Probleme bei Verbindung via Airport an Netgear MR814v2

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Squib, 07.05.2005.

  1. Squib

    Squib Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Hallo zusammen,
    habe heute endlich mein PB erhalten und versuche nun schon den ganzen Abend eine Verbindung via Airport ins Internet aufzubauen. Habe im Router DHCP aktiviert. Der XP-Rechner bekommt seine IP-Adresse korrekt zugewiesen. Das PB allerdings ist komplett falsch. Im Router ist eingestellt, dass 192.68.0.50 bis 192.68.0.81 als IP-Bereich genutzt werden darf. Stelle ich nun im Powerbook bei Netzwerk auf DHCP um erhält das Book die Adresse 169.254.192.145 :( Wenn ich auf Manuelle IP gehe und DHCP im Router ausschalte wird trotzdem keine Verbindung zum Inet aufgebaut. Es macht mir irgendwie den anschein, als würde DNS nicht richtig funnktionieren. Ich habe im Powerbook bei DNS-Server die IP des Routers eingetragen. Auf meinem XP-Rechner funktioniert alle wunderbar wenn ich bei DNS-Server die IP des Routers eintrage.
    Hat jemand ne Idee? Hab schon einige Freds gelesen, aber wirklich schlauer geworden bin ich nicht.

    Besten Dank für Eure Hilfe!

    Gruß,
    Squib
     
  2. metron

    metron MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Hatte ein ähnliches Problem. Mein iBook verlor ab und an die Verbindung zum selben Netgear Router. Ist seit Tiger aber nicht mehr vorgekommen.

    zu deinem Problem:
    Stell in deinem PB nix mit DNS ein. Die einfache aus wahl von DHCP sollte genügen. Die restlichen Felder können leer bleiben.
    Was passiert wenn du die Einstellungen machst und dann den Router und danach das PB neustartest? Bei mir hat das immer geholfen und nach nem Neustart war die Verbindung wieder da.
    Benutzt du 10.3.x oder 10.4?
     
  3. Squib

    Squib Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Benutze noch 10.3.x
    Hab gerade mal den Router neugestartet und das PB auch. Hat aber nichts gebracht...
    Was mich ja so ins Schleudern bringt, ist das das PB nen komplett anderen IP-Bereich zugewiesen bekommt. Selbst die Subnetmask stimmt nicht. Unter Windows wird sie korrekt mit 255.255.255.0 angezeigt und unter OS X steht 255.255.0.0
    Raff das nicht...
     
  4. metron

    metron MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Das PB bekommt die "falsche" IP nicht vom Router zugewiesen, sondern die Karte weist sie sich quasi selbst zu.
    Hast du irgendeine Verschlüsselung im Router aktiviert?
     
  5. Squib

    Squib Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Ja hab WEP-Verschlüsselung mit 128 Bit aktiviert und nen MAC-Adressenfilter im Router gesetzt.
     
  6. iDrops

    iDrops MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    16.11.2004
    metron hat Recht, die IP-Adresse des PB ist selbst vergeben, sehr wahrscheinlich weil die Verbindung zum Netgear nicht funktioniert. Starte mal mit einem unverschlüsselten WLAN ohne MAC-Adressen Filter. Das sollte eigentlich funktionieren.

    Anschließend dann den MAC-Adress Filter zuschalten und wenn es dann immer noch funktioniert, WEP- bzw. WPA-Verschlüsselung.
     
  7. metron

    metron MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Schalte doch mal beides kurz aus, mach dann nen reboot von Router und PB und probiers dann. Die PB MACadresse ist aber schon registriert gewesen, oder?
     
  8. Squib

    Squib Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Du meinst ob sie im Router bereits registriert war?
     
  9. metron

    metron MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2004
    Da der Router sowieso kein WPA kann und WEP spätestens seit Aerodump/Aircrack und ausführlichen Anleitungen in irgendwelchen PC-Zeitschriften nicht mehr sicher ist, würde ich mich bei dir nur auf die MAC-Sperre begrenzen.
     
  10. Squib

    Squib Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Ok... Wie sicher ist denn die MAC-Sperre?
    Wenn ich WEP rausnehme funktioniert Internet sofort ;) Stellt sich jetzt nur die Frage nach dem wie sicher ist es jetzt noch im Gegensatz zu vorher?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen