Prozessorauslastung bei 100% - Warum?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von beebop69, 03.10.2004.

  1. beebop69

    beebop69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Seit neuestem bin ich ruckzuck auf 100% Prozessorauslastung (G4-466).
    Habe mal im Activity Monitor nachgeschaut, da ist ein Prozess namens "lookupd" besonders hoch (zwischen 30 und 60 Prozent). Allerdings kenne ich dieses Programm nicht.
    Wer weiss Rat?
     
  2. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    hmm, bitte gib doch mal im terminal "top" (latürnich ohne anführungsstriche) an und sieh nach, ob es tatsächlich allein dieser prozess ist, der hängt. "top" beendest du mit "q" wieder.

    falls du einen anderen prozess siehst der hängt, und den du meinst stoppen zu können ohne große auswirkungen, kannst du ihn mit "kill prozessnummer" beenden. dann schaust du mit "top" nochmal nach, ob er auch beendet ist. falls er sich nicht beenden lässt, benötigst du rootrechte und gibst stattdessen "sudo kill prozessnummer" ein (dann wirst du um angabe deines administrator-passworts gebeten - dieses wird beim antippen nicht angezeigt).

    vielleicht hilft das ja schon einen schritt weiter?
     
  3. beebop69

    beebop69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Habe das gemacht, und auch dort wird "lookupd" mit maximal 67% Auslastung angezeigt. Was isn das überhaupt für ein Prozess? :rolleyes:

    Ok, habe mittels "man lookupd" herausgefunden, dass lookupd ein
    "directory information and cache daemon" ist. Was sagt mir das jetzt? :cool:
     
  4. ForceFox

    ForceFox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Na daß der Daemon ganz offensichtlich zum OS gehört. Vielleicht läuft er ja nur einmal im Monat oder so (cron.monthly?) und gibt dann wieder Ruhe.

    Gruß FF
     
  5. ctopfel2

    ctopfel2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.07.2004
    Es gab da mal diesen lookupd bug, dann rotiert der lookupd. am besten gibtst du in der Suche vom macosxhints.com oder macfixit.com das wort lookupd ein und es wird dir erklärt.

    Lösun: schiess den Prozess ab, entweder mit "sudo killall lookupd" oder mit dem Activity Monitor.

    gruss ctopfel
     
  6. lookupd sammelt und verteilt Informationen über Benutzer, Gruppen, DNS u.ä. Der deamon läuft immer und erzeugt normalerweise eine Last von 0%, bei Directory-Service-Anfragen entsprechend kurzzeitig ein wenig mehr (bei Eingebe einer unbekannten Adresse in Safari z.B. kurz mal 1%).
     
  7. beebop69

    beebop69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Heute ist das Problem erstmal wieder verschwunden.
    Mal sehen ob das öfters auftaucht....
     
  8. roenz

    roenz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.11.2003
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen