programme "direkt" ausführen, loopback & cramfs

Diskutiere mit über: programme "direkt" ausführen, loopback & cramfs im Mac OS X Forum

  1. tremaali

    tremaali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    hallo!
    ich benutze seit einigen wochen einen mac und hab mich imho recht weit inzwischen eingefunden. ich hätte jetzt nur 3 probleme, das eine beschäftigt mich schon länger, die anderen beiden seit heute:

    1. gibt es irgendwie eine möglichkeit à la alt+f2 (kde) bzw win+r (windows) (programm ausführen und dateinamen eingeben und es wird ausgeführt).
    ich bin das aus linux und win gewöhnt und finde es sehr angenehm - schneller als etwas im dock anklicken oder über finder -> applications gehen...

    2. wie greif ich auf das loopback-interface zu? es muss ja eins geben...dafür gibt es zu viel unix in dem system als das es keins geben kann (und die 127.0.0.1 kann ich ja pingen wenn ich will)

    3. gibt es irgendwie cramfs-support?

    hintergrund ist der, dass ich ein rom von einem linux-pda welches ein cram-filesystem ist über das loopback-interface mounten will.
    habe bald leider meine linux-box nicht mehr zur verfügung und dann werde wahrscheinlich ich nur noch per umbooten an linux oder "reines" bsd kommen. (keine lust unbedingt drauf und ich muss sehen wie ich das zu laufen kriege auf meinem ibook)
     
  2. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
     

    Sputnik !

    http://www.sebastian-krauss.de/software/

    Grüße,
    Flo
     
  3. tremaali

    tremaali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    ich werd's mal ausprobieren - mal sehen ob ich das prog benutzen kann ohne die maus zu berühren (inkl aufruf und einfügen von nem programmnamen) - ich bin ein keyboard-fan und es geht alles ein wenig schneller als reine mausbedienung... (ich bin stark begeistert von den vielen shortcuts in den programmen)
     
  4. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
     

    Du wirst Sputnik lieben, danach süchtig werden, nicht mehr ohne leben können, die Maus wegschmeissen, das Dock versenken und nie wieder hervorholen, und auch sonst überhaupt nichts mehr wollen als dieses geniale kleine Tool. Vielleicht wirst Du schon mal prophylaktisch bei der Suchthilfe vorstellig, weil Du das jeweilige Update gar nicht mehr erwarten kanmnst, und das allerbeste: meistens muss man den Programmnamen nicht mal ausschreiben, da hat Sputnik ihn schon fertig ergänzt, lediglich die "Tab-ergänzung" für Terminalbefehle gibt es leider nicht, das vergisst man manchmal vor lauter Begeisterung. Biete mich übrigens sofort zur Selbsthilfegruppe an.
    Hallo Leute, ich bin der Flo, und ich bin ...................... Sputnik-User (super Gefühl wenn es mal raus ist...jemand ne Umarmung?)

    Noch Fragen Herr Mausscheu? ;)

    Grüße,
    Flo
     
  5. tremaali

    tremaali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Sputnik ist klasse...
    aber wegen des loopbacks und des cramfs werde ich mir wohl wirklich zusätzlich ein linux mit draufpacken müssen und die graphikkarte soll angeblich ja schwierigkeiten machen...na ja, eine herausforderung mehr und meine freundin freut sich weil ich wieder was zum "spielen" habe
     
  6. beo

    beo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2004
    1. LaunchBar. Schneller als mit "Apfel-Leer und Buchstabe" ist kein Programm gestartet.
    2. Was anderes als lo0 brauchst Du? "ifconfig lo0"
    3. Leider keine Anhnung und keinen Bedarf.
    Gruss,
    beo
     
  7. tremaali

    tremaali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    ich brauch nich ifconfig, ich brauch losetup - ich will nen dateisystem, dass in einer datei ist mounten (dafür auch das cramfs). meist wird das in der unix-welt genutzt um isos zu mounten um darauf direkt zuzugreifen - ich will aber ein pda-rom mounten um darin herumzupfuschen.
    fink hat leider auch noch keinen port rausgebracht und da ich mich noch nicht richtig rangetraut habe einen kernel bei mac os x selbst zu kompilieren und mir dazu auch noch nicht die config-dateien anzuschauen ob es überhaupt cramfs-support gibt... ich hab noch nicht mal ne ahnung wie das bei mac os x geht.
    genauso wie bei linux? oder ist da bsd bzw mac os x anders?
    wo liegen die kernel-sourcen?
     
  8. beo

    beo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2004
    Mein Freund, dann solltest Du das aber auch sagen und nicht im selben Satz den ping auf 127.0.0.1 erwähnen.
    Ausserdem brauchst Du nicht für jede dieser Fragen noch einmal einen neuen Thread aufzumachen.
    Ohne Dir nahetreten zu wollen, aber insgesamt scheinst Du mir mit reichlich wenig Ahnung grosse Dinge bewegen zu wollen. Warum und wie willst Du einen MacOS-Kernel neu kompilieren, wenn Du nicht einmal weisst, wie man ein Loopback-Image mounted? Nicht, dass das eine das andere bedingt, aber jemand der das eine kann, weiss auch, wie das andere geht.
    Gruss, beo
     
  9. tremaali

    tremaali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2004
    a) ich weiß wie ich unter linux nen loopback-interface mounte. in mac os x finde ich es nicht heraus - im netz findet man dazu nichts und du weißt es scheinbar auch nicht, sonst hättest du ja hoffentlich schon ne lösung präsentiert...
    und den ping habe ich erwähnt um zu sagen, dass ich weiß, dass es eins gibt nur das mit dem zugriff von user-seite scheint ein problem zu sein wenn man es nutzen will um etwas zu mounten.

    b) ich hab unter nem anderen bereich die sachen nochmal aufgemacht, da ich mich selber kenne und teilweise in foren selber nur in einem bereich bin und auch nie in was anderes reinschaue - und vielleicht findet man ja dort jemanden der ahnung von unix unter mac os x hat - da findet man irgendwie kaum jemanden im netz

    c) kernel selbst kompilieren - hach gott wie schwer, schon zich mal gemacht unter linux und ich mach so nen kram um mein system unter dem ich arbeite besser kennenzulernen und vielleicht findet man da ja noch ein paar schicke hebel mit denen man was bewegen kann (z.b. cramfs-support - wenn das nicht von grund auf eingebaut ist müsste ich vermutlich den kernel patchen und neu kompilieren wenn es da irgendeine möglichkeit gibt)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - programme direkt ausführen Forum Datum
Programme auf USB Stick installieren Mac OS X Gestern um 11:28 Uhr
„Öffnen mit“ listet nicht vorhandene Programme Mac OS X Mittwoch um 14:15 Uhr
Programme direkt schließen Mac OS X 14.04.2014
Welche Programme unter OS9 und OSX unterstützen direkt Dualprozessoren? Mac OS X 06.12.2005
Programme die X benötigen direkt starten Mac OS X 10.10.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche