Programme im Terminal beenden OHNE KILL

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von MacBarfuss, 20.03.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MacBarfuss

    MacBarfuss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Hi!

    Es gibt Programme, die es tatsächlich nicht mögen, wenn man sie killt. :cool:

    Existiert ein Terminalbefehl um einen regulären Beenden-Befehl an ein Programm zu senden?
    Beim herunterfahren sendet OS X den Befhel ja an alle offenen Programme, es muss in also eigentlich geben. Kann man den als User auch verwenden?
     
  2. Kajover

    Kajover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.11.2004
    Zum Glück wurde eine GUI erfunden^^
     
  3. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Naja kommt aufs Programm an. Manche reagieren zb auf stop (Deamons) oder so wie man es auch von Linux her kennt. Um was geht es denn genau?
     
  4. MacBarfuss

    MacBarfuss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    25.03.2004
    @Kajover:

    danke für den Konstruktiven Beitrag!

    Dann kannst du mir bestimmt erklären, wie ich VPN einwandfrei zum laufen bekomme, welche Apps, Einstelungen … damit ich meinen G4 als Server einsetzen kann ohne Monitor und Eingabehardware dran zu stöpseln, weil ich keinen Bock hab auf 2 Tastaturen und 2 Mäuse und 2 Monitoren oder umstecken. :motz:

    @Ischi:

    Azureus!
    Wie verwendet man "stop" oder was gäbe es von Linuxseite her noch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2007
  5. s_herzog

    s_herzog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    156
    MacUser seit:
    11.04.2006
    Folgende Signale kannst du mal versuchen:

    kill -SIGTERM <pid>
    kill -SIGHUP <pid>

    SIGKILL ist ja zum Töten :p

    -> Liste mti UNIX-Signalen: http://www.tech-faq.com/unix-signals.shtml

    SIGHUP klingt irgendwie gar nicht schlecht für dein Vorhaben, eine VPN-Verbindung "ordnungsgemäß" zu beenden?
     
  6. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Wenn es sowas gibt dann steht das normal in der Man-Page vom Programm. Ich hatte angenommen es handelt sich um einen Deamon alla samba oä auf welche man alla samba [start | stop | restart | status] zugreifft.
    Was hat den Azureus dagegen wenn man ihn einfach killt? Im endefekt ist ja ein kill nichts anderes wie ein beenden, deswegen frag ich.
    MFG

    Welchen VPN verwendest du? Bei Cisco heisst der Befehl zb vpnclient disconnect zum verbindungs trennen (dannach kann man den Prozess killen oder eben net, ist egal weil er macht ja nix mehr).
     
  7. hoppelmoppel

    hoppelmoppel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    12.04.2006
    es gibt nur einen wahren befehl "killall -9 <name>" ;)
    Btw .. was glaubste denn was an die Programme beim Herunterfahren geschickt wird .. ;)
     
  8. eml2306

    eml2306 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Viele Anwendungen sollten sich mit

    osascript -e 'tell application "<Name des Programms>" to quit'

    beenden lassen ("quit" gehört zur "geschenkten" AppleScript-Standardfunktionalität). Ob Deine darunter ist, weiss ich natürlich nicht.
     
  9. s_herzog

    s_herzog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    156
    MacUser seit:
    11.04.2006
    SIGTERM.
     
  10. MacBarfuss

    MacBarfuss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    25.03.2004
    okay, ein paar Erläuterungen:

    VPN habe ich vorhin eingeworfen, weil das ein mit Kanonen auf Spatzen schießen ist. Ich will einfach nur Azureus beenden ohne Manitor anzuschließen. Deswegen greife ich per ssh auf den G4 zu. Ich könnte Azureus killen, keine Frage. Aber beim neu starten gibt er mir (wenn ich dann einen Monitor dran hab) die Meldung "did not shutdown tiedily" oder so ähnlich. Beim schnellen Beenden des Osses macht er das nicht. Ist auch sinnvoll ein Programm das Downloads im Speicher hält nicht einfach abzuschießen, will den Kram ja nicht 5 mal laden. (Nebenbei: legal, OpenSource Software, ProoBox z.B.)

    Das mit den Signalen ist schonmal kein schlechter Ansatz, jetzt muss ich nur noch die PID automatisch auslesen … *grmpf*

    Aber danke schonmal für die konstruktiven Beiträge.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen