Qualitätsprobleme? Jetzt wird zurückgeschlagen!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von CRen, 29.07.2005.

  1. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Aloha!

    Ich hatte ja bereits erzählt, dass bei meinem Powerbook die RAM-Bank ausgefallen ist. Die, die näher am Mainboard liegt.

    Jetzt wollte ich fragen, ob hier vielleicht noch andere User sind, denen das passiert ist? Betroffen sind nach meinen Informationen vor allem die 1,25- und 1,5-Gigahertz-Serie, aber auch andere Serien. Meist fällt die Bank einfach aus, irgendwann recht bald nach Ablauf der Garantie. Das äußert sich in unvermittelten Abstürzen, Kernel-Panics und langsamen Starts.

    Das Problem ist bei Apple bekannt, das hat mir ein Informant aus Apple-Kreisen mitgeteilt.

    Das bedeutet im Klartext: Das Problem tritt häufiger auf.

    Und: Es wird von Apple Top Secret behandelt, sprich: Apple-Mitarbeiter, die drüber sprechen, bekommen Ärger. Man möchte dem Kunden die schwerwiegenden Qualitätsprobleme mit den teuren Powerbooks verschweigen!

    Wenn wir Betroffenen aus diesem Powerbook-Problem einen Sturm im Wasserglas erzeugen könnten, wenn wir genügend Fälle zusammen bekämen, könnten wir möglicherweise was ausrichten. Ich würde bei Apple nerven und einen Artikel auf Netzwelt.de schreiben.

    Übrigens gilt das auch für alle anderen Qualitäts-Probleme mit Apple-Produkten. Ich denke, das geht langsam echt nicht mehr – wenn man so teure Geräte kauft, geht es nicht an, dass sie nach 1,5 Jahren anfangen "auszuleiern", heißt: Wirklich kaputt zu gehen! Und das passiert in letzter Zeit öfter.

    Schickt mir Eure Geschichte mit Eurer E-Mail-Adresse als private Mail.

    Gruß,
    Christian
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2005
  2. Guy38CGN

    Guy38CGN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.11.2004
    Hi zusammen,

    ich hatte zwar nicht das besagte Problem mit den RAM-Bänken, aber dafür bereits einige andere Odysseen mit meinem PB. Das Gerät wurde insgesamt 2 mal umgetauscht und am Ende nochmal notwendigerweise generalsaniert. Das erste PB hatte Probleme mit dem Stromanschluss am Mainboard. Das Zweite hatte bereits von anfang an Pixelfehler, auf die der Händler freundlicherweise nochmal mit einem Umtausch reagierte. Beim finalen dritten Book mußte bereits nach einem halben Jahr das CD-Laufwerk, das Mainboard und der Stromcontroller ausgetauscht werden, da das Gerät mit externer Peripherie sich nicht mehr aufladen ließ. Mittlerweile läuft das Book gut und ich lebe ein wenig in der Hoffnung, daß es nicht mehr so schnell fehlerhaft wird.

    So viel zu meiner Leidensgeschichte. Ich hatte davor einen Power Mac G3, der in 6 Jahren kein einziges Problem hatte, daher seh ich auch einen heftigen Qualitätseinbruch bei Apple in letzter Zeit. Ich hoffe auch, daß das in Zukunft wieder besser wird.

    Gruß Elmar
     
  3. Wolfsbein

    Wolfsbein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.11.2003
  4. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Es ist abartig, wie schlecht die Qualität zur Zeit ist...

    Mir liegt jetzt vor allem diese RAM-Geschichte am Herzen, weil das ein Fehler ist, der von allein auftritt, nachdem der Rechner zum Teil monatelang ordentlich gelaufen ist. Eine tickende Zeitbombe also, wie damals bei den Grafikproblemen vom iBook.

    Aber immer her. Was für Qualitätsprobleme hattet Ihr noch so? Muss nicht unbedingt Powerbook sein...

    Gruß,
    Christian
     
Die Seite wird geladen...