Push eMail - Frage 1x1, wenn ich es selber mache

Diskutiere mit über: Push eMail - Frage 1x1, wenn ich es selber mache im Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets Forum

  1. droeder

    droeder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    17.11.2004
    Hallo liebes Forum,
    auch wenn derzeit offensichtlich das iPhone neue Leserekorde aufstellt, hoffe ich ein paar Fans des Push eMail Dienstes hier zu finden, die das bereits nutzen und ggf bei sich oder einem eMail Anbieter eingerichtet haben.

    Grundsaetzliches
    Eigener Server/ eigene Domain:
    Ich habe eine HTML Seite auf einem Server und hole meine eMails ab mit einem POP Konto. Wenn ich diese meine Domain nun Push eMail faehig machen will, brauche ich.... ?
    1.Serverseitig eine Software, die mir meine eMails auf s Handy "hochdrueckt" ?
    2.Handyseitig eine Software, die dieses Protokoll versteht ?!
    3.Bei meinem Mobilfunkanbieter diesen bestimmten Service, der mich x EUR im Monat kostet ?!

    Soweit hatte ich mir das bisher gedacht. Bis ich folgendem Link las:
    www.infowan.de/produkte/unified/RoadSync_Connect Artikel.pdf
    Da faellt naemlich Punkt 3 insofern weg, als dass man Datenrate auf dem Handy zahlen muss. Aha :rolleyes:

    Welche Anbieter gibt es und sind empfehlenswert, ggf gratis ?
    ntellisync Wireless Email, BlackBerry Connect™, Seven Always-On Mail, Visto E-Mail-Technik1

    Wer hat sowas schon mal eingerichtet? Vor allem verstehe ich nicht, wie ein Server mit meinem Handy Kontakt aufnimmt ???


    Letztlich stell ich mir die Frage was Menschen machen, die eine yahoo, web oder hotmail haben - die koennen ja schlecht bei hotmail anrufen und sagen: "Hey, installiert mal die Blackberry Enterprise fuer mich.", oder ?

    Danke.:cake:
     
  2. xell2202

    xell2202 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    30.12.2005
    Für Push-Mail gibt es verschiedene Ansätze; die meisten funktionieren aber grob gesagt so, dass das Handy "für immer" die Verbindung zum Server offenhält, als ob es Mails abfragen würde. Sobald dann tatsächlich eine kommt, schickt sie der Server - ob Sekunden oder Tage nach dem Einloggen :)

    Neben den fix-und-fertig-kommerziellen Lösungen gibt es auch noch IMAP-Idle, dass u.a. ziemlich sicher beim iPhone eingesetzt werden wird.
    Idle ist eine Zusatzfunktion von IMAP-Servern, die sie prinzipiell Push-fähig macht - mehr als ein kompatibles Handy braucht man dazu nicht, und das sind heute schon ziemlich viele.

    Bei Anbietern kann ich dir nicht weiterhelfen - ich benutze dafür GMX Topmail, kostet zwar 3 Euro im Monat, aber das ist für die gebotenen Leistungen meiner Meinung nach gerechtfertigt. Yahoo macht das zumindest fürs iPhone kostenlos, ka ob das ab sofort und für alle Freemailkunden gilt...

    Außerdem musst du auch für den Datentransfer zum Server bezahlen, der zwar nicht besonders hoch ist, aber Attachments würde ich nicht drüber laufen lassen - und auch so läppert sich das immer-online-sein mit der Zeit, wenn man keinen geeigneten Datentarif hat.

    Wenn du wirklich einen eigenen Server hast könntest du natürlich auch einen IMAP-Server aufsetzen - je nachdem, ob du dir das zutraust ;)
    Ansonsten kannst du ja einen der anderen IMAP-Dienste in Anspruch nehmen und dir deine Mails dorthin weiterleiten lassen; nicht gerade elegant, aber sollte auch funktionieren.

    Ich bin jedenfalls mit meiner jetzigen Lösung extrem zufrieden - GMX, Mail und IMAP spielen ziemlich gut zusammen, und ich muss nicht mehr total umständlich händisch das iBook alle paar Tage überschreiben und dabei eventuelle Änderungen verlieren...

    Von mir also eine klare Empfehlung zu IMAP Idle - obwohl ich zugeben muss, die anderen nicht so wirklcih zu kennen :)
     
  3. T.W.G

    T.W.G MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    30.12.2004
    Hi,

    also wenn das Konto deiner Webseite schon einen POP-Zugang besitzt mußt du dir keine Gedanken machen.

    Dann nimmst du z.B. bei T-Mobile ein Blackberry-fähiges Endgerät deine Wahl (empfehle den Blackberry 8700g) mit der Webmail-Option (so nennt sich das für Prosumer). Kostet knapp 10 Euro pro Monat Aufpreis zum bestehenden Vertrag.
    Darin enthalten sind der Pushmailservice + die 5MB Datenoption.

    Hört sich wenig an aber 5MB reichen LOCKER aus wenn du den BB nur für Email ohne großartige Internetsurfausflüge nutzt oder ständig 10MB Powerpointanhänge empfängst.

    Mit den 5MB kannst du im Monat dank der Blackberrykompression locker 1000 Email hin- und herschicken ohne an's Limit zu geraten.


    Danach konfigurierst du ein Instantemail-Konto bei T-Mobile.
    Hier kannst du dann das Pop-Postfach eintragen wie bei Outlook zu Hause (also Logindaten, Server usw.).
    Anschliessend holt der Blackberrydienst deine Emails automatisch aus den vorgegebenen Konten und du mußt dich um nix kümmern.

    Funktioniert hervorragend, simpel und kannst deine Emails überall lesen und beantworten!


    Möchte ich nicht mehr missen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Push eMail Frage Forum Datum
günstiges Handy/ Vertrag mit Push-Email Funktion? Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 04.05.2012
Blackberry, Push – was genau ist das Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 22.10.2007
Push E-Mail?! Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 04.10.2007
Nokia 6233 push email ? Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 12.09.2006
Wenn nicht Blackberry, was dann? OS-X-Kompatibilität und Email-Push muss sein. Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 28.08.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche