Programm das Beats von Musikdateien anzeigt

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Spock, 27.06.2006.

  1. Spock

    Spock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    10.09.2003
    Ich stelle diese Frage für einen Freund, der (mit seinem Mac) als DJ seinen Job macht (oder besser machen will). Er hat die Vorgabe (obwohl Musiker ?!), daß er seine Musik nach Beats ordnen möchte. So rein mathematisch-akustisch. Ich habe mir auch schon die Frage gestellt (musste auch mal ran, als DJ), ob es nich ein Prog gibt, das so ein Song durchcheckt und dann eine (avarage) "Beat per Minute" ermittelt. Wie es ja in iTunes ne Darstellungsoption gibt. Kennt jemand so ein Programm?
    Müsste ja möglich sein. Natürlich gibt es Musik, bei der sich sowas nicht ermitteln läßt. Im Forum nix gefunden.

    Gruß
    Spock
     
  2. wujack

    wujack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2005
    soweit ich weiss gibt es kein programm das es zufriedenstellend hinbekommt.
     
  3. drumsandbeats

    drumsandbeats MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    02.01.2005
    Ich bin zwar kein DJ, muss aber als Musiker oft genug Tempi von Songs ermitteln... Auf ein Programm würde ich mich nicht blind verlassen wollen, würde also immer mit einem Metronom nachprüfen, ob das auch stimmt.
    Warum dann nicht gleich ein Metronom zur Hand nehmen? Mit etwas Übung geht das recht schnell...
    Ach ja: Es empfiehlt sich ein Metronom, das stufenlos einstellbar ist, wie z.B. das Korg MA-30. Das hat auch eine "Tap Tempo" Funktion.

    Gruß,
    Sven

    PS: Ich meine mich zu erinnern, dass es in "Digital Performer" eine Funktion namens "Find Tempo" gibt. Sich dem Problem mit einem solchen Programm zu nähern, wäre aber so, als wenn man mit Kanonen auf Spatzen schießt - es sei denn, man benutzt das Programm sowieso.
     
  4. Spock

    Spock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    10.09.2003
    Vielen Dank für die Antworten. Ich denke auch (statt Metronom), man kann das (die Beats) auch schnell mit dem musikalischen Gefühl einordnen.
    Wenn die Songauswahl über 1000 geht, verliert man aber auch schon mal den Überblick.

    Lieben Gruß
    Spock
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    mach es manuell, mit nem klick-loop und einem programm, daß sowas abspielen (und dabei tempo verändern) kann - dazu ist z.b. garageband gerade gut genug :cool:

    geht schnell und ist zuverlässig -
    ich habe meine komplette plattensammlung so 'vermessen' (ca 3000)
    für die verwendeten digitalisierten tracks habe ich die sowieso, da ich das meiste mit ableton live vorbearbeite ... das hat so ein tap-tempo dingen
     
Die Seite wird geladen...