Probleme mit FireWire 800 Festplatte

Diskutiere mit über: Probleme mit FireWire 800 Festplatte im Peripherie Forum

  1. vorace

    vorace Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2002
    Hallo,

    ich habe eine FireWire 800 Festplatte seit einiger Zeit an meinem PB hängen. Da ich die Geschwindigkeit gegenüber meiner alten FireWire 400 Festplatte nicht sonderlich beeindruckend fand, habe ich zum Vergleich einen Film sowohl über den 800 er als auch über den 400 er Port kopiert und konnte leider gar keinen Unterschied feststellen??? Ist das normal??? Oder liegt es an meinem PB???
     
  2. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    Registriert seit:
    10.10.2003
    ....hast du das system auf der externen platte ?

    ...wenn nicht, denke ich liegt es an deiner internen platte....die 2,5' platten sind ja recht langsam :-(
     
  3. ?=?

    ?=? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    09.02.2004
    Mit schreiben auf die externe Platte wirst du kaum richtig messen können.
    Oder kannst du sicherstellen, dass die zu schreibenden Daten schnell genug geliefert werden?

    Und mit dem Lesen von der Platte ist das auch so eine Sache:
    Mein PB liest von den äußeren Sektoren der externen FW800 Platte mit 55MB/s. In der Mitte der Platte ist das schon deutlich weniger (wenn ich mich recht erinnere unter 40MB/s) . . .

    Von der internen Platte habe ich in meinen Geschwindigkeitsmessungen nicht mehr als 22MB/s lesen lassen können (wobei ich nicht weiß, ob die Daten von inneren, mittleren oder äußeren Bereichen gelesen wurden).

    Messaufbau:
    Im Terminal folgendes Kommando eingeben:
    time cp "große Datei" /dev/null

    Der Wert hinter "real" gibt die Laufzeit an.
    Meine "große Datei" hatte ca. 1GB (sie muss deutlich größer als der RAM-Ausbau sein, damit Caching-Effekte zu vernachlässigen sind).


    Gruß,

    ?=?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2004
  4. Das kommt daher, dass schon der Firewire400-Bus schneller ist, als die Platte.
    Eine 7200er-Platte kann ca. 20MB/sec schreiben (lesen ist mit bis 40MB/sec schneller), Firewire400 hat eine Geschwindigkeit von 50MB/sec, Firewire 800 entsprechend 100MB/sec.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.11.2004
  5. vorace

    vorace Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2002
    Ab welchen Byte Mengen rechnet sich das ganze den dann überhaupt? Mir fiel das nämlich auf als ich meine 20 GB große iTunes Bibl. auf die Festplatte kopierte und später auch mit FireWire 400 die gleiche Zeit brauchte.

    Habe ein Pleiades 3.5 Zoll FireWire800/USB2.0 Alu Gehäuse mit einer 160 GB Samsung Spinpoint Festplatte mit nem 8 MB Cache und ein 15" Alu PB 1,25 GHz, 1 GB RAM, 80 GB HDD 4200

    Oder lohnt sich das ganze eigentlich gar nicht und nen normales FireWire 400 Laufwerk hätte es auch getan? Würde die Platte an nem G5 PM den schneller gehen???
     
  6. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Firewire 800 lohnt sich bei solchen Sachen, da die Platten intern als RAID arbeiten: Klick!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  7. Lucky_Darts

    Lucky_Darts MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.01.2004
    fw400 geschweigen denn fw800 kann daten schneller übertragen als normale ata100 oder ata133 platten daten speichen können.
    die volle speed wirst du nur nutzen können, wenn du sowohl extern als auch intern mindestens 2 platten als raid 0 geschaltet hast.
    das ist ein typischer dosenuser-irrtum. das gleiche gilt für usb2/fw400 vergleiche
    fw800 ist sehr schnell - schneller als jede einzelne platte
     
  8. thephaser

    thephaser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    27.05.2004
    so sieht's aus. ._ut hat's vollkommen richtig erklärt. du reizt mit einer einzelnen platte das interface selbst gar nicht richtig aus.
     
  9. rz70

    rz70 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    66
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Die anderen haben es ja schon sehr gut beschrieben. Wichtig ist die Leseperformance, z.B. beim Laden von Samples in den RAM. Alles was du von extern auf die interne Platte schreibst, kann nur so schnell sein wie deine interne Platte. Ich hab einen Firewire 800 am PB 15 und am G5. Bei beiden ist es die mit Abstand schnellste Platte an den Rechnern.
     
  10. elim

    elim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.538
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    08.12.2003
    Mist - Ihr habt Recht! Da hätte ich damals auch selbst drauf kommen können... :(
    Na ja - vielleicht rechnet sich die Mehrinvestition ja irgendwann einmal...;)

    Grüße,
    elim
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Probleme FireWire Festplatte Forum Datum
firewire probleme Peripherie 13.03.2012
Firewire 800 Probleme mit MacBook Pro Early 2011 Lion 10.7.1 Peripherie 16.09.2011
Ex. Festplatte via Firewire 800 am MacBook Pro macht Probleme. Tipps? Peripherie 29.11.2009
Firewire Festplatte mit PC verbinden? ohne Probleme? Peripherie 19.09.2006
Probleme beim Erwachen der Firewire-Festplatte Peripherie 29.08.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche