Probleme mit Filmbearbeitung Powerbook G4 15"

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von MacLouis82, 20.04.2005.

  1. MacLouis82

    MacLouis82 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    HI! habe das Powerbook G4 mit 1,5ghz und habs auf 1,25gb arbeiitspeicheraufgerüstet sonst einfach die austattung des großen powerbooks.Ich habe große Probleme bei der Filmbearbeitung.In imovie lassen sich gar keine filme digitalisieren oder abspielen.die clips werden nich flüssig abgespielt bild hakt ton läuft etc.finalcut hat die selben probleme. das einzige was bisher ging war mit adobe zu digitalisieren und dann mit finalcut zu schneiden, da muss ich mich dann aber mit einer sehr miserablen qualität abfinden.Hat jemand irgend ne idee woran das liegen kann? wäre um hilfe sehr dankbar. hab nämlich schon bei gravis angefragt und die meinen das wär ein problem bei dem es sichncht lohnen würde den mac einzuschicken.danke
     
  2. RC-FFM

    RC-FFM MacUser Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2004
    Also grundsätzlich sollte Deine Hardware-Konfiguration für flüssiges Arbeiten mit iMovie ausreichen. Ich nutze ein PB 12" 1,33 mit 768 MB und alles läuft bestens.

    Welche Version nutzt Du (OS und iMovie)? Hast Du die letzten Updates alle geladen?

    Ach ja, und natürlich: Willkommen im Forum!
     
  3. MacLouis82

    MacLouis82 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    ich lade schon immer die updates. habe Osx 10.3.8 und imovie 4.0.1
    cool das man hier so schnell aufmerksamkeit bekommt
     
  4. buk

    buk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    27.10.2003
    guude,

    also deine konfig is auf jedenfall ausreichend. ich denke ich habe ein aenliches powerbook (konfig siehe unten...) und bei treten keine probleme auf, alles laeuft fluessig. kann das vielleicht an der festplatte liegen, das diese die daten nicht schnell genug greifbar hat?

    gruss
    buk
     
  5. MacLouis82

    MacLouis82 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Computermodell: PowerBook G4 15"
    CPU-Typ: PowerPC G4 (1.1)
    Anzahl der CPUs: 1
    CPU-Geschwindigkeit: 1.5 GHz
    L2-Cache (pro CPU): 512 KB
    Speicher: 1.25 GB
    Busgeschwindigkeit: 167 MHz
    64 mb grafikkarte ati
    und 80Gb festplattenspeicher

    was ist denn eigentlich scsi?da sagt er mir im systemprofil keine infos gefunden
     
  6. heinzruediger

    heinzruediger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.06.2004
    scsi brauchst du auch nicht, ist eine schnittstelle für super schnelle platten usw.(ohne jetzt näher drauf eingehen zu wollen, damals hatten alle macs so eine)

    entweder ist dein system defekt oder es läuft arg was schief. mit imovie konnte ich damals schon auf einem imac400 dv flüssig arbeiten.
     
  7. MacAndy2

    MacAndy2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2004
    also ich hab genau das gleiche PB und imovie zickt rum, wie clips bleichen einfach schwarz. man muss wohl auf ein update warten.
     
  8. heinzruediger

    heinzruediger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.06.2004
    am book liegts nicht, ich hab das gleiche und imovie als auch fcp (production suite) läuft super stabil.
     
  9. RC-FFM

    RC-FFM MacUser Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2004
    Ich erinnere mich dunkel daran, dass es iMovie und FCE nicht mögen, wenn beide Programme gleichzeitig geöffnet sind. Grundsätzlich ist es noch besser, außer dem benutzten Programm während der Filmbearbeitung keine anderen Programme geöffnet zu haben.
     
  10. MacLouis82

    MacLouis82 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    Das hab ich alles berücksichtigt er hängt trotzdem immer und importiert eben nicht außerdem ist mac osx eigentlich so ausgerichtet das passive programme gar keinen einfluß auf die leistung des macs haben.und es is ja nich nur in imovie der fall sondern auch in fcp und in adobe premiere
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen