Proxies: vor- und nachteile?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von beebop69, 26.08.2004.

  1. beebop69

    beebop69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Ich habe mir zum ersten mal einen proxy-server unter OSX installiert, und zwar den auf Java basierenden JAP.
    Über die Vorteile eines Proxies (Caching, Anonymität etc.) bin ich ja schon ein bisschen informiert, aber was sind die nachteile?
    Leidet die Surfgeschwindigkeit bei neu angesurften Seiten?
    Wie siehts mit der Downloadgeschwindigkeit aus (ich habe ISDN)?
     
  2. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    die surfgeschwindigkeit wird steigen, wenn du öfter die gleichen seiten ansurfst... bei neuen seiten ist kein vor- oder nachteil bei der geschwindigkeit vorhanden.
    vorteil von einem gut konfigurierten proxy ist in bezug auf den DL, wenn du z.B. ein großes file nur "ansaugst", dann den DL abbrichst und der proxy - so er denn so konfiguriert ist - das file zuende saugt weil es ja evtl. ein anderer user brauchen könnte. das macht aber auch nur sinn, wenn du einen externen proxy benutzt, oder aber mehrere rechner über diesen proxy ins internet gehen. für einen einzelnen arbeitsplatz ist m.E. kein vorteil vorhanden.
    wieviele rechner nutzen denn den proxy?
     
  3. beebop69

    beebop69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Hauptgrund für mich war eigentlich die Anonymität beim Surfen,
    weniger die Geschwindigkeit und das Caching.
    Da ich den proxy erst mal nur ausprobiere, nutzt ihn bisher nur 1 rechner.
    Maximal könnten es 3 sein, da aber in einem client-only-netzwerk.
    Ich habe diesen hier installiert:
    http://anon.inf.tu-dresden.de/
     
  4. mc.Mac

    mc.Mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.06.2004
    ich kann mir nicht vorstellen, dass dein lokaler proxy deine anonymität wirklich zuverlässig gewährleistet - eher bei sogenannten anonymous-proxy diensten im netz, doch sind die in letzter zeit auch etwas in verruf geraten, da unter ihnen angeblich a) bezahlte/begünstigte datenspione sind und b) nicht halb so viel anonymität bieten wie angegeben - die andere seite schläft schließlich auch nicht. letztlich verrichten die angeblich zuverlässigen nicht mehr kostenlos ihren dienst.

    grundsatz: wenn du kein schindluder treibst und dein system für angriffe von außen zuverlässig absicherst, kann dir eigentlich egal sein, wer dich mit deinem lokalen hostnamen "erkennt". wozu also noch anonym...

    gruß
    mac
     
  5. Adrenalinpur

    Adrenalinpur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.07.2004
    der vorteil außerhalb der "anonymität" ist das bei einem proxy seiten gecacht werden

    die an jap beteiligten server haben zwar versichert keine daten zu speichern
    aber wenn du schweinereien vorhast, würd ich mich nicht drauf verlassen

    ohne riesenaufwand sind spuren im inet immer nachvollziehbar
     
  6. mc.Mac

    mc.Mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.06.2004
    Das steht bereits im Fredöffner sowie im ersten Antwortbeitrag.

    Das sagte mein Beitrag zum Thema bereits aus.

    Öhmn.. Nix für ungut, aber liest du auch, bevor du postest? ;)
    Oder einfach nur mal just for fun?

    Nachti.. :)
     
  7. beebop69

    beebop69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Hm, ok danke schon mal für eure Infos.
    Allerdings habe ich doch die Ansicht, das dieser spezille
    Proxy JAP die Download-geschwindigkeit mindert.
    Wenn ich z.B. zum Download den 2ten Kanal bei ISDN
    freischalte, bleibt die Geschwindigkeit nahezu gleich.

    Ach ja, Schweinerein hatte ich nicht vor. :D
    Aber bei der heutigen Überwachung im Netz fand ich eine
    mögliche Anonymität ganz verlockend. Allerdings weisen
    ja die Hersteller von JAP auf ihre Website darauf hin,
    dass mit der momentan Version dies nicht garantiert ist.
     
  8. WoSoft

    WoSoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.08.2004
    Da JAP von der TU Dresden betrieben wird, können die -- Freiheit von Forschung und Lehre hin und her -- sich schlecht den Forderungen ihrer staatlichen Geldgeber widersetzen und die stehen nun mal auf Überwachung.
    Ansonsten, frag mal deinen ISP, von denen viele einen Proxy bieten, womit das Thema Caching geregelt wäre. Ganz nützlich ist auch ein Router mit NAT. Damit gehen dann wenigstens die IP-Adressen deiner Rechner nicht nach außen.
     
  9. JTR

    JTR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.09.2004
    wenn du was über Proxies wissen möchtest schau dir das mal an:
    Proxyboard
    Registrierung erforderlich!
    aber du bekommst wirklich jeden tag neue anonyme Proxies ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen