Programmstarts extrem langsam unter OS X

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Hugoderwolf, 13.04.2003.

  1. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.03.2003
    Moin,
    mein nagelneuer Kollege namens iBook tuts irgendwie nicht so zuverlässig. Oft starten Programme extrem langsam und minutenlang muss ich dann warten. Besonders Finder und Systemeinstellungen bleiben bei etwas erhöhter Systemlast gerne mal übel stecken. Hatte mir das eigentlich anders vorgestellt. Ideen?
    Hab 'nen iBook 800 12,1' mit 640MB RAM und OS X.2.4. Werde jetzt erstmal neu starten und hoffen, dass das Update auf 10.2.5 klappt...

    Bis denn,
    Luther

    Edit: nach Neustart geht's besser aber wahrscheinlich wird er irgendwann wieder stecken. Software-Update geht nicht, beim Download bricht er ziemlich schnell mit Fehlermeldung ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2003
  2. appelknolli

    appelknolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2001
    mahlzeit,

    komischerweise hat mein schwiegervater auf seinem PB Ti G4 400 genau das selbe problem. wenn er ein programm starten möchte hüpft das icon ewig lange im dock bevor das programm dann startet. das merkwürdige ist nur das es nicht immer ist sondern nur ab und zu, also auch nicht nachvollziehbar, ist und mit 512 MB ram ist er ja wohl ganz gut bedient.


    viele grüsse, appel
     
  3. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.03.2003
    Hmm nach dem Neustart läuft es jetzt schon eine Weile recht flüssig. Is aber trotzdem bunruhigend, vor allem weil bei einem solchen Hänger das System nich ordentlich herunterfährt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen