Qemu - Wer hats zum laufen gebracht?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von Charles_Garage, 14.02.2005.

  1. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Hallo, ich habe mir Qemu runtergeladen:

    http://fabrice.bellard.free.fr/qemu/

    und auch qemuX. :

    Qemux scheiterte bei mir zunächst mit dem erstellen des Images. (Nichts passierte, das Programm tat beschäftigt, lag ev. an den Rechten (hatte keine, (die Dateien besaß "unbekannt") hab sie dann "gerichtet" aber:)
    Dann begann QemuX kurz nach dem start abzustürzen (ev. nach update auf 10.3.8?).

    Dann hab ichs per Konsole versucht. Freedos.img von der Doewnload -Site hat funktioniert.

    Aber nur, wenn ich im internet bin (???). Ansonsten gibts die Fehlermeldung:

    "Could not get DNS Address"

    Was will Qemu denn mittner DNS-Adresse???

    Nun möchte ich von CD booten und Windows 98 installieren. Wie binde ich die denn per Komandozeile ein?

    So gehts jedenfalls nicht:

    ./qemu -m 64 -localtime -user-net -hda win98.img -cdrom /Volumes/Windows\ 98 -boot d

    und so auch nicht:

    ./qemu -m 64 -localtime -user-net -hda win98.img -cdrom /dev/cdrom -boot c

    Wer hat es mit Qemu geschafft was zum laufen zu bringen?

    Bin für Hilfe Dankbar

    Viele Grüße

    Charles
     
  2. hoschy07

    hoschy07 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    12.05.2004
    Hallo!

    Wurde hier im Forum schon oft behandelt. Suche danach oder schaue hier: http://web.ticino.com/galliva/qemu/

    Ich habe Qemu mit der Anleitung (kannst du bei Altavista auch auf Englisch übersetzen) in sehr kurzer Zeit zum laufen gebracht und Windoof 98 damit installiert. Befolge jeden Schritt der Anleitung und dann klappt es auch bei dir.

    Wenn du qemu mit dem Parameter -dummy-net startest, dann sollte der DNS-Fehler nicht mehr erscheinen.

    Gruß, hoschy07.
     
  3. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    ich habe auch so meine Probleme mit QemuX. Muß wohl auch mal die italienische Anleitung übersetzen ?

    So habe jetzt mal drüber geschaut, das ist ja nur ne Anleitung für Qemu ! Gibt es eigentlich keine gescheite Anleitung für QemuX oder bin ich zu blöd zum suchen bzw lesen :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
  4. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Danke. Mein Problem wurde hier übrigens noch nicht behandelt. Wo denn? (Von Win98 CD booten)

    In der ANleitung steht von einem Iso image, dass man mit Disk-Utility generieren können soll. Da geht aber nur CDR. Was hat es denn damit auf sich? Wie hast Du das gemacht?

    Das DNS-Problem kann man übrigens auch lösen, indem man in der /etc/resolv.conf die Zeile
    nameserver 127.0.0.1
    hinzufügt bzw. diese Datei anlegt. -> Back up machen! Falls Internet-Probleme auftauchen.

    Viele Grüße

    Charles
     
  5. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Also von vorn, frei nach der oben genannten Inst-Anleitung:

    Man muss erst ein Festplatten image für Qemu erstellen, in dem das BS installiert werden kann, dies tut man mit:

    dd of=festplatte.img bs=1024 seek=1000000 count=0

    festplatte.img ist dann der Name dieses Festplattenimages. Count habe ich auf 1 gesetzt, sonst tat sich nichts. Nach einiger Zeit habe ich dann auf ENter gedrückt, auch dann erst ging es weiter. Das image wird im aktuellen Verzeichnis erstellt. Muss sich dann aber im Qemu-Ordner befinden.

    Dann habe ich quasi die Boot-Diskette runtergeladen auf:

    http://www.bootdisk.com/bootdisk.htm

    Hier natürlich unter:
    Non-Windows Based Image Files W/ImageApp

    Das bootimage habe ich dann ebenfalls ins qemu - Verzeichnis kopiert.

    Nun haben wir alles beisammen: Festplatte (festplatte.img), CD (cd.iso) und Boot-disk (bootdisk.img)

    Jetzt muss erstmal die Festplatte eingerichtet werden (man wechselt am besten in des qemu-verzeichnis):

    ./qemu -m 32 -fda bootdisk.img -hda festplatte.img -boot a

    Dann mit fdisk (Anleitung googeln oder siehe bilder auf: http://web.ticino.com/galliva/qemu/) die festplatte partitionieren.

    Nun mit:

    qemu -hda festplatte.img -fda bootdisk.img -cdrom cd.iso -boot a -user-net

    Das System mit eingebundener CD booten (/mit Netzwerk gleich mit dabei)

    So nun müsste man nur noch in das verzeichnis der CD wechseln und setup.exe starten
    um die Windows-Installation zu beginnen (bei mir wäre das r:/).

    Aber: Wie soll das ohne ":" gehen?
    das gibts bei mir nicht unterm emulierten PC. nein auch "Ö" oder "ö" funktioniert nicht!

    Tja dumm gelaufen. Hab ein PB 1,3 Mhtz 12" . Weiß jemand rat? Eventuel eine codepage in der autoexec.bat angeben?

    Viele Grüße Charles
     
  6. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Nachtrag:
    "Nach einiger Zeit habe ich dann auf ENter gedrückt, auch dann erst ging es weiter. Das image wird im aktuellen Verzeichnis erstellt. Muss sich dann aber im Qemu-Ordner befinden." bitte nicht falsch verstehen: Ich habe natürlich ein zweites mal Enter drücken müssen ;)
     
  7. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    nutzt von euch keine QemuX ? Da muß man wenigstens nicht im Terminal rumspielen. Ich würde gerne damit Win 98 bzw Mandrake Linux zum laufen bekommen.
     
  8. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Ich habe nun das ":"-Problem umgangen, indem ich mier einfach batch-Dateien gemacht hab, die die Befehle mit einem ":" enthalten. Diese Dateien habe ich einen sprechenden Namen gegeben (z.b formatc.bat) und sie in das entsprechende Image kopiert.

    Übrigends: sobald ein mit dd eingerichtetes Image formatiert ist, kann Macos x es öffnen. So wird DateiAustausch zwischen den Systemen möglich. Oder widerspricht mir jemand?
     
  9. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Nochmal zum befehl dd:

    Es reicht wohl count 0

    dd of=hd.img bs=1024 seek=2000000 count=0

    seek: das sind bytes. 2 Mio bytes sind etwa 2 GB

    bs: das ist glaub ich die Sektorengröße daran muss man nichts machen.

    nochmal was allgemein zur Syntax:

    ./qemu

    #der befehl, der das programm startet - immer vollständigen Pfad angeben im heimat verzeichnis des programms ist das "./"

    Danach werden die einzubindenen Laufwerke (=images) angegeben: -hda für festplatte

    1, -hdb für Platte 2, hdc für Platte 3...u.s.w. Je nach dem wievile images man als Festplatten einbinden will.

    Diskette heißt: fda. Diskettenimages werden also mit -fda eingebunden. (entspr bei mehreren: fdb... nehm ich an.)

    CD: -cdrom

    netzwerk: -user-net

    Woher weiß qemu wovon er / sie booten soll? das sagt man ihm mit -boot a, c oder d

    a: Qemu startet das System von der Diskette (fda)
    c: Qemu startet das System von Festplatte (hda)
    d: von cd (cdrom)

    beispiel:

    ./qemu -hda win98.img -hdb hd.img -cdrom wxp.iso -user-net -boot c

    Ich befinde mich in /opt/bin/local und starte Qemu. Qemu bootet das System von Festplatte hda (hier win.98.img) bindet die 2. Festplatte ein: hdb (hd.img) und auch das CDRom-laufwerk, dass hier las wxp.iso vorliegt.

    Das Iso-image habe ich mit dem Diskutility erstellt. und zwar zunächst ein cdr-image dass ich in Iso umbenannt habe. Ich weiß aber nicht ob das überhaupt notwendig ist.

    Was ich noch nicht weiß, ist wie man echte CDs im laufwerk einbindet. mit der bloßen Pfadangabe hats nicht funktioniert.

    Hier gibt es einen link auf eine weitere Gui für Qemu Hab sie aber noch nicht getestet:


    http://apfelwiki.de/wiki/Main/QEMU
     
  10. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    gibt es eigentlich ne Schritt für Schritt Anleitung für QemuX, ich verzweifel bald !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Qemu hats zum
  1. KurturK
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    247
    KurturK
    21.07.2016
  2. Giacomo
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.113
    Hartmut Adam
    10.08.2016
  3. gavagai
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    414
    Macs Pain
    14.12.2015
  4. Macki2
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    413
    Mankind75
    14.10.2015
  5. tänzer
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    224
    Simarin
    26.09.2015