Qualität des Macbook eigenen SuperDrive Laufwerks

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von capreolis, 10.08.2006.

  1. capreolis

    capreolis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    02.05.2006
    Hallo ihr Lieben!

    Nun ist es soweit an die Bestellung des Macbooks zu gehen. Ich hab nun endlich genügend Geld zusammen und Apple hat unverhofft ja noch diese iPod Aktion für den EDU Bereich gestartet, alles passt :)

    Nun wollte ich das "mittlere" Macbook kaufen, also das Weiße mit SuperDrive Laufwerk und 2GHz.

    Nun kenne ich aber auch ein paar Leute mit Laptops (meistens Acer bzw. in ähnlicher Preisklasse), welche keine gute Erfahrung mit diesen Notebook DVD Brenner haben, weil viele selbstgebrannten DVDs nachher nicht mehr auf einem normalen DVD Player abgespielt werden können (anscheinend schlechte Qualität der DVD Brenner).

    Deswegen meine Frage:

    Welche Erfahrung habt ihr mit dem SuperDrive Laufwerk in eurem Macbook?

    Die Sache ist nähmlich die... das ganz kleine Macbook unterscheide sich ja neben dem DVD Brenner nur in der CPU (1,8GHz). Und dies würd mir auch völlig ausreichen, aber einen DVD Brenner brauch ich eben trotdzem. Nur wenn der DVD Brenner auch bei Apple nicht so das wahre ist, dann kauf ich lieber das kleine Macbook und häng nen externen DVD Brenner ran (nen Plextor 760A, welchen ich erst vor 2Wochen noch gekauft habe für meinen nun verkauften PC).

    Freu mich schon auf eure (positiven) Erfahrungsberichte ;)

    DANKE

    Lg
    Robert
     
  2. DeadMan

    DeadMan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.05.2006
    Hi
    Hab bisher 4 Daten DVDs gebrannt und die konnten auf einen BenQ Laptop gelesen werden.
    Weiters hab ich bisher 7 Video-DVDs gebrannt die alle auf meinen Denon 1720 liefen.
    Verwendet hab ich TDK DVD+R 8x (4x gebrannt).
    Hab auch einige probiert die ich mit meinem PC und LG brenner gebrannt habe und die liefen auch alle ohne Probleme.
    Ist zwar nicht der schnellste Brenner aber ich hatte bis jetzt keine Probleme wie sie teilweise im Forum beschrieben werden.
    Kommt sicher auch auf den Rohling an den man verwendet.
    Chris
     
  3. WayneThePain

    WayneThePain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2006
    Eine schlechte Erfahrung hab ich mit dem Teil schon gemacht: meine Matrix-DVD konnte er nicht lesen, weil sie leicht mit Fingerabdrücken angedatscht war. Fehlerkorrektur würde ich nach erstem eindruck also als eher dünn bezeichnen.
     
  4. Bidone

    Bidone Banned

    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    27.05.2006
    Ich habe bisher einige Film-DVDs mit selbstaufgenommenen DVB-T Material gebrannt.
    Die DVDs funktionieren in meinem einfachen Medion Player sehr gut.
    Bisher keine Probleme.

    Gruß Bidone
     
  5. host22

    host22 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    09.08.2005
    Also ich hatte bisher ein weißes MB mit SuperDrive, ein schwarzes mit SD. Also alle hatten bis jetzt bei mir mit dem SD probleme. Speziell mit -R DVD Rohlinge.

    Nachdem beide Books Mängel hatten bin ich auf ein Pro umgestiegen. Gleiches SD, kann aber mit allen Rohlingen umgehen.

    Wersteh ich selber nicht.
     
  6. capreolis

    capreolis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    02.05.2006
    Mhh das ist jetzt natürlich nicht so toll. Dann werd ich wohl das kleinste nehmen und einen externen Brenner bei Bedarf anschließen. Unterwegs brenne ich normalerweise eh nichts... mhhh

    Jetzt sagen einige hier im Forum auch noch, dass die DVD Wiedergabequalität von gekauften DVDs einem schlechten DVD Rip gleichen, und auf dem PC alles gut aussieht... ich glaub ich muss vor der Bestellung nochmal zu nem Geschäft, welches gerade n Macbook ausstellt und ne DVD mitnehmen zum testen.

    Danke für eure Kommentare!
     
  7. Multisaft

    Multisaft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.10.2004
    schonmal darüber nachgedacht, dass fast jede handelsübliche dvd nach 570p massstab abgemischt wird und das auf tv optimiert ist? wenn das dann auf nem notebook-bildschirm oder tft oder sonstwas mit 720p oder mehr hochgerechnet werden muss, nunmal nicht immer gut aussieht? kommt eben auf die scaler an und die sind von software-dvd-playern nunmal grotten schlecht.
    um es anders zu sagen, diese aussagen ist einfach nur als schrott zu bezeichnen. sollte ich das ganze falsch verstanden haben, bitte erkläre es nochmal neu.
     
  8. capreolis

    capreolis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    02.05.2006
    Meine Frage/Aussage hast du sicherlich richtig verstanden. Bei einem Händler vergewissern werde ich mich allerdings trotzdem, weil das Qualitätsempfinden ja vom Geschmack abhängt. Ich habe bisher meine DVDs immer auf meinem ehemaligen PC mit Cyberlink PowerDVD abgespielt und war zufrieden damit. Wenn die Qualität beim Macbook genauso ist, dann passt ja alles. Und zwischen meinem 19" CRT und einem TFT ist natürlich noch ein Unterschied, welchen ich jetzt nicht vergleichen kann.
     
  9. leselicht

    leselicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    08.10.2002
    Kann man das MacBook mit einem DVD-Brenner nachrüsten? Kann man den Brenner auch separat kaufen? Welcher ist es denn eigentlich? Kann mal jemand in seinem "Über den Mac" Nachgucken? - Danke!
     
  10. eisdiele

    eisdiele MacUser Mitglied

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    17.07.2006
    also, ich hab mir schon ein paar dvds auf dem macbook angeschaut und war mit der quali eigentlich ganz zufrieden
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen