"Programme" & "Benutzer" Ordner auf andere Partition ?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von kanon, 31.10.2004.

  1. kanon

    kanon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    Hallo Forum ,

    ich hab eine zweite grosse Partition und Möchte nun den Benutzer Ordner dorthin verschieben , schaetze aber das ich das dem OS schon mitteilen muss, sonst wird beim nächsten Neustart an falscher Stelle gesucht. Wo geht das einzustellen ?
    Gibt es sowas auch fuer den Programme Ordner ? Oder kann der einfach verschoben werden ?


    Gruesse


    Kanon
     
  2. Placebo

    Placebo Banned

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2004
    Hast du schon jemals etwas von einer auf eine andere Partition verschoben?

    Du merkst also selber was du dir und deinem Rechner mit diesem Vorhaben eigentlich wirklich antust und zumutest?

    1. Es wird nie mehr was verschoben (was schneller geht und Ressourcen spart), sondern jede Kleinigkeit muß kopiert und vervielfältigt werden.

    2. Jede zusätzliche Partition wird wie eine zweite Festplatte behandelt. Benutzerrechte und Zugriffsrechte lassen sich mit einem Klick deaktivieren.

    3. Für allgemeine Softwareinstallationen müssen sich die Verzeichnisse System, User + Unterverzeichnisse, Applicationen und Library + Unterverzeichnisse auf dem Startvolume befinden. Das bedeutet, daß du die zweite Partition mindestens mit deren Abbild ausstatten mußt um wenigstens einige Probleme zu vermeiden.

    4. Die kleine dir entsprechende Super-Ordnung die du so zu erschaffen versuchst, wird dir daher spätestens etwa nach drei Wochen direkt über den eigenen Kopf wachsen und du wirst das Bedürfnis haben, die Festplatte neu zu formatieren um nur noch eine Partition verwalten zu müssen. Denn deine zweite Partition mußt du allein in Schuß halten, da hilft dir das System nicht dabei.

    5. Viele Programme sind dazu ungeeignet Dateien zu bearbeiten, die geschrieben und kopiert werden müssen. Wertvoller, erforderlicher Arbeits - und Programmspeicher muß also Arbeiten ausführen die er sonst für andere Aufgaben frei hätte. Das kann zu Problemen führen und Programme können sich ohne Grund und Anzeichen selbst beenden. Zu bearbeitende Dokumente werden nicht abgespeichert und gehen ungesichert verloren.

    6. Weitere Hinweise kannst du darüber lesen wenn du unter Suche den Begriff ._ut eingibst.
     
  3. HAL

    HAL Gast

    Naja liebe Placebo, das waren zwar gewaltige Worte, sind so
    aber nicht ganz richtig und nicht wirklich eine Antwort auf die
    eigentliche Frage, nämlich wie man seinen Home-Ordner verschiebt.

    Und das kann man folgendermassen lösen:

    Zunächst wird das gesamte Homeverzeichnis (nennen wir es
    "Anwender") dorthin kopiert, wo es sich letztendlich befinden
    soll, z.B. auf die Partition "Daten".

    Der neue UNIX-Pfad lautet dann /Volumes/Daten/Anwender

    Jetzt müssen wir diesen Pfad dem System dauerhaft mitteilen. Dafür
    begeben wir uns in das Verzeichnis Programme/Dienstprogramme.
    Hier öffnen wir den Netinfo Manager.

    Sobald selbiger geöffnet ist, klicken wir zunächst auf das Schloss im
    unteren linken Bereich. In der aufploppenden Maske geben wir das
    Passwort ein, mit dem unser Account geschützt ist.

    Jetzt klicken wir im oberen Bereich des Netinfo Manager in der
    mittleren Spalte auf den Begriff "Users", suchen unseren eigenen
    Usernamen und wählen selbigen per Mausklick an.

    Im unteren Teil des Netinfo Manager sehen wir nun ein paar
    Zeilen mit Einstellungen. Für uns ist in diesem Moment die
    Angabe "home" wichtig. Dort sollte derzeit "/Users/Anwender"
    als Pfad eingetragen sein.

    Diesen ändern wir nun in den neuen (wie weiter oben
    erwähnt), also /Volumes/Daten/Anwender. Jetzt speichern
    nicht vergessen, und das machen wir über den Menü-
    punkt "Domain > Änderungen sichern".

    Danach müssen die lokalen Netinfo Domains neu gestartet
    werden, dafür gehen wir ins Menü "Verwaltung" und wählen
    den entsprechenden Eintrag aus (es gibt dort nur den einen).

    Zur Sicherheit starten wir jetzt noch einmal den Rechner neu.
    Nach erfolgreichen Neustart sollte alles so aussehen wie
    bisher, mit dem Unterschied, das sich unsere Daten jetzt
    in dem "neuen" Homeverzeichnis befinden.

    Das können wir testen, indem wir einmal in das neue
    Homeverzeichnis schauen. Hat das Homeverzeichnis
    das entsprechende Systemicon?

    Schaue noch einmal in den Ordner "Benutzer". Dieser
    befindet sich idR auf der ersten Partition. Wenn dort
    nur ein "normaler" Ordner mit deinem Usernamen
    angezeigt wird, ist der Umzug des Homeverzeichnisses
    geglückt und das alte Homeverzeichnis im Ordner
    "Benutzer" kann gelöscht werden.

    LETZTERES NUR, WENN DER UMZUG GEGLÜCKT IST!

    Diese Anleitung dient nur der Erklärung. Es wird keine Haftung
    für verlorene oder beschädigte Daten übernommen! Vielen
    Dank für die Beachtung sämtlicher Sicherheitsmassnahmen!

    Rückfragen gerne per PN.
     
  4. kanon

    kanon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    @placebo :

    danke fuer die hinweise, aber ich tuhs nicht freiwillig... der mac forderts hab auch mittlerweile genug gelesen um behaupten zu können , dass es bei diesen alten 333 mhz geräten garnicht anders geht : das system lässt sich nur auf eine partition <8 GB installieren ... da ist nichts zu rütteln ! aber meine maildaten allein sind schon groesser als 1,5 gb ... noch fragen ..:))


    @hal9500 : danke genauso hab ichs gemacht , und genauso hats funktioniert.. komischer weise hab ichs auch beim erstenmal so gemahct, dannach war der user weg... naja wird wohl was schief gelaufen sein ... !



    gruesse
    an alle


    Fil
     
  5. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Äh,
    was meinst Du mit "das System laßt sich nur auf Partitionen < 8GB installieren :confused:
    Als ich habe mein System, zur Zeit auf einem 80GB Raid1 liegen und vorher war es auf einer 120GB Festplatte. So weit ich weiß setzt das System bei der Plattengröße nach oben hin keine Grenzen. :p
     
  6. @ pdr2002
    Das mit den <8GB ist ein Problem mit dem IDE-Controller im originalen iMac.
     
  7. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Ach so, ich hatte noch nie einen I-Mac, aber für mich hörte es sich nach einer Begrenzung von Seiten des Betriebssystems an. ;)
     
  8. Placebo

    Placebo Banned

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2004
    @ kanon

    ... hättest du ja auch mal gleich sagen können, dann hätte ich mir meine Ausführungen wirklich gespart.
     
  9. kanon

    kanon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.10.2004
    sehr nett das du dir die muehe gemacht hast , aber wenn du es so streng haben willst: du hast nicht auf meine frage geantwortet, ich habe mich nicht fuer vor - und nachteile interessiert.


    gruesse

    filip
     
  10. NQUISITOR

    NQUISITOR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    30.08.2003
    Das ist doch aus 'John Carpenters Dark Star' - oder? Musste ich sofort schmunzeln. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen