Providerwechsel: Flat -> Volume !

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Timo I Spaceman, 05.07.2004.

  1. Timo I Spaceman

    Timo I Spaceman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.04.2003
    Guten Tag,
    ich hätte mal eine Frage an euch.
    Ich habe vor, nach vielen vielen Jahren von meiner T-Online Flat auf einen volumenbegrenzten Tarif zu wechseln. Ich finde, dass sich eine Flat eigentlich nur rentiert, wenn man wirklich viel viel saugt. Da ich dies nicht mehr tue habe ich jetzt vor zu welchseln.

    Kann mir jemand von euch Tipps geben, bei welche Provider ich gut aufgehoben bin?
    Ich habe in etwa folgende Vorstellungen:

    DSL 768 - 1000
    Volumen 5000 - 10000

    und alles unter 13 €.


    Vielen Dank für eure Beiträge !
     
  2. ReinerWein

    ReinerWein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2004
    Ich empfehle die Lycos FlexiFlat:

    9,80 € bis 5.000 MB, 14,80 € bis 10.000 MB, darüberhinaus nur 29,80 € pro Monat


    http://www.lycos.de/startseite/online/dsl/tarife.html

    Anmeldung natürlich online. Zugangsdaten bekommt man sofort nach Anmeldung und kann dann loslegen.

    Kündigungsfrist bei T-Online ist 6 Werktage (so etwas kundenfreundliches ist man von denen ja garnicht gewöhnt...)
     
  3. Vevelt

    Vevelt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.09.2001
    Da...

    ...solltest du dich bei Strato DSL umsehen, die haben einen 10GB Volumentarif für knappe 13 EUR. Ich war die letzten Monate bei Strato und habe sehr gute Erfahrungen mit der Performance bei denen gemacht.
    Nur zur Info: ich bin nicht mehr bei denen, da ich zu einem lokalen Anbieter gewechselt bin, der ISDN mit 20 EUR Gesprächs-Guthaben, DSL und Flatrate für pauschal 49 EUR anbietet... :D

    Gruß, Vevelt.
     
  4. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    ... oh, da häng ich mich gleich mal ran:

    ich möchte auch meinen Provider wechseln, weil für SingleUse zu teuer (Preis ist generell hoch in Ö): ein recht günstiger Anbieter ist hier Tiscali mit 3 GB Transfervolumen Fair Use um 40 euro.

    Wie schaut das aus mit den 3 GB? ist das wenig? ich habe schon beide Meinungen gehört: einige sagen, das nutzt man eh nie aus (wenn man keine Filme etc. runterlädt), andere sagen, da kommen sie, ohne besondere Aktionen, monatlich gerade mal mit aus. Was nun??

    Ich lade keine Filme oder Musik runter, aber natürlich Programme zum Testen. Außerdem bin ich sozusagen fast immer online.

    Was meint ihr??

    Gruß tridion
     
  5. ednong

    ednong MacUser Mitglied

    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2003
    Überschlag doch einfach mal, was du so die letzten Monate runtergesaugt hast an Programmen. So kannst du ungefähr deinen Bedarf ermitteln. Wie sollten wir das, wenn wir noch weniger wissen über dein Surfverhalten wie du? :D

    Ich benutze einen 5 GB Volumentarif von 1&1. Hatte es mal mit 2GB probiert, war aber immer sehr knapp. Zur Zeit liege ich mit ca. 4 GB pro Monat im Mittel.

    Dauernd online verbraucht recht wenig bis fast nix, wenn du nichts weiter machst.


    ed
     
  6. DanielHH

    DanielHH MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.05.2004
    Also, ich habe mich bei Schlund + Partner eingefunden, www.schlund.de
    Was ich gut fand war, dass denen egal ist, wie schnell man seine 5, 10, 20, GB zieht und das immer gleich kostet..

    Den Preis find ich jedenfalls in Ordnung. :)
     
  7. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    ja, wie sollte ich das denn wissen?? :D
    also, ich bin einfach ein stinknormaler User, der wie jeder sich halt hin und wieder Progs downloadet und ansonsten unauffällig im Netz auf bestimmten Seiten surft.
    Außerdem lade ich Bilder in meine HP-Galerie hin und her.
    Und der Upload wird ja mitgerechnet ...
    Bißchen schwierig, das alles zusammenzuzählen ...

    Ich hatte mal MenuMeters installiert, das berechnete eine Traffic von im Schnitt 200 MB pro Tag. Mir sagte aber jemand, das Prog berechnet auch die Verwaltungsdateien mit, was normalerweise nicht zur Traffic zählt.

    Gruß tridion :rolleyes:
     
  8. Timo I Spaceman

    Timo I Spaceman Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.04.2003
    Also diese Lycos FlexiFlat klingt sehr interessant.
    Gibts dort ne Kontrolle um zu sehen, wie viel man gesaugt hat?
     
  9. ednong

    ednong MacUser Mitglied

    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2003
    Hi,

    naja, 200 MB * 30 macht ca. 6 GB. Dann wirst du wohl mit 5 GB ausreichen. Wenn du z. B. von 1&1 den 5 GB-Tarif nimmst, haste ne Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten, wenn ich mich jetzt nicht täusche. Dort kann man einsehen, wieviel Traffic man verbraucht hat. Und solltest du weniger brauchen, reichen dir vielleicht auch 2 GB, auf die man dann wechseln kann. Und übrigens gehört auch Schlund zum gleichen Konzern wie 1&1 :)


    ed
     
  10. lalle

    lalle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    17.10.2003
    Moin,
    bin auch von meiner t-online Flat weg und seit 2 Mon. bei gmx mit 8GB Freivolumen für 12,99 EUR. Kann ich empfehlen und langt mir voll aus, da ich auch nicht mehr viel sauge.

    lalle
     
Die Seite wird geladen...