Probleme mit Ram-Aufrüstung am Imac g3

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von cdey1, 27.04.2005.

  1. cdey1

    cdey1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Hallo zusammen,

    für meinen alten imac mit 96 ram habe ich mir einen 128 mb Arbeitsspeicher und einen 256 mb Arbeitsspeicher bei ebay geholt.

    Mein imac hat 333 Hz; laut Apple-Händler ist es aber ein aufgerüsteter 233 Hz Rechner.

    Es gab nur Schwierigkeiten...

    erst habe ich die Anleitung der imacs ab 350 Hz hergenommen und sehr spät erkannt, daß hier alles anders ist und i den mac total auseinander nehmen muß. An einem Steckplatz mit 64 mb war ich trotzdem gleich dran und habe den 256-Riegel, der laut verkäufer neu ist und in einen imac wallstreet gehört eingebaut. Der Riegel paßte eigentlich gut, ist aber nicht an beiden Seiten eingerastet.

    Nach Zusammenbau zeigt der Systemprofiler 36 mb...mist

    Habe nun alles wieder aufgemacht und den 256 gegen 128 eingetauscht. Der ist gebraucht und stammt aus einem Wallstreet, was auch auf dem Aufkleber steht. Rastet hervorragend.

    wieder zusammengemacht bleibt der Bildschirm schwarz, beim zweiten Bootversuch wird der Bildschirm wenigstens blau. Das Licht ging an mehr nicht.

    Aufgemacht und 64er rein... zum Glück habe ich jetzt wieder meine 96...

    habe nun ein paar Fragen:

    Warum geht nichts... der ebayer scheint mit 99,7% und fast 800 Verkäufen seriös zu sein... kaputt glaube ich nicht...


    Ist es ein Firmwareproblem? War es falsch zu glauben daß der imac 233-333 gleiche Arbeitsspeicher wie der Wallstreet hat. Wo ist verdammt der zweite Steckplatz oder besser wie komme ich an den ran. Die Riegel sind länger als der 64 (also quadratisch statt rechteckig; die pins stimmen) und stoßen oben an den Käfig in dem sie sind- macht das was? Muß ich die Riegel vorher mit irgendwas behandeln wegen der Leitfähigkeit?

    Wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet, eigentlich wollte ich MacOsX aufspielen, aber so hänge ich in den Seilen.

    Grüße aus Ulm,

    Claus
     
  2. taste33

    taste33 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2003
    ich wollte auch meinen iMac 233Mhz mit RAM ausrüsten. Es gelang mir erst, als ich (Tipp hier aus dem Forum) ein neues Firware installiert hatte.
    gruss
    taste
     
  3. cdey1

    cdey1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Die Firmware bekommt man auch im Netz - oder? kann man da was falsch machen oder nimmt man da die neuste?
     
  4. taste33

    taste33 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2003
    ich weiss nicht mal mehr, wie ich das (vor ca. zwei Jahren) gemacht habe. Sicher habe ich das Update aus dem Netz runtergezogen. Ich denk es ist ziemlich klar. Es gibt eine ganze Menge Firmware und du musst einfach schauen, dass du genau weisst, was für ein Modell du hast. Den iMac gab es glaubich in einer A und einer B-Version (1. iMac Ausgabe).
    gruss
    taste
     
  5. Johnny5

    Johnny5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Also den allerersten iMac kenne ich nicht genau, aber es scheintmir wahrscheinlich , dass die 32 Mb RAM fest auf der Hauptplatine verlötet sind und man deshalb nur einen RAM Riegel erweitern kann- sonst hättest du ja wohl auch einen zweiten Steckplatz gefunden!
    Ich hatte einen iMac dv 400 , der hatte 2 Steckplätze. Mit den verwendeten Rams gab es nach einem Firmware Update irre viele Probleme mit Speicher erweiterungen, die plötzlich nicht mehr erkannt wurden, obwohl sie schon teilweise seit Monaten einwandfrei funktionierten.
    Dahatte aplle irgendeine Kontrolle verschärft. Man konnte sich damals ein tool runterladen, mit dem man vorher schon checken konnte, ob der jeweilige Riegel erkannt werden würde oder nicht.
    Mir fällt gerade kein link ein, aber es gibt sicherlich im Web Verzeichnisse welche RAM Riegel für deinen alten iMac empfohlen werde.
    Teste mal dsp.de - falls da nix auf der Shop Seite verzeichnet ist, schick denen mal ne e-mail oder ruf da an.
    Die müssten das wissen.
     
  6. Johnny5

    Johnny5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Also den allerersten iMac kenne ich nicht genau, aber es scheint mir wahrscheinlich , dass die 32 MB RAM fest auf der Hauptplatine verlötet sind und man deshalb nur einen RAM Riegel erweitern kann- sonst hättest du ja wohl auch einen zweiten Steckplatz gefunden! Evtl kannst du auch nur auf max. 160 MB RAM erweitern ? Der alte iMac hat evtl sgar noch nen 66er Bus Takt , oder ?
    Mir fällt gerade kein link ein, aber es gibt sicherlich im Web Verzeichnisse welche RAM Riegel für deinen alten iMac empfohlen werden.
    Teste mal dsp.de - falls da nix auf der Shop Seite verzeichnet ist, schick denen mal ne e-mail oder ruf da an.
    Die müssten das wissen.
     
  7. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    Hi,

    nein, bei diesen iMac-Modellen ist kein RAM verlötet, die zweite Bank sitzt auf der Unterseite der Prozessorkarte. Für die Unterseite werden Low-Profile-Riegel gebraucht. Außerdem ist er sehr wählerisch, wenn es um RAM-Bausteine geht. Insgesamt sind 2 x 256 MB möglich, allerdings muss der Speicher pro Riegel auf 16 Chips verteilt sein, sonst wird nur die Hälfte erkannt (bei 128 MB dementsprechend auf 8 usw.).

    Mit den Speicherriegeln von DSP habe ich gute Erfahrungen gemacht.

    Grüße,

    tasha
     
  8. cdey1

    cdey1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Guten morgen,


    Gravis schreibt folgendes:

    256 MB RAM SO-DIMM PC100 144 Pin
    für PB Wallstr./Lomb., iMac 233-333 MHz
    144-Pin PC100 SO-DIMM Speichermodul in geprüfter Qualität m. 256MB Kapazität zur Erweiterung des Arbeitspeichers folgender Rechnersysteme: PowerBook G3 Wallstreet, PowerBook G3 333/400MHz Lombard und iMac 233 - 333 MHz.

    So komme ich darauf, den Wallstreet ram in den imac einbauen zu wollen.

    bei dsp haben sie zwar den gleichen Preis aber unterschiedliche Produktnummern für die Riegel des Wallstreets und des imacs - ob es doch Unterschiede gibt?

    Daß der zweite Steckplatz unter der Karte ist, denke ich auch, aber wie bekomme ich die weg? mit Gewalt?

    Wäre schön wenn noch jemand ne Idee hätte - Danke im Voraus
     
  9. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    Hi,

    ich habe nicht nur eine Idee, sondern auch einen Link:
    http://www.djonmac.com/

    Und pass auf, dass das CD-ROM-Laufwerk hinterher wieder ordentlich einrastet, ich habe seit dem letzten Umbau nervige Vibrationen.

    Grüße,

    tasha
     
  10. cdey1

    cdey1 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2004
    den link sehe ich gerade erst - sieht ja auch vielversprechend aus.. nochmals danke
     
Die Seite wird geladen...