Programm für elektrische Feldlinien?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von kon**, 27.03.2007.

  1. kon**

    kon** Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    27.02.2006
    Hallo,
    mein ET-Professor hat auf seiner Homepage ein Programm online gestellt, was einem elektrischen Feldlinien bzw elektrisches Potential zwischen Ladungen anzeigt, sowohl 2D als auch 3D. Allerdings ist das, wie nicht anders zu erwarten, nur für Windows verfügbar und heißt "Equipotential Surfaces". Google hat mich zu einem ähnlichen Programm für Mac geführt ("Franklin") welches aber weder auf PPC noch Intel unter Tiger richtig zu funktionieren scheint.
    Kennt jemand an alternatives Programm für diese Anwendung?

    Gruß, Konrad
     
  2. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    Öhm, also zwar in der Studentenversion stark begrenzt aber ein hervorragendes Programm: FlexPDE

    Ist ein Numerisches Feldberechnungsprogramm und äußerst mächtig. Ich hab die Möglichkeit durch die FH die Professional-Version davon zu nutzen. Meine Abschlussarbeit basiert darauf.

    FlexPDE-Link
     
  3. pseudogc

    pseudogc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.12.2005
    geneigte Leser,

    wie waere es mit Franklin?

    cheers,

    pseudogc
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. kon**

    kon** Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    27.02.2006
    Wie gesagt, Franklin funktioniert nicht wirklich. Sobald ich eine Ladung hinzufüge oder ändere, sind keine Feldlinien mehr zu sehen.

    Danke für den Tipp mit FlexPDE, aber das scheint zum selber Programmieren zu sein? Bin eher auf der Suche nach etwas einfacher strukturiertem, wo man einfach Ladungen mit den Mouse positionieren kann und die Linien erkennt. Gibts sowas?
     
  5. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    Das EingabeScript muss man selbst schreiben in dem man die Geometrie, Randbedingung, zu lösende Gleichung ,Materialeigenschaften und was man sich wo anschauen möchte vorgibt aber mehr ist das auch nicht. Programmieren würd ich das jetzt nicht unbedingt nennen. Aber mit der Maus ist da nix zu setzen, wohl wahr.
     
  6. tobii

    tobii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.05.2005
    Hab mir das Programm gerade angeschaut, das sieht ja ziemlich gut aus was das produziert.

    Wenn du deine Ladungen angeordnet hast musst du im Menu "Enter" auswählen, was du angezeigt bekommen möchtest (Feldlinien, Äquipotentialflächen usw.) Dann im eigentlichen Fenster klicken, wo du sie haben möchtest.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Programm elektrische Feldlinien
  1. Themenautor
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    114
  2. lighty09
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    874
  3. ursulaS
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    229
  4. zmira
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    150

Diese Seite empfehlen