Probleme mit Terminal

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von serialsurfer, 26.07.2005.

  1. serialsurfer

    serialsurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.02.2005
    Hi Forum.

    Das Shell-Fenster von Terminal hat sich bei mir auf ein minimum reduziert. ich seh nur noch den schliessen button. Unten rechts kann ich es nicht aufziehen.

    wenn ich unter fenstereinstellungen gehe ignoriert das fenster meine neue Zeilen und spaltengrößen einstellung.

    wenn ich die preference datei wegwerfe ist das shell fenster nach wie vor so.

    Anbei mal nen screenshoot von dem shellfenster. mit apfel n erhalte ich viele solcher lustig kleinen geschlossenen fenster ...

    weiß jemand rat?
     

    Anhänge:

  2. Sublime

    Sublime MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.02.2005
    Einfach die Datei "Library/Preferences/com.apple.Terminal.plist entfernen, danach funktionierts wieder...

    sofern du die Systemschriftarten nicht deaktiviert oder gelöscht hast...
     
  3. bassermann

    bassermann Gast

    du hast die schrift monaco deaktiviert oder gelöscht.
    diese muß unter system/library/fonts liegen.

    weiteres in meiner signatur
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.07.2005
  4. serialsurfer

    serialsurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.02.2005
    Vielen Dank ...

    also ich habe mich als root eingelogt, da war terminal i. o.
    danach habe ich mich wieder eingelogt und in suitcase geschaut. merkwürdigerweise war aber monaco laut suitcase als systemschrift und open font angezeigt.

    jedoch schaute ich dann in dem von dir angegebenen verzeichnis und siehe da - keine monaco.

    daraufhin bin ich dann ins terminal und habe unter fenstereinstellung die arial gewählt ... und siehe da ... das fenster ging wieder auf ... nochmal vielen dank ...

    wundert mich nur was suitcase für ammenmärchen einem vorspinnt!
     
  5. bassermann

    bassermann Gast

    suitcase habe ich kürzlich weggeschmissen. viel zu instabil.
    font agent 3 ist besser.

    hast du suitcase erlaubt, die systemschriften zu verwalten?
     
  6. serialsurfer

    serialsurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.02.2005
    Du hast recht suitcase ist wirklich ziemlich instabil. Ist mir auch recht oft schon weggeknallt. Hat aber eine recht komfortable Anwenderoberfläche. Wie sieht das bei Font Agent aus?

    Ja, der Punkt: Allow suitcase to override system fonts ist angecheckt. Wenn es der Punkt ist den du meinst. Unter preferences - general - unterster punkt
     
  7. bassermann

    bassermann Gast

    override system fonts: dann könnte es sein, daß suitcase deine monaco "überschrieben" hat. ich weiß jetzt nicht mehr genau welche einstellung die bessere ist, im zweifelsfall ausprobieren.

    zum thema suitcase vs. font agent. font agent ist von der bedienung nicht ganz so übersichtlich und komfortabel (einfach) wie suitcase. wobei die funktionen eigentlich identisch sind. ABER: font agent ist mir nicht einmal abgeschmiert. suitcase v.a. immer dann, wenn man durch die schriftvorschau gescrollt ist.

    inzwischen habe ich font agent mit allen schriften gefüttert und brauche auch nur 2 klicks um die gewünschte schrift zu aktivieren. also es ist ja nur meine meinung, aber ich kann das programm als alternative zu suitcase echt empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen