Probleme mit Backup (Fehler 2)

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von whitegerber, 17.04.2005.

  1. whitegerber

    whitegerber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2004
    Hallo Macuser,
    mal wieder stehe ich vor einem Problem und hoffe ihr könnt mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen.
    Ich habe ein Powerbook 1,5 Ghz und daran über FW800 eine externe Festplatte (Icecube 160 Gb) angeschlossen. Das ganze macht für mich hauptsächlich Sinn, weil auf der externen Platte ein komplettes Backup machen kann und im Fall das sich meine interne Platte mal zerschiessen sollte, könnte ich ja von der externen Platte booten. Das ganze habe ich schon einmal gemacht. Ist ca. 1-2 Monate her. Also von der System DVD gebootet, Festplattendienstprogramm gestartet und ein Backup erzeugt. Ich konnte auch von der Firewire-Platte booten.
    Vor ein paar Tagen habe ich 10.3.9 installiert und dachte mir, es wär doch ein guter Zeitpunkt mal wieder ein Backup zu machen. Also habe ich alle Daten die zum Backup gehören gelöscht und wieder von DVD gebootet. Zuerst die Rechte repariert und dann im Festplattendienstprogramm angefangen das Backup zu erzeugen. Ging auch alles ganz normal los und kopierte ca. 1 Stunde fleissig. Und dann, plötzlich, gegen Ende des Kopiervorgangs kam die Meldung, dass der Vorgang wegen Fehler 2 abgebrochen wurde ... was zum Teufel ist das???
    Habe die Daten also wieder gelöscht und beide Festplatten vom Dienstprogramm checken lassen ... alles in Ordnung. Mhhh, ich bin jedenfalls ratlos. Keine Ahnung was Fehler 2 ist. Habe bei Apple gesucht und hier im Forum und bin nicht fündig geworden.
    Bitte helft!!
    whitegerber.
     
  2. sunni

    sunni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.03.2002
    Ich vermute, du hast nur die sichtbaren Ordner von der externen Festplatte gelöscht oder? MacOS X besteht nähmlich auch aus unsichtbaren Ordner und Links. Wenn du die nicht mitlöschst, denke ich mir kommt es zu dieser Fehlermeldung.
    Wenn du keine weiteren Daten auf der Festplatte hast, kannst du sie ja initialisieren und den Vorgang wiederholen.
     
  3. whitegerber

    whitegerber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2004
    Hallo sunni,
    das wirds sein. Leider weiss ich nicht was ich alles löschen kann. Festplatte formatieren geht nicht weil ich auch noch andere wichtige Daten draufhabe. Hier ist der Inhalt der Platte (aus dem Terminal kopiert):

    hki1-4-3-be:/Volumes/IceCube 800 martin$ ls
    Backups
    Temporary Items
    mach
    Cleanup At Startup
    TheVolumeSettingsFolder
    mach.sym
    Desktop DB
    Trash
    mach_kernel
    Desktop DF
    Volumes
    private
    Desktop Folder
    automount
    sbin
    Icon?
    bin
    tmp
    Music
    cores
    usr
    Network
    dev
    var
    Network Trash Folder
    etc
    Susanne
    iNode48856617


    Alle Backupdaten die ich im Finder gesehen habe sind schon gelöscht. Die Ordner "Music", "Backups" und "Susanne" möchte ich behalten. Was kann ich löschen ohne das sich das Dateisystem zerschiesst?? Danke! :)
     
  4. whitegerber

    whitegerber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2004
    SchiebSchieb :)

    Hat denn wirklich keiner eine Idee ob und vor allem welche Dateien ich löschen kann ohne das die wichtigen Daten verloren gehen???
    Oder ist die Frage zu profan für euch?!
     
  5. Gernot2

    Gernot2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    13.11.2003
    Mit diesem Problem habe ich mich das ganze Wochenende herumgeschlagen und hinterher eine pragmatische Lösung gefunden.

    Ich habe die Backuppartition auf meiner FW-Platte (Lacie 160) gelöscht (erase im Disk Utility) und versucht mit CCC die Platte zu klonen. Nach ca. 4h kam der Fehler zwei und die ganze Partition war laut first aid defekt. Tatsächlich sind bei der Gelegenheit auch einige GB verlorengegangen, als ich auf eine andere Partition etwas sichern wollte.

    Habe dann versucht, statt CCC rSyncX zu benutzen, kein Unterschied. Dann habe ich versucht, mit Disk Utility ein Image zu erzeugen, selber Fehler nach 2h. Dann neue Firmware auf die Platte gespielt, kein Unterschied.

    Letztendlich habe ich die einzelnen User-Ordner separat in Images auf der FW-Platte gesichert und dann darauf vertraut, daß beim Updaten auf 10.3.9 das System schon heil bleiben wird, was dann auch der Fall war. Falls nicht, hätte ich das System ganz neu aufgesetzt.

    Der Grund für die ganze Geschichte war bloß, daß mir ein neuer HP-Druckertreiber das System so beschädigt hat, daß man schließlich überhaupt nicht mehr drucken konnte. Das klappt jetzt wieder. Mann, das war in 3 1/2 Jahren Mac das erste Mal, daß ich mehr als 2h am Computer frickeln mußte.

    All das hilft Dir wohl nicht weiter, leider. Ich wollte nur sagen, daß der dleiche Fehler auch bei ratzeputzleerer Platte passiert und daß eine gewisse Wahrscheinlichkeit besteht, daß andere Daten auf der Backup-Platte zerstört werden können. Also Vorsicht!

    Viel Erfolg
    g
     
  6. whitegerber

    whitegerber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2004
    Ich wollt nur schnell posten wie ich das Problem gelöst habe, ein altes Backup vom Festplattendienstprogramm durch ein neueres zu ersetzen.
    Alle Unix Insider mal bitte weggucken (das ist mir zu peinlich). Für alle anderen könnte es interessant sein.

    Wenn man die interne Platte spiegelt, also ein startfähiges Backup erstellt, werden nicht nur sichtbare Daten kopiert, sondern auch (im Finder) unsichtbare. Man kann sie sich allerdings im Terminal (Dienstprogramme) anzeigen lassen (Befehl: "ls -al"). Diese Dateien müssen gelöscht werden, da sie sonst zum Abbruch beim Erstellen des Backups führen. Mit dem Befehl "sudo bash" den root-user anmelden und dann zum löschen "rm -R" eingeben und alle gelisteten Dateien und Ordner die gelöscht werden sollen von der externen Platte eingeben. Wenn das getan ist den root mit "exit" abmelden!!
    Ist zwar ein wenig umständlich funktioniert aber recht gut. Wenn jemand andere Ideen oder Verbesserungsvorschläge hat bitte melden!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen