Probleme mit externer Festplatte

Diskutiere mit über: Probleme mit externer Festplatte im Peripherie Forum

  1. elendur

    elendur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.03.2006
    Bevor ein Aufschrei durch das Forum geht:
    Ja, ich weiß. Es ist ein ziemlich ausgelutschtes Thema, doch ich habe mit der SF keine brauchbaren Ergebnisse gefunden.


    Zu meinem Problem.

    Ich habe gestern die Fesplatte(Seagate 200GB) aus meinem alten PC ausgebaut und in ein Gehäuse gepackt, um sie als externe Platte an meinem iBook nutzen zu können.
    So weit so gut. Klappte auch alles. Der nette Herr bei Conrad hat mir zwar versichert, dass USB, Firewire als auch Netzwerkanschlüsse am Gehäuse seien, obwohl es doch nur USB 2.0 war, aber das störte mich jetzt nur am Rande.
    Ich konnte auf meine alten Daten zugreifen. Doch da die Platte in 3 Partitionen unterteilt war, wovon 2 NTFS waren und die FAT32 nicht genug Platz hatte, um meine Daten aus den beiden NTFS aufzunehmen, kam mir der mehr oder weniger glorreiche Gedanke eine neue Partition zu erstellen, die die Daten von den NTFS aufnehmen kann. Genug freier Platz war in den NTFS Partitionen vorhanden.
    Festplatten Dienstprogramm gestartet und eine neue irgendwie eingerichtet bekommen. Partitionieren gestartet. Doch oh Schreck, oh Graus! Es machte sich daran die ganze Platte zu partitionieren. Der Prozess war noch keine Minute am laufen, als ich sozusagen den Notstecker zog, um meine Daten zu retten.
    Dem war aber nicht so. Gemountet wurde schließlich nur die alte FAT32 partition, die völlig leer war. Das Festplattendienstprogramm zeigte mir dann an, dass der Rest der Platte wohl vollkommen frei war. Nach weniger als eienr Minute im Prozess wohl kaum möglich?
    Ich stöberte hier im Forum, auf der Suche nach eienr Möglchkeit an die Daten zu kommen, nachdem das Festplatten Dienstprogramm sie auch nicht mehr überprüfen und reparieren konnte.
    Das Forum bzw die SF brachte mich dann auf das hübsche Tool Data Rescue II. Die Demo war im Nu auf dem Rechner. Ein Scan der Platte ist mit der Demo ja noch möglich und bevor ich das Geld für die Vollverson locker mache, wollte ich erstmal schauen, ob überhaupt was gerettet werden kann.
    Also rödelte das Programm über Nacht durch. Heute morgen musste ich feststellen, dass es sich aufgehängt hat bzw bei einem Block einfach stehen geblieben ist. Ich konnte den stehen gebliebenen Prozess nicht mehr mit Abort Scan abbrechen und das Proggie auch nur mit Sofort beenden schließen. Ich startete noch einen Versuch, doch nach einer Stunde blieb der Prozess wieder stehen. Das gleiche Schauspiel nochmal.

    Mittlerweile wird die Platte nur noch in Data Rescue erkannt. Das festplatten Dienstprgramm zeigt gar nichts an und gemountet wird auch nichts mehr.


    Miese Aussichten. Die SF konnte mir zum ersten mal nicht weiterhelfen und mit meinem Latein bin ich am Ende. Vielleicht auch Hardware Schaden?

    Zwei Anliegen habe ich daher. Gibt es noch die entfernte Chance an die Daten ranzukommen? Wenn nicht, wie kann die Platte wenigstens zum laufen kriegen, dass sie auch gemeountet wird mit ihren vollen 186,3GB?
     
  2. elendur

    elendur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.03.2006
    *lupf*

    Weiß niemand Rat?
     
  3. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.05.2006
    ich hab keine erfahrungen am mac in solchen sachen, aber dafür umso mehr an einem pc mit windows.
    und bevor dir gar keiner weiterhilft, kannst du es ja immerhin dann mal so probieren:

    konkret geht es darum, dass du wieder an deine daten der ntfs partitionen rankommen willst, ja?
    durch die prozedur mit dem abgebrochenen partitionieren, wirst du dir aller wahrscheinlichkeit nach das dateisystem gefetzt haben. der bootrecord wird geschrottet sein, was sowas wie die ansage enthält "ey betriebssystem, hier ist ntfs, also geh damit richtig um"
    in dem fall sind die daten demnach zwar noch da, aber das betriebssystem kann damit nix mehr anfangen.

    nun gibt es für windows ein klasse tool, das die daten in einem solchen fall dennoch auslesen kann:

    "get data back for ntfs"
    http://www.runtime.org/downloads.htm

    (es gibt auch zig andere ähnliche tools. die haben bei mir aber alle versagt, bevor ich get data back gefunden hatte)

    für fat gibt es von der firma auch eine variante dieses programms.

    das programm liest die daten der platte aus und du kannst sie dann auf einem anderen speicherplatz wieder neu ablegen.
    (danach kannst du die platte dann frisch formatieren und partitionieren)

    also ne mac-lösung hab ich nicht, aber vielleicht hilft dir das ja schon weiter.
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
  5. elendur

    elendur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.03.2006
    Danke JürgenggB, aber das habe ich schon probiert ;)


    Red Delicious, ich werde das mal versuchen. Vielen Dank. Ein Windows Rechner ist zum Glück noch im Haus.
     
  6. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Oh Shit, hatte ich überlesen!

    So Sorry

    Jürgen
     
  7. Wolax

    Wolax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2006
    Hallo,

    konntest du nun noch einige Daten von deiner Festplatte retten???

    Ich habe gerade genau das selbe Problem!

    Data Recovery scannt die Platte, bleibt nach einiger Zeit stehen weil einige Blöcke nicht gelesen werden können und danach kann die Platte weder gemountet noch sonstewas werden.

    Hoffe hier kann jemand helfen.

    LG Wolax
     
  8. Wolax

    Wolax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2006
    nach einen Neustart kann die Platte wieder gemountet werden.

    Aber wie komme ich jetzt an die verlorenen Daten heran, wenn Data Rescue nichtmal den Scan komplett ausführen kann?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Probleme externer Festplatte Forum Datum
Probleme mit externer Festplatte nach USB-Trennung Peripherie 22.09.2016
Probleme mit Zugriffsrechten auf externer Festplatte Peripherie 07.04.2015
Ständig Probleme mit Time Machine backup auf externer Festplatte Peripherie 02.11.2012
Probleme mit externer Festplatte Peripherie 15.04.2010
Probleme mit externer Festplatte Peripherie 09.12.2008

Diese Seite empfehlen