Probleme mit PostNuke/MySQL

Diskutiere mit über: Probleme mit PostNuke/MySQL im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. Daria M.

    Daria M. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    19.09.2003
    Nach diversen Versuchen mit den Entropy-Packages von PHP und MySQL und längeren Aufenthalten in diesem Forum habe ich mich entschieden, einfach mal das WebServerX Kit auszuprobieren. Die Installation war zur Abwechslung mal super-einfach, und dank des Kontrolleisten-Features brauchte ich noch nicht einmal das Terminal öffnen, um das root-Passwort zu setzen.

    Mit CocoaMySQL konnte ich auch direkt auf MySQL zugreifen und Optimismus auf der ganzen Linie machte sich breit, bis ich beschlossen habe einfach mal PostNuke in meinen Web-Sites-Ordner zu schieben. Wenn ich jetzt auf die config.php-Datei zugreifen möchte, bekomme ich die PostNuke-Seite "Problem in Database Connection". Die obligatorische phpinfo.php-Seite stellt aber alles dar, so dass ich vermute dass PHP in Ordnung ist.

    Dann habe ich bei PHP Nuke, welches ich vorher installiert hatte, diese netten test.php und analyze.php-Dateien, welche vielleicht besser ausdrücken können, was ich als absoluter Linux-Anfänger nicht asuzudrücken vermag.

    Der Output von test.php sagt aus, dass soweit alles in Ordnung zu sein scheint, aber die von PostNuke benötigte Datenbank nicht zu existieren scheint, bzw. nicht gefunden werden konnte. Diese hatte ich aber vorher - vermeintlich - mit CocoaMySql erstellt.

    Und analyze.php meldet:
    Code:
    Could not select your database. Visit Nuke Cops for support..
    
    MySQL Error: Access denied for user: '@localhost' to database 'phoenix'
    Also, ich habe was falsch gemacht, mal wieder, und ich bin mir sicher dass die Lösung des Problems so schwer nicht sein kann, aber ich habe mit Google viele ähnliche Einträge zu dem MySQL Error gefunden, und natürlich auch in diesem Forum, aber da es nicht genau mein Problem ist, sind mir die Lösungen alle etwas zu abstrakt :(

    Falls also jemand spontan eine Idee haben sollte, wie ich PostNuke zum Laufen bekomme, würde ich mich sehr freuen.
     
  2. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Registriert seit:
    02.04.2004
    Hallo Daria,

    ich kenne PHP Nuke nicht, doch die Fehlermeldung, daß die Anmeldung an der Datenbank nicht möglich ist und Zugriff verweigert wird.
    Da Du mit CocoaMySQL auf die Datenbank kommst, mußt Du noch PHP Nuke diese Daten (Benutzername, Kennwort, Host (Rechnername), Port) mitteilen. Hier sollte es bei PHP Nuke eine Konfigurationsdatei geben und mit diesen Angaben sollte dann die Verbindung zur Datenbank funktionieren.

    Viele Grüße
    Michael
     
  3. Adrenalinpur

    Adrenalinpur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.07.2004
    Hallo Daria,

    da ich mich letzthin mit diversen MSQL-Problemen rumgeschlagen habe und bald PHP5 auf mich zukommen wird, und ich mit MAMP und Cocoa experimentiert habe, könnte ich vielleicht helfen, wenn du mir sagst was du machen möchtest.

    Gruß
     
  4. HAL

    HAL Gast

    Ich denke auch, das Du noch einmal die Zugriffsrechte in MySQL checken solltest.
     
  5. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Registriert seit:
    02.04.2004
    Hallo Daria,

    When trying to install or access PostNuke, I get an error similar to the following:
    Error (1044) : Access denied for user: 'usernam@localhost' to database 'database'

    This error indicates that you have likely entered your user name, database name or password incorrectly. Reenter your information again, if this problem persists, contact your web host to make sure you have the right access information.
    ...
    prüfe nochmal ob in der config.php (hier ein Auszug ohne Anpassungen)
    ...
    $pnconfig['dbtype'] = 'mysql';
    $pnconfig['dbtabletype'] = 'MyISAM';
    $pnconfig['dbhost'] = 'localhost';
    $pnconfig['dbuname'] = '';
    $pnconfig['dbpass'] = '';
    $pnconfig['dbname'] = 'Phoenix';
    $pnconfig['system'] = '0';
    $pnconfig['prefix'] = 'nuke';
    $pnconfig['encoded'] = '1';
    $pnconfig['pconnect'] = '0';
    $pnconfig['temp'] = 'pnTemp';
    ...
    die Variablen 'dbhost', 'dbuname', 'dbpass' und 'dbname' richtig an Dein System angepaßt wurden.
    Unter Umständen sind Kennwort und Benutzername in verschlüsselter Form angegeben.

    Viele Grüße
    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2004
  6. Daria M.

    Daria M. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    19.09.2003
    Adrenalinpur - ich möchte eigentlich einfach mal Post Nuke ausprobieren, und wäre deshalb gerne in der Lage, die admin.php-Datei aufzurufen. PHP Nuke hatte bei mir funktioniert, aber das war für mich zu "elaborativ". Post Nuke gefällt mir irgendwie besser... zumindest das, was ich bei anderen gesehen habe ;)

    Michael, auf jeden Fall schonmal ein dickes DANKE für deine Hilfe - ich habe jetzt in der config.php folgende Variablen:
    Code:
    $pnconfig['dbtype'] = 'mysql';
    $pnconfig['dbtabletype'] = 'MyISAM';
    $pnconfig['dbhost'] = 'localhost';
    $pnconfig['dbuname'] = '';
    $pnconfig['dbpass'] = '';
    $pnconfig['dbname'] = 'Phoenix';
    $pnconfig['system'] = '0';
    $pnconfig['prefix'] = 'nuke';
    $pnconfig['encoded'] = '1';
    $pnconfig['pconnect'] = '0';
    $pnconfig['temp'] = 'pnTemp';
    Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, was ich da eingeben muss - ich meine, bei dbpass tatsächlich das MySQL-root-Passwort, und welchen Namen bei dbuname, daria oder root?

    Ich habe beides bereits versucht, aber bekomme dann von der Analyse-Datei:
     
  7. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Registriert seit:
    02.04.2004
    Hallo Daria,

    = ' ' bedeutet daß die Felder leer sind.
    1. 'dbuname' ist der Benutzername z.B. von dem Benutzer den Du in CocoaMySQL verwendest und 'dbpass' ist dessen Kennwort.
    2. Versuche mal dann die Verbindung.
    Öffne ein Terminal-Fenster und tippe das Kommando 'hostname' (ohne Anführungszeichen) ein. Dann erhältst Du einen Hostnamen. Unter Umständen ist dieser Hostname in der Zeile
    $pnconfig['dbhost'] = 'localhost';
    einzutragen.
    Bei mir z.B. ist der Hostname mkdesk1.

    <edit>
    Wenn Du den MySQL Root-Benutzer nimmst ist 'root' (ohne Anführungszeichen) der 'dbuname' und sein Kennwort ist bei 'dbpass' einzutragen.
    Dagegeben wenn Du 'daria' (ohne Anführungszeichen) als Benutzer nimmst, dann das Kennwort für diesen Benutzer.
    <edit aus>


    Kannst mir auch gerne eine PN schicken, wenn Dir das einfacher ist.

    Viele Grüße
    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2004
  8. Daria M.

    Daria M. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    19.09.2003
    Okay, vielen Dank. Ich habe dir eine PN geschickt, denn für heute bin ich bei "Host 'xxx.xxx.x.x' is not allowed to connect to this MySQL server" stehen geblieben - aber morgen (abend) ist auch noch ein Tag ;)
     
  9. Daria M.

    Daria M. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    19.09.2003
    Also das Problem ist gelöst - allen anderen die auch mit PostNuke kämpfen kann ich nur raten, auf der leider ein wenig unübersichtlichen Homepage nach dem PostNuke Swiss Army Knife zu suchen. Damit ist nämlich herausgekommen dass ein anderes Passwort bei MySQL angekommen ist, als ich eingerichtet hatte (merkwürdig, denn bei PHP Nuke hatte das immer funktioniert) und es läßt sich leicht beheben.

    Hier meine weiteren dilettantischen Lösungsschritte, die vielleicht irgend jemandem mal etwas nützen könnten:

    Danach kam dann immer noch "session initialization failed", was sich aber mit chmod 666 der config.php Datei lösen lässt (nach der Installation in 644 ändern wäre wohl empfehlenswert). Wenn das getan ist, MÜSSTE eigentlich die Installation über install.php funktionieren. Es müssen zwar noch einige Permissions geändert werden, aber die listet das Installationsprogramm auf.

    Auch wenn es ungleich schwerer als PHP Nuke zu installieren ist, so ist es PostNuke meiner bescheidenen Meinung nach doch wert...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Probleme PostNuke MySQL Forum Datum
Programmieranfängerin - Probleme mit Terminal Mac OS X - Unix & Terminal 23.11.2016
Probleme mit Launchctl (Programm in gewissen abständen starten) Mac OS X - Unix & Terminal 25.03.2014
Probleme mit sudo Mac OS X - Unix & Terminal 13.12.2013
Probleme mit Installation Ximian Evolution Mac OS X - Unix & Terminal 19.10.2011
Probleme mit VLC im Terminal Mac OS X - Unix & Terminal 22.10.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche