Prozessfarben auf Tintenstrahler

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von stixer, 18.04.2005.

  1. stixer

    stixer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2004
    Hi.
    Mir brennt der Kopf weil ich nicht dahinter komme...

    Ich will in einer Arbeit Schrift in reinem Magenta drucken. Ich habe den Canon iP3000.
    Weder Quark, noch Freehand oder Illustrator machen das. Nur Photoshop macht da kein Problem. Da kann ich auch im Farbmanagement eingeben: "wie Quelle".
    In den anderen Progs wird aus dem Magenta irgendein dunkelrosa, fast rot. Auf jeden Fall eine Mischfarbe mit Cyan drin.

    Wer kann helfen?

    Grüße, stixer
     
  2. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    Dein Drucker druckt eh nicht cmyk – eigentlich eher rgb. Und aus jedem Programm sieht es sowieso anders aus. PS ist da unverfälschter, bei Quark und Co müsste das Ganze schon eher über ein RIP laufen, sonst wird das nix. Ich kenn das leidige Problem, Kunden/Professoren, 1:1 farbnahe Layouts auf dem Tintenspritzer zu liefern, da muss man tricksen und hinbiegen, was das Zeug hält. Ich habe glaub ich allein 20 Patronensets nur beim Ausprobieren und Annähern an gewünschte Farbwerte verbraucht. Hach und wie schön ist´s dann doch in echt auf´Arbeit: numerische Werte, programmübergreifend gleiche Ergebnisse ...!
     
  3. stixer

    stixer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2004
    Das ist aber ganz schön krass. Immerhin hat der CMYK-Patronen drin. Ich dachte dass man die auch einzeln ansteuern kann.
    Also verstehe ich das richtig: Der Pixma hat CMYK und druckt aber RGB???
    Ich hab also die Farbe, kann sie aber nicht drucken. Heissa, das ist schräg.
    Aber es gibt noch die Möglichkeit, die Farben einzeln zu drucken und in den Druckertreiber-Farboptionen die unerwünschten rauszuziehen. Wirklich cool ist das aber nicht. Naja...
    Merci soweit!
     
  4. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Tintenpisser werden über RGB angesteuert
    und drucken CMYK. Das meintest du wohl

    ;) :D



    Gruß
    Ogilvy
     
  5. stixer

    stixer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2004
    jo! ist trotzdem schräg..
     
  6. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Wenn Du Acrobat hast, solltest Du mal probieren, ob Du mit einem .pdf (über den Distiller) bessere Ergebnisse bekommst. Acrobat Pro hat vielfältige Einstellmöglichkeiten im Druckdialog.

    Andere Möglichkeit: 2.Drucker mittels Gimp-Print Treiber (Systembestandteil) anlegen. Die Einstellungen im Druckdialog sind ein ziemliches Gefrickel, aber mit 10 Testdrucken wirst Du irgendwie ran kommen. Es gibt dort nämlich auch die Option RAW-CMYK.
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.978
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Lad die Testversion von Printfab runter - dann hast du einen Postscript-Drucker,
    im Rot/Magenta-Bereich ist der super.

    Vor der Installation sollte der original-Druckertreiber allerdings deinstalliert werden.
    www.printfab.de
     
  8. stixer

    stixer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2004
    besten Dank! probier ich aus..
     
  9. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.978
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    meld dich wenns Probleme gibt...
    (hab die Software inzwischen gekauft.)
     
  10. stixer

    stixer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.06.2004
    @MacEnroe:
    ich habs probiert mit der Demoversion. Cyan hat er super gedruckt. Ich wollte dann mal eine Seite des Dokumentes mit dem Magenta drucken und da hat er sich aufgehängt (der Drucker). An sich schon cool mit dem PostScript-Oprtionen, aber wenns irgendwie hängt, werd ich unentspannt und vermute schlimmes Treiben im System. Meinen Treiber hab ich nicht deinstalliert, nur ausgeschaltet um neue Druckkopfjustierungen zu vermeiden. Aber vielleicht hast Du ja einen Tip...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Prozessfarben auf Tintenstrahler
  1. pauschpage.com
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    216
  2. Elai
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    320
  3. Musicdiver
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    294
  4. BodoG
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    200

Diese Seite empfehlen