Probleme mit iMic unter OS X 10.3.2

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von groover, 02.03.2004.

  1. groover

    groover Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2002
    Bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob mein iMic-Problem mit dem Update auf 10.3.2 zusammenhängt. Zeitlich würde es aber zusammenpassen.

    Wenn ich mit dem iMic etwas aufnehme, bekomme ich bei leisen Passagen (speziell dann, wenn's eigentlich richtig leise - also still - sein sollte) digitalen Soundmüll. Das Phänomen tritt unabhängig von der verwendeten Software auf und nervt gewaltig.

    Abhilfe schafft bisher nur das Booten in 9.2.2. Da wird mit Coaster oder Peak alles einwandfrei aufgenommen.

    Hat vielleicht jemand ähnliche Probleme? Scheint ja definitiv mit OS X 10.3.2 zusammenzuhängen.
     
  2. groover

    groover Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2002
    Sieht so aus, als ob ich mit meinem Problem alleine bin. Dann scheint das Systemupdate als Ursache eher unwahrscheinlich zu sein.

    Vor 10.3.2 hat das Aufnehmen mit dem iMic gut funktioniert. Jetzt nicht mehr.

    Oder kann das mit irgendwelchen Einstellungen zusammenhängen, die von mir oder auf sonst einem Weg verstellt worden sind?
     
  3. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Moin!

    Geh mal in Programme->Dienstprogramme und klick auf die Audio-Midi-Konfiguration.
    Da selektierst du das iMic (unter "Eigenschaften für") und schaltest im unteren linken Bereich (bei mir heisst´s "Master Stream") das iMic auf 16-Bit.
    Falls es vorher auf 8-Bit stand, hast du das Problem gelöst.
     
  4. groover

    groover Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2002
    Das war die Ursache, danke! Keine Ahnung wieso das auf 8bit eingestellt war ...????
     
  5. Helge

    Helge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.12.2003
     

    Ja, hab auch ein iMic und hatte auch dieses Problem. Nehme mal an, die Hersteller haben beim Treiber einen Fehler gemacht.
     
  6. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    10.02.2004
     


    Tja, ich hatte sogar das Problem, daß bei jedem Start von OSX oder Garageband das iMic wieder auf 8.Bit gestellt war... Ich hab dann die Preferences von der Audio-Midi-Steuerung und Garageband gelöscht, dann blieb es auf 16 BIt.
     
  7. groover

    groover Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2002
    Sieht ganz so aus, als ob das ein weiterer Bug von 10.3.2 ist. Das iMic benötigt ja keinen Treiber unter OS X. Wobei ich glücklicherweise von den anderen 10.3.2-Bugs nichts mitbekommen habe.
     
  8. mpl43

    mpl43 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.03.2004
    iMic Probleme und 8 Bit Sampling

    Hallo Leute,

    auch ich kenne dieses problem. Bei mir hängt es definitiv mit dem Starten von Virtual PC zusammen. Der Versuch in dem gestarteten Windows die Soundkarte zu disabeln bringt inkonsistent was. Von daher hinterher immer wieder zuückstellen.

    Grüße

    mpl43
     
  9. Melf

    Melf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.02.2004
    NEUES PROBLEM:
    wollte ja nicht extra einen neuen tread aufmachen : )...folgendes:

    ich habe heute mein imic bekommen und benötige ja keine treiber, weil osx...
    wenn ich es auf line out habe u. ich meine kopfhörer anschließe müsste ich doch eigentlich etwas hören oder???
    aber die boxen von meinem ibook laufen immer weiter...warum?


    gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen