Kostet nur Geld (Lizenz für Betriebssystem) und kostet Zeit und Nerven (Neustarts wg. Classic-Absturz), von sonstigen Umständen mal ganz abgesehen (Server/Netzwerkkonfiguration, Druckertreiber! etc.).
     
  6. macmanhh

    macmanhh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Danke für die Tips,

    ich werde einiges mal ausprobieren....

    macmanhh
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Quark XPress Passport
  1. die.sabine
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    310
  2. es99musik
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    961
  3. lori
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.414
  4. EvaM
    Antworten:
    57
    Aufrufe:
    6.463
  5. huberu
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    537

Diese Seite empfehlen