psssst!

Diskutiere mit über: psssst! im Linux auf dem Mac Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. abcxyz

    abcxyz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.12.2005
    Folgendes spiegelt nur eine Meinung wieder:

    Habe nun MacOS X ca. drei Wochen lang getestet...
    Muss nun sagen: Kein Wunder, dass die Windows auf die Kisten holen in Zukunft. (bitte ja nicht meine Meinung im Forum weitererzählen! :D )
    Leider brauche ich unbedingt nen funktionierenden AirPot Extreme Treiber mit WPA. Sonst würde längst Linux drauf laufen.
    Ich komme mit dem MacOS einfach nicht klar von der Bedienung her...finds total umständlich. Habe schon einige Mängel festgestellt mittlerweile, wie zB im finder dass man nicht einfach moven kann, oder das mit dem urumständlichen Backslash oder dem Papierkorb... -.-
    Mein Powerbook sieht zwar irrsinnig gut aus und ist hochqualitativ, aber leider das MacOS nicht IMHO(!).
    Hab da was nun gehört von monatlichen Dateirechtereparaturen, weil sonst das MacOS nimma richtig mitspielt kopfkratz :eek:
    Erinnert mich ja in Windows...obwohl das meiste auch schon besser geworden ist mit 2k/XP.
    Hab immer so viel gutes gehört über MacOS X, aber muss nun ganz leise sagen: ICH WILL EIN PERFEKTES FÜR DEN MAC ZUGESCHNITTENES LINUX
    :D ;)
    Ob es sowas geben wird, bleibt dahingestellt, denn Linux hat auch seine Macken, aber es ist allemale besser als MacOS X.
    Also warte ich halt noch bis das mit dem Airport Extreme klappt und werde dann komplett umsteigen - im April vorraussichtlich.
    KDE unter Linux zB: Bass und Hochton-Kontrolle...menno ist das schonmal supi! Das Klangbild ganz n andres als unter MacOS X.
    Ausserdem will ich Auswahl. Mal Gnome, mal Fluxbox, mal KDE. Auch n Standarddesktop von den Gnome und KDE Entwicklern, wäre was mal.
    X zusätzlich installieren zu müssen, um Gimp und andres starten zu können...naja.
    Closed Hard- und Software eben. MacOS X/Darwin ist ja bestimmt Closed Source oder irre ich mich da?
    Programme gibts ja schon ganz gute für MacOS X, aber welche davon gibts nicht für Linux oder Windows.
    Aber am meisten wiegt bei mir, dass ich mit dem Tastaturlayout bzw dem MacOS X Eingaben nicht zurechtkomme, sowie mit dem Handling, wie bereits erwähnt, finde es nicht einfach sondern umständlich.

    aber bitte: psssst! ;)
    Soll ja keinem den Spaß verdorben werden am Tiger und ausserdem sind die Geschmäcker immer verschieden.

    MfG.

    PS: Zum Thema Standarddesktop könnte es einige Aufschreie geben und verweise gleich mal auf ne gute Diskussion:
    http://www.wcm.at/forum/showthread.php?threadid=181801
     
  2. masta k

    masta k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.416
    Zustimmungen:
    591
    Registriert seit:
    18.12.2002
    na dann... ;)
     
  3. Tollschock

    Tollschock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.07.2005
    Du gehst an die Sache falsch heran! Mein Tipp: Sobald die neuen Macs mit Intelprozessoren da sind, besorgst du dir Windows und schmeißt das olle MacOS runter und fertig ist die Laube. Wozu noch mit Linux rumhampeln? :D
     
  4. Eleo

    Eleo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Na,
    dann mal los!
     
  5. maceni

    maceni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    25.11.2004
    naja... :(
     
  6. ©huhu

    ©huhu Gast

    ich habe mir den g5 auch nur geholt, damit windows xp unter vpc endlich mal mit erträglicher geschwindigkeit läuft! :D

    frohes fest - huhu
     
  7. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.034
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    das klingt klar nach Bastler! Dir macht das herumschrauben am System Spaß, da bist Du mit Mac OS einfach auf das falsche System gestoßen. Das funktioniert ja schon, wenn man gelernt hat wie. Für den Produktiveinsatz ist es schlicht humbug die Window-Manager je nach Jahreszeit zu wechseln und ganz ehrlich, die Klangregelung mache ich an mit meinen Soundsticks II, das klappt hervorragend.
    Jedem das Seine und Du bist mit einem LINUX sicher besser bedient!
     
  8. r560

    r560 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.02.2005
    Nach 3 Wochen gibst du schon auf? Möchte auch mal soviel Geld ausgeben und nach 3 Wochen aufgeben. Vielleicht solltest du mal ein klein wenig dein Denken von WIN/Linux nach MacOS ändern. Es kann halt nicht alles so kompliziert sein und das Drag`nDrop schwer zu lernen ist, kann ich mir nicht vorstellen.;-)
    Also einfach mal die Bedienung in deinem Kopf überdenken und sich mit dem neuem System beschäftigen dann klappt das schon alles. Ansonsten PC kaufen und Linux drauf. Kann man auch mit arbeiten (genauso wie mit Windows auch).

    Gruß
    Richard
     
  9. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Was willst du denn mit Linux wenn du schon an Darwinports scheiterst? rotfl

    Und zu den Zugriffsrechten: Vielleicht solltest du auch mal die Antworten in den Threads lesen die du so erstellst. :rolleyes:
     
  10. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.03.2005
    Moin abc, ich glaube, Du hast nicht ganz verstanden, was zum Betriebssystem gehoert und was nicht. Aber: pssst! ;) -- Du scheinst ja schon das fuer Dich passende System, gefunden zu haben, trotzdem antworte ich mal kurz auf ein paar Punkte...

    Hab zwar keine Ahnung, was Du meinst, aber Bedienvorlieben koennen sich auch unterscheiden.

    Gehoert? Man hoert viel, wenn der Tag lang ist, hast Du es schon mal gebraucht?

    Wie waers mit nem perfekt zugeschnittenen UNIX? Das gibts, heisst OS X. Oder bestehst Du auf Linux-Kernel?
    (Eben dieses Rundum-Paket ("perfekt zugeschnittenes Unix fuer Laptop") war fuer mich der Grund, zum iBook zu greifen.)

    Das hat nun nicht wirklich was mit dem OS zu tun. ;) Warum installierst Du Dir nicht KDE auf dem Powerbook?

    Musst Du unter Linux auch installieren.

    Es gibt OpenDarwin, weiss aber nicht, ob Dir das viel weiterhilft.

    Das liegt nun wiederum an Dir.

    Eben. Du magst Linux und findest es optimal? Prima, nimm es einfach. Wuerde ich an Deiner Stelle genau so tun. Ich teste jetzt seit nem Jahr OSX und finds ziemlich gut, aber auch Linux ist ein schoenes System. Wuerde auch das benutzen, was mir am besten gefaellt und womit ich am besten arbeiten kann. Wenn Du jetzt nach 3 Wochen meinst, die Entscheidung getroffen zu haben, ist doch alles ok, also lass Dich nicht aufhalten. Viel Spass noch mit dem Pinguin...

    Wile
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche