Programmdateien für OS X viel größer als für Windows

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von veldidena, 02.06.2006.

  1. veldidena

    veldidena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2003
    Habe mir soeben das Firefox-Update heruntergeladen und dabei festgestellt, dass die Windows-Datei nur 4,9 MB hat, die OS X-Datei hingegen 16 MB. Kann mir jemand erklären, wie es zu einem so großen Unterschied in der Dateigröße kommt (und das auch bei den meisten anderen Programmen)?
     
  2. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Das ist normal - schau Dir mal iPhoto an ;)
    Das liegt daran, dass unter MacOS ein Programm eigentlich kein Programm ist sondern ein Ordner mit vielem Mist, der noch dazugesteckt wird und auch nicht komprimiert ist...
    Die eigentliche Programmdatei von Direfox ist auch nicht viel größer als die paar MB
     
  3. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Die 4.9 MB ist ja nur die Installationsdatei für Windows, der eigentliche Programmordner unter Windows ist auch größer.

    Außerdem ist die Universal Binary Version größer weil ja die Startdateien für PPC und Intel dabei sind.
     
  4. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Weil die meisten Programme für den Mac

    a)
    Alles "in sich" tragen was sie zur Ausführung brauchen. Dadurch werden sie natürlich größer, sind aber (meistens) weder zur Ausführung an einen bestimmten Ort gebunden (ein Programm muss um zu funktionieren nicht zwingend im Ordner Programme sein), noch (meistens) auf andere Dateien an bestimmten Orten (Funktionsbibliotheken, Treiber, etc...) angewiesen.

    b) wenn sie als Universal Binary (UB) vorliegen, eigentlich zwei mal vorliegen (einmal je Prozessortyp), also mindestens doppelt so groß sind.

    Grüße,
    Flo
     
  5. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Naja - der eigentliche Programmteil ist nur ein Bruchteil von der Gesamtgröße... Und die wird ja nur mal 2 genommen... Bei iPhoto zb ist der eigentliche Programmteil 1% der Gesamtgröße von iPhoto
     
  6. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Das entspricht dem was ich unter a) geschrieben habe.

    Grüße,
    Flo
     
  7. veldidena

    veldidena Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2003
    Danke für eure Erkärungen, jetzt hab' ich wieder was dazugelernt!
     
  8. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Punkt b) hast Du aber etwas missverständlich formuliert, ich habe es zuerst auch falsch verstanden. Man erkennt nicht sofort, dass sich die Aussage "mindestens doppelt so groß" nur auf den ausführbaren Code bezieht und nicht auf die Resourcen wie Grafiken usw.
     
  9. Little Buddha

    Little Buddha Banned

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.03.2006
    Das liegt unter anderem daran, daß sämtliche sprachliche Lokalisierungen in den Applikationsordnern vorhanden sind. Mit der Freeware Monolingual kann man sein System von überflüssigen Sprachpaketen reinigen, die Praxis hat allerdings gezeigt, daß man die englische Lokalisierung behalten sollte, weil es sonst zu Problemen kommen kann. Alle anderen Sprachen können entfernt werden. Aber Vorsicht, einmal entfernt, lassen sich die Sprachpakete nur durch eine Neuinstallation des Systems ( oder der jeweiligen Anwendung ) wieder hinzufügen.

    Weiterhin kann man als Benutzer eines G4 oder G5 sein System von den Intel-Elementen in den Universal-Binaries befreien, das schafft zusätzlich freien Platz. Aber auch hier sollte man bedenken, daß man bei einem eventuellen Umstieg auf einen Intel-Mac die Anwendungen ( oder das System ) neu installieren muss, ansonsten laufen die Anwendungen über die Rosetta-Emulation, welche ja nicht gerade zu den Performance-Wundern gehört.

    http://monolingual.sourceforge.net/
     
  10. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Stimmt, ist mir beim Schreiben nicht aufgefallen dass man das tatsächlich leicht missverstehen kann.

    Grüße,
    Flo
     
Die Seite wird geladen...