Profis ran: C++ Quellcode - was ist falsch?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von xenayoo, 08.08.2005.

  1. xenayoo

    xenayoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Ich arbeite mich gerade in C++ ein - mit Hilfe des Buches "Einstieg in C++" von Galileo Comuting. Auch wenn der Autor erklärt, dass man keinerlei Programmiererfahrung benötigt, so ist das Buch stellenweise schwer verständlich. Zwar erklärt er, dass man die Übungen auch auf dem Mac mit gcc nachvollziehen kann, jedoch läßt er X-Code in seiner IDE-Beschreibung aus.
    Auf der beiliegenden CD sind verschiedene C++ - Compiler für Windows, auch gcc, der als Devian Compiler mit IDE in der Version 5 vorliegt. (Gibt's den auch für Mac, denn der Tigereigene Gcc hat Version 4)

    Jedenfalls habe ich ein listing abgeschrieben, bei dem es um die Differenzierung zwischn public: und private: geht. Da ich nach mehrfachen Vergleichen keinen Fehler finden kann, hilft mir hier vielleicht ein Profi.
     
  2. Sym

    Sym MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.918
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    11.06.2003
    Was funktioniert nicht? Fehlermeldung? Könnte es natürlich selbst übersetzen, bin aber genauso faul wie Du. :D
     
  3. Peter Stoffer

    Peter Stoffer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.02.2004
    Hallo

    setze mal ein Semikolon hinter die Klassendeklaration. Ausserdem würde ich die Dateiendung in .cpp umändern. Danach mit g++ kompilieren - und fertig.

    Gruss Peter
     
  4. xenayoo

    xenayoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Ja, ich reiche mal die Fehlermeldung nach. Das Problem ist aber schon gelöst: Ich habe tatsächlich das Semikolon vergessen.....

    Danke an alle.

    Frage: Kann man - und falls ja - wie kann mann gcc in MacOs aktualisieren?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2005
  5. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.045
    Zustimmungen:
    1.318
    MacUser seit:
    13.09.2004
    auf ner MicroVAX hatte ich mal ein C-Compiler der immer die nette Warnung ausgab

    "assuming missing ';' at line ... added by compiler, trying to continue"

    ich war dem Teil wirklich häufig dankbar. Ich versteh nicht warum das keiner nachgemacht hat!
     
  6. xenayoo

    xenayoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Ooooppsss..... Doppelt.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2005
  7. xenayoo

    xenayoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Ja, seh ich auch so. X-Code haut statt dessen 5 Fehler raus, die alle neben dem eigentlichen Ziel liegen. Hin und wieder stimmt's mal - aber halt nicht immer. Die Windows-Variante mit der Devian IDE weist einen wenigstens darauf hin....
     
  8. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.045
    Zustimmungen:
    1.318
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Naja, bei C-Compilern kann man eigentlich alle Folgefehler dezent vergessen. Wichtig ist immer nur der Erste. Dieses Feature gab es bei der VAX wirklich (abschaltbar). Das Problem ist nat., daß der Compiler nicht weiß ob er mit der Ergänzung nicht eine ungewollte Veränderung herbeiführt. Trotzdem war das sehr angenehm. Aber beim VMS von VAX gab es auch Versionsnummern für Dateien. Bei jedem Speichern wurde automatisch ne neue Version erzeugt. Am Ende des Tages konnte man dann per Befehl diese File-History zusammenschrumpfen auf die aktuelle Version. Das sind so kleine features, die einem Mac OS auch durchaus noch nützlich wären :)
     
  9. Manjo

    Manjo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    25.07.2005
    Fehlende Semikolons am Ende bringen bei gcc immer Fehlermeldungen beim Compilieren, aus denen man nicht schlau wird. Lernt man aber bald, wenn so etwas der Fall ist. Ich habe beruflich fast nur in C oder C++ programmiert. Mit der Zeit wurde es schon nervig, wenn man aus irgendwelchen kryptischen Übersetzungsfehlern schließen muss, das da nur ein Semikolon fehlt!

    Aber so sind sie nun mal die Jungs vom GCC!
     
  10. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.830
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    g++ 4 meldet das doch...
    Klassen.cpp:37: note: (perhaps a semicolon is missing after the definition of 'tBruch')
     
Die Seite wird geladen...