Programm für diplomarbeit

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von spawning, 24.09.2006.

  1. spawning

    spawning Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2003
    ich würde gerne meine diplomarbeit mit meinem macbook pro schreiben und wollte euch fragen welche programme ihr empfehlen könnt! ganz normaler aufbau der diplomarbeit (deckblatt, inhaltsverzeichnis, hauptteil, quellenverzeichnis, abbildungsverzeichnis)!
    lg
     
  2. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    21.04.2006
    erst: suche -> latex
    dann: google -> texshop
    dann: google -> bibdesk (bibtex)
    dann: amazon -> latex
    dann: diplomarbeit -> ordentlich

    ansonsten würde ich pages nehmen, bevor ich mir word auf den mac ziehe. (oder eben neo office für umsonst)
     
  3. xoxox

    xoxox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    71
    MacUser seit:
    08.09.2006
    Klarer Fall: LaTeX
    Alles andere ist Müll, nicht nur MS Office.

    Muss man so sagen, LaTeX bringt seine eigenen Schriften mit und hat die Möglichkeit diese in Perfektion einzusetzen, was die OS-eigenen Schriften nicht können (da nehmen sich Mac OS, Windows. Linux ausnahmsweise mal nichts).

    Ich habe meine Diplomarbeit in LaTeX geschrieben, das hat mir viel Ärger erspart.
    Falls du eine gute (mehr oder weniger) Vorlage brauchst, sag' Bescheid.
     
  4. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    In welchem Fach schreibst Du denn und mit welchen Programmen hast Du bisher gearbeitet?
     
  5. spawning

    spawning Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2003
    ja an latex hab ich auch schon gedacht, nur kommt es mir doch sehr kompliziert vor! habe es schon installiert und kurz ausprobiert, nur müssten ich tabellen bilder diagramme einfügen. aber ich werde mich morgen mit latex befassen, vielleicht kann ich es mir ja in wenigen stunden beibringen!
     
  6. spawning

    spawning Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.05.2003
    also meistens in microsoft word! die diplomarbeit schreibe ich in bauingenieurwesen und baumanagment! also eher technisches thema!
     
  7. xoxox

    xoxox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    71
    MacUser seit:
    08.09.2006
    Tabellen und Bilder sind kein Problem, wenn man erstmal weiss wie's geht.
    Mal ein Beispiel für eine Abbildung:

    \begin{figure}
    \centering \includegraphics[width=0.75\textwidth]{Bilder/grundlagen-applikation.pdf}
    \caption[Prinzip der Applikation]{Prinzip der Applikation~\cite{incamanual}}
    \label{fig:grundlagen-applikation}
    \end{figure}

    Zuerst die Umgebung (figure), dann zentrieren (centering), dann Größenverhaltniss zur Textbreite (width=), dann Pfad zur Datei, dann Bildunterschrift (caption) mit extra Name für das Inhaltsverzeichnis (die geschweiften Klammern {}), dann die Bildquelle (cite), dann das Label. um im Text auf das Bild verweisen zu können (label).

    Kompliziert? Naja, am Anfang schon, aber LaTeX ist äußerst konsistent, es wird immer wieder dasselbe Prinzip benutzt. Hat man's mal verstanden, geht es schnell und unkompliziert.
     
  8. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Dann würde ich an Deiner Stelle auch dabei bleiben.
     
  9. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    21.06.2006
    Wenn man noch etwas Zeit hat bis die Diplomarbeit beginnt, schaue dir ruhig mal LaTeX an, ansonsten nimm etwas womit man schon gearbeitet hat.

    Aber eine Woche Einarbeitungszeit und Howtos lesen zu LaTeX sollten eigentlich schon reichen, der Rest kommt dann beim Schreiben und kann sicherlich mit Hilfe des Internets und paar entsprechender Geek-Foren geklärt werden :)
     
  10. King Sejong

    King Sejong MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    17.05.2005
    LaTeX ist natürlich recht "mächtig", aber für den Anfänger auch sehr komplex und schwer zu begreifen. Ich habe folgende Erfahrung gemacht: Bei Word hast Du den ganzen Ärger am Schluß, wenn nichts so richtig funktioniert. Bei TeX hast Du die ganze Arbeit am Anfang, weil es erstmal sehr lange dauert, bis alles eingerichtet ist.

    Ein anderes Argument für TeX ist der bessere Umbruch etc. im Vergleich zu Word. Ich finde allerdings, daß die meisten TeX-Dokumente genauso bescheiden aussehen wie Word-Dokumente, nur auf eine andere Weise. Es kommt hier wohl mehr auf den Layouter an als auf das Programm ;-)

    Wenn Du nicht allzu viele Formeln oder ein großes Literaturverzeichnis hast, dann würde ich nicht zu LaTeX raten. Pages erscheint mir eine ganz brauchbare Alternative zu Word. Mit OpenOffice hatte ich eher schlechte Erfahrungen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen