Produkt- oder Kommunikationsdesign

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von dormelig, 13.02.2005.

  1. dormelig

    dormelig Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Hallo zusammen!

    Ich muss mich jetzt entscheiden, welchen weg ich einschlage!
    Habe sowohl für Kommunikations-, als auch für Produktdesign einen Studienplatz.

    Nun bin ich am überlegen, wo ich noch am ehsten Geld verdienen kann anch dem Studium.

    Vllt könntihr mit eurer Erfahrung und eurem Wissen über den gegnwärtigen Arbeitsmarkt ein paar Tipps geben.

    Danke!

    Viele Grüsse
    Dormelig
     
  2. cyber_jo

    cyber_jo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.02.2005
    hi

    ich beschaeftige mich selber auch grad bissle mit dem thema. mach diesen sommer mein abi und will dann eigentlich auch eines der beiden faecher studieren. mich persoenlich reizt das produktdesign mehr.

    wie der arbeitsmark aussieht kann ich dir nich wirklich sagen. ich ahb so mitbekommen, das es da grad net wirklich gut aussieht. aber ob das stimmt is die andere frage. aber ich ahb neulich in nem artikel was ueber die hfg ulm gelesen. stand im design report:
    "im grunde bin ich der meinung, dass man einen designer nicht ausbilden kann. man muss es sein oder man wirs nie werden. aber abgesehen davon, besteht das problem darin, dass wir viel zu viele industriedesigner ausbilden - an die 400 im jahr. tatsaechlich werden nur rund 50 leute gebraucht. der rest amcht ne kneipe auf."

    tja, hat mich auch erstmal schlucken lassen. scheint schon nich so ideal zu sein. aber mir is es mitlerweile egal. wies da am arbeitsmark aussieht. ich studier was in die richtung weils mir spass macht. ich hab keine lust, 40 jahre in nem job zu arbeiten der mir kein spass macht. und so schlimm, das amn garnichts in dem bereich findet, kanns glaub ich nich sein. ich weiss, kling vielleicht bissle albern. aber irgendwas wird man doch schaffen koenne. muss ja net in good old germany sein. warum net amerika. da sind die macs eh billiger ;)
     
  3. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    ... was soll ich Dir da raten?!
    Folge deiner Intuition, wenn Du fertig bist sieht die Lage
    auf dem Markt eh anders aus als heute.

    Viel Glück ... ;)
     
  4. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Hi hi,

    < Kommunikations- oder Produktdesign? >

    IMHO:
    Im Kommunikationsdesign bekommst du einen Teil vom Produktdesign mit.
    Wäre aber ausbildungsabhängig, sprich vielerorts läufts mit beim KD – andernorts nicht.
    Produktdesign ist schon mehr spezifisch als KD.
    Je nachdem wieviel Zeit dir für eine Entscheidung bleibt, suche dir Agenturen oder Menschen,
    die mit entsprechendem zu tun haben und schnupper halt mal hinein oder interviewe sie.
    Es gäbe aber auch wahlweise Literatur über diese Bereiche.

    So long, Difool
     
  5. Pamela

    Pamela MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.191
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.03.2004
    hihi… in darmstadt hab ich immer den eindruck, dass man als industrie-designer einen haufen von kd mitbekommt… andersrum hingegen überhaupt nicht.

    lust auf spionage? >>> http://www.fbg.fh-darmstadt.de/

    schau dir mal die diplome an… da ist beides – industrie- und kommunikationsdesign – dabei. >>> klick!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2005
  6. dormelig

    dormelig Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2005
    ich denk auch, dass man bei PD einiges von HD mitbekommt,
    man muss seine Arbeiten ja auch irgendwie präsentieren, etc

    Aber ob das reicht damit nebenher geld zu verdienen?
    Denn als PD wird man wohl nicht so einfach neber dem Studium in nem büro jobben können,oder?

    Spielt es denn wohl bei der Bewerbung ne Rolle ob man Dipl, BoA oder MoA hat?
     
  7. microboy

    microboy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    01.12.2003
    die wenigsten produktdesigner verstehen wirklich was von grafikdesign.
    find ich aber auch nicht schlimm... sind ja produktler und die grafiker
    verstehen wiederum nichts von produktdesign!

    entscheide dich für den studiengang der dich mehr reizt! die joblage sieht
    in fünf jahren sicher wieder anders aus...

    ;)
     
  8. macma

    macma MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.11.2004
    es kommt wohl auch darauf an, wo du die möglichkeit hast komm-design zu studieren und wo produktdesign (bezüglich qualität des studiums und bekanntheitsgrad der schule).
    ich kenne z.b. einige studenten- und absolventen beider studiengänge, da es an unserer hochschule (wismar) beides gibt und ich dahin viel kontakt habe. meine sicht als aussenstehender ist, dass man als kommunikationsdesigner ein bißchen breiteres berufsspektrum hat, d.h. es gibt mehr verschiedene möglichkeiten für die spätere arbeit. die masse der medien ist doch recht groß und die bereiche für arbeit vielfältig, je nach spezialisierung (foto, film, print, webdesign...). die produktler bei uns fahren da doch eher eine einseitigere schiene die eben wie der name unschwer erkennen lässt auf das designen von (industrie)produkten hinausläuft. es kommt aber ganz darauf, was man an der schule für möglichkeiten hat und was man selbst draus macht.
     
  9. dormelig

    dormelig Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2005
    FH's sind
    Schwäbisch Gmünd (Produkt-und Umweltgestaltung [Bachelor])
    Mainz (Design [Diplom])
     
  10. La Phi

    La Phi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Ich studiere schon ein paar Jährchen an der FH Mainz Kommunikationsdesign... Falls du zu dieser Einrichtung also irgendwelche Fragen haben solltest, kannst du dich gerne vertrauensvoll an mich wenden :)
    Ich nehme allerdings an, dass deine Entscheidung mittlerweile schon gefallen sein müsste, oder?!
    Grundsätzlich kann dir die Entscheidung natürlich niemand abnehmen. Mach es auf jeden Fall von deinem Gefühl und nicht von Arbeitsmarktstatistiken abhängig, denn wenn dir dein Job Spaß macht, bist du gut – und gute Leute werden gebraucht.
    Ich mache jetzt mein letztes Semester und weiß auch noch nicht, wo es mich mal hinverschlägt, falls dich das beruhigt ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen