Probleme im terminal

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von dasich, 16.10.2004.

  1. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    ich hab mal eine Frage, ich habe vorhin den Fred gelesen, wo es um die Wartung des OS X geht und erfuhr, dass ein Unixrechner sich in der Nacht um 3 Uhr wartet. Naja,da ich mein iBook nachts immer ausschalte fällt die automatische Wartung natürlich weg. Also hab ich im Terminal die Befehle für die manuelle Wartung eingegeben, und wurde nach meinem Passwort gefragt. Also versuche ich es einzugeben, und nichts passiert. Es erscheint hinter dem Aufruf "Password" ein schwarzer Balken, der sich nicht bewegt, wenn ich die Tastatur behämmere. Bin ich zu blöd oder sollte ich etwas machen damit das Funktioniert? Hoffe die bewanderten User können mir da einige Tipps geben und bedanke mich im Voraus. Die "Suche" habe ich auch bemüht, aber da fand ich nichts heraus.

    Danke Dasich
     
  2. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Das ist schon normal. Der Cursor bewegt sich nicht, wenn du eine PW-Eingabe machst (sofern das der "schwarze Balken" ist, von dem du sprichst). Lediglich Enter musst du nach der PW-Eingabe drücken.


    Guter Rat: würde nicht unbedingt Admin-Eingaben im Terminal machen, wenn ich nicht 100%ig weiß, was ich da eigentlich mache.

    ;)

    Dylan
     
  3. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Echt? ohhjee, also in dem Fred wurde folgender Befehl zur Systemwartung empfohlen. sudo sh /etc/monthly. Sollte ich das lieber nicht tun? Und muss ich ein Passwort erst erstellen oder wird das PW für das System insgesamt gefordert? Ich bin echt noch ein Greenhorn.

    Danke Dasich
     
  4. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    jep, muss mich dylan anschließen.

    Bsp.: War bissel unvorsichtig mit dem "rm" befehl und hab als "su" ausversehen mal das gesammte /usr verzeichnis gelöscht...
    Aber gottseidank konnte ich das system mit der Panther DVD wieder retten :)
     
  5. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Dass sich der Cursor nicht bewegt, ist eigentlich ein Sicherheitsfeature. Damit kann man auch nicht erkennen wie lang ein Passwort ist.
    Dafür das PW im Terminal einzugeben, ist nicht so gefährlich. Allerdings würde ich der Einfachhheit halber lieber OnyX nutzen. Starten, PW eingeben und dann kannst du die Scripts auch über "Optimieren" starten. Wenn du etwas Zeit mitbringst, kannst da du auch überall ein Häkchen hinmachen. Kaputt kann da nichts gehen.
     
  6. dasich

    dasich Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Okay, dann werde ich das wohl mit onyx machen. Dat hab ich. Ich hab vorhin mal versucht, es kam eine groß Liste mit meinem Namen und lauter Zahlen. Der Ar*** lief mir auf Grundeis. Also ich werde mich erstmal erkundigen und mit dem terminal befassen, bevor ich dran rumspiel. Die Angst was kaputt zu machen ist zu groß, ich danke euch für eure lieben Ratschläge.

    Gut dass es euch gibt.

    Dasich
     
  7. marvin

    marvin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.12.2003
    Ein paar Fragen:

    - welches OS (bsp. 10.3.5)?
    - machst Du regelmäßig/automatische Software Updates (OS X)?

    Wenn Du beide Fragen mit JA beantworten kannst, dann brauchst Du diese Spielchen nicht zu treiben. OS X kümmert sich drum. Ehrlich!

    Gruß
    Sven
     
  8. Junior-c

    Junior-c Gast

    Zwar OT, aber ein bisschen passt meine Frage hier her...

    Mache an der Uni gerade einen Linux Workshop und da die Terminal Befehle zum Großteil die gleichen wie beim Mac sind probier ich auch auf meinem PB herum. Nur ist mir gleich aufgefallen, dass die Tabulator Taste nicht funktioniert.

    Bei den Linux/Unix Systemen an denen ich bereits gearbeitet habe drücke ich die TAB Taste zur Verständigung des Befehls (Ordner, Dateinamen,...). Bei meinem OSX geht das aber leider nicht. Kann man das irgendwo einstellen oder hab ich einfach Pech gehabt und muss mich nun daran gewöhnen?

    Danke!
    MfG, juniorclub.
     
  9. Woulion

    Woulion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2002
    Hi

    Veruch es doch mal mit

    sudo periodic daily
    sudo periodic weekly
    sudo periodic weekly


    Damit geht es, auch wenn es nicht viel bringen wird (siehe anderer Thread)

    W
     
  10. Friedemann

    Friedemann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    19.10.2003
    Etwas OffTOpic mal ne dämliche Frage:

    ich habe einen Root installiert, aber wenn ich den Befehl sudo benutze und dann das Passwort eingebe bekomme ich immer ein "sorry, try again" - ist su nicht der SuperUser und damit root? Bzw., wenn er das nicht ist, welches Passwort ist es dann???
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen