Programm zur erweiterten(?) Adressenverwaltung gesucht

Diskutiere mit über: Programm zur erweiterten(?) Adressenverwaltung gesucht im Office Software Forum

  1. Bazon Barock

    Bazon Barock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    Guten Tag zusammen!

    Ich bin eine totale Office Software-Niete und bin aber jetzt beauftragt eine Softwarelösung zu finden, mit der folgendes geht:

    Es soll eine Sammlung von Adressen angelegt werden, aus denen einzelne Komponenten aufgabenspezifisch verwendet werden können.

    Das soll so aussehen, dass man eine komplette Adressdatei mit Name, Nummern, Anschrift, Bemerkungen und was es sonst noch geben könnte hat, und dass hiervon bei jeder Aktion nur die Position verwendet wird, die auch sinnvoll ist. Beispielsweise

    -wenn man einen (Massen)Rundbrief (in gedruckter Form) rausgibt, dann wird auf den Briefumschlag nicht die Telefonnummer gedruckt.
    -in solch einem Brief hat die eMail-Adresse natürlich in der Anrede nichts zu suchen.
    -möchte man eine Telefonnummernliste ausdrucken, so braucht diese keine Wohnanschrift zu enthalten.

    usw. usw.

    ich hoffe das Anliegen ist klar und mich würde es schwer überraschen, wenn es solch eine Software nicht schon seit fünfzehn Jahren gibt.

    Am besten fände ich, wenn dieses nah am Apple Adressbuch funktioniert, da ja eigentlich in diesem alles drin steht. dann bräuchte man nur noch die Software, die die passenden Daten in ein Layout einbindet und an den Drucker, oder in den eMail-Ausgang gibt.
    Möglicherweise ja über vCards, sodass man dann in einem Menü eine Adressatengruppe definiert und aus deren Adressfiles soll dann bitteschön nur die Telefonnummer und die Gebäckvorlieben der jeweiligen Ehefrau verwendet werden.

    Ach, ja: OS X wär gut (Adressbuch) OS 9 würde auch gehen.

    Vielen Dank,

    BB
     
  2. ChrisOnSki

    ChrisOnSki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    29.05.2003
    Warum benutzt Du unter Word nicht einfach den Seriendruck-Manager der im Extras Menü "versteckt" ist. Dort kannst Du z.b. eine Filemaker Datenbank oder das Office Adressbuch als Datenquelle benutzen und anschließend genau die Felder in Dein Dokument einfügen die Du benötigst.

    Ciao
    Chris
     
  3. Bazon Barock

    Bazon Barock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    Aha. Danke für die Antwort!

    Also ist das in diesem Fall auch so, dass die ganze Angelegenheit "automatisiert" wird?

    Du schreibst, dass man die Felder anschliessend eintragen kann, die man braucht.
    Wenn das für jede Adresse separat geschehen muss, passiert nämlich genau nicht das, was ich will...

    Vielen Dank, jedenfalls.

    BB
     
  4. Bazon Barock

    Bazon Barock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    Sonst keine Hinweise?!

    bitteeeee
     
  5. ChrisOnSki

    ChrisOnSki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    29.05.2003
    Hee, nicht so eilig - schließlich hatten wir ein Wochenende mit supergeilem Badeseewetter... :D

    Nee, also Dein Serienbriefdokument ist wie eine Schablone auf der Du die "Optik" und die Position der Felder festlegen kannst. Wenn ich mich recht erinnere kannst Du sogar Formeln hinterlegen, wann welches Feld wie benutzt werden soll. Wenn Du Deine Felder platziert und den übrigen fixen Text eingebaut hast, wird der ganze Krams hinterher mit den Daten aus Deinem Adresspool gefüllt. Du brauchst also nicht für jede Adresse ein eigenes Dokument zu designen.

    Ciao
    Chris
     
  6. Bazon Barock

    Bazon Barock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    ...deswegen habe ich mich ja auch so äusserst kurz gefasst - ich hatte einen WICHTIGEN TERMIN!! :D

    Danke für die Antwort, jedenfalls!
    Was mir allerdings schon klar war, ist diese Serienbrieffunktion. Die Frage zielte mehr darauf, ob es diese, äh, "Intelligente Adressbuch"-Variante gibt, die sich des Adressbuches bedient, aber der man dann nicht sagen muss: "Pass auf, Briefschreibeprogramm! Du schreibst jetzt die Adressen dadrauf und dafür brauchst du NICHT die Telefonnummer mit abdrucken!"

    Und wenn man dann als nächstes eine eMail rundschickt, sollte das Programm (das ich suche) den Namen für die Anrede und die eMail-Adresse als Adresse verwenden (aber nicht die Postanschrift, etc.) und das natürlich gleich in mehreren hundert Fällen.


    Weiterhin Superdankbar für alle Tipps:

    Bazon Barock
    (Nach Diktat in Badehose verreist)
     
  7. ChrisOnSki

    ChrisOnSki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    29.05.2003
    Frechheit!!! Leuten wie Dir sollte man gar nicht weiterhelfen... Ich sitze im Büro und schwitze und Du lungerst am See rum...

    Na ja, dafür räche ich mich mit einer Anleitung wie es unter Word und Outlook (also unter Windows) funktioniert. Wenn Du mir mal eine eMail-Adresse von Dir per PN schickst, dann kann ich dir die Anleitungs-Screenshots (ca. 680K) zumailen.

    Ciao
    Chris

    ... der bei 33 Grad im Büro sitzen darf ...
     
  8. Bazon Barock

    Bazon Barock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    Wow!

    Vielen Dank - mach ich!

    Zur Beruhigung der erhitzten Bürogemüter: Ich war gestern NICHT am See! Aber ich würde keine Sekunde zögern hin zu gehen...
     
  9. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Ich würde mir "Filemaker" anschaffen.
    Damit kannst Du selbst eine Adreßdatei nach Deinen Wünschen zusammenstellen, alle benötigten Felder und Schlagworte (falls Du die Adressen auch kategorisieren willst) definieren. Mit Filemaker ist das wirklich sehr einfach.

    In der Datenbank können in einer Darstellung ("Layout") alle Felder zum Erfassen der Daten angezeigt werden, in einem anderem Layout wird nur die Adresse und Anrede gezeigt, darunter kannst Du dann Deinen Serienbrief (ins Layout) reintippen. Danach suchst Du alle Adressen, an die Du den Serienbrief senden willst, Ablage->Drucken. Fertig. Da brauchst Dich nicht mal mit der Verbindung zu Word zu quälen.

    http://www.filemaker.de/

    No.
     
  10. Bazon Barock

    Bazon Barock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.11.2003
    Vielen Dank!

    Filemaker schau ich mir auch mal an!


    BB
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Programm zur erweiterten( Forum Datum
Suche Programm zur Einnahmenüberschussrechnung Office Software 26.02.2012
Programm zur Speicherung/Archivierung/Wiederfindung von Papers, Vorlesungen,... Office Software 03.12.2010
Programm zur Homepageerstellung Office Software 28.03.2009
Suche Programm zur Erstellung von Prospekten Office Software 08.12.2008
Programm zur Erstellung von einfachen Diagrammen Office Software 16.01.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche