Problem: Quicktime DV Datei auf Win2000

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Manuwj, 04.03.2005.

  1. Manuwj

    Manuwj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    15.11.2004
    Hallo Forum,

    ich habe mir mit iMovie einen schönen 20 Minuten Film zusammengestellt. Ich habe viele "Endversionen" Probiert, und mich dann für eine Movie.dv entschieden. Es braucht zwar 4,07 GB Platz, aber die Qualität ist fast identisch mit jener die ich während dem Bearbeiten im iMovie hatte.

    Habe mir also eine DVD-R beschrieben und voller Freude meinem Kollege (Win2000) gegeben. Mist, er hatte eine alte Quicktime Version, und somit ging es nicht. Also haben wir den neusten Quicktime installiert: 6.5.2. Und es ging los: perfekt alles lief wie geschmiert... 10 Minuten lang!!! Und dann stoppte der Film (er war zu Ende!). Einen Blick in den Datei Manager zeigt: Die DVD ist mit 4,4 GB Daten beschrieben und die besagte DV-Datei braucht davon 1,99GB (also circa die Hälfte = 10 Minuten Film). In meinem Finder zeigt das besagte File aber 4,07 GB.
    Jetzt bin ich ziemlich ratlos... Wo liegt der Fehler?
    1. Bei meinem DVD (-Writer)?
    2. Beim Win2000
    3. Bei der Gratisversion von Quicktime?
    Ich habe auf meinem Mac Quicktime Pro 6.5.2. Ob es wohl auf dem Windows Rechner auch den Quicktime PRO braucht um dv-Dateien zu lesen die grösser als 1,99GB sind?
    Hat Jemand einen Tipp?
    Bitte helft mir weiter... ich habe die leider die "Originalversion" im iMovie (ca. 15GB) aus Platzgründe gelöscht!

    Danke,

    MANU

    P.S.: Gibt es eine Möglichkeit eine dv-Datei in divX zu konvertieren?
     
  2. Amiral

    Amiral MacUser Mitglied

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2005
    Also bei einer normalen DV Datei (von MiniDV ausgehend) ist es eigentlich der Fall, dass du für einen 20 Minuten Film (wie du auch oben geschrieben hast) mit 4 GB rechnen musst. D.h. wenn es auf deiner Festplatte 4,07 GB wegnimmt, sollte da nicht der fehler liegen. Sprich es soltle ncihhts ausmachen die orignial dateien (die 15 GB) geelöscht zu haben.

    DV Dateien (vom Mac) konnte ich auf meiner Dose (Win XPerimental) nur mit Premiere öffnen... Kannst du evtl. die DV datei einfach mal in iMovie laden und dann versuchen (wenn es da die Option gibt (keine Ahnung)) die Datei per iMovie zu ner Divx zu konvertieren.. Codec findest du hier... http://www.divx.com/
     
  3. Manuwj

    Manuwj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    15.11.2004
    Bitte helft mir weiter!!!

    Die Kompatibilität von QuickTime Dateien zwischen Mac und Windows wird doch immer so gepriesen!!!

    Warum kann ich dann eine datei.dv im neusten Quicktime Pro unter Mac OSX ohne Probleme lesen (4GB gros!). Und im neusten Quicktime unter Win2000 und WinXP ist nach 1,99 GB der Film zu Ende? ziemlich genau nach 10 Minuten Film (von ca. 20).

    Bug? Braucht es auf dem Windoof auch den Quicktime PRO??

    Ich checke das nicht :(

    mfG

    Manu
     
  4. Amiral

    Amiral MacUser Mitglied

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2005
    hast du ggf. auf XP oder 2k ein vernünftiges Videoschnittprogramm instaliert, mit dem du das öffnen ausprobieren kannst.. evtl. Premiere (Demo Version gibt es unter
    : http://www.adobe.com/support/downloads/product.jsp?product=98&platform=Windows ) evtl. damit mal Probiern die datei zu laden und dann sehen ob es sich über die 20 Minuten länge ersteeckt oder nicht...

    Wenn du die dv-Datei auf die Festplatte des Win Rechners kopierst, wie groß ist die dann? 1,99? dann müsste es ein fehler beim Brenne/Lesen sein.
     
  5. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Warum schreibst Du keine Video DVD??? Dann haben sich die Kompatibilitätsprobleme erledigt und Du kannst noch ein schönes Menu dazubauen...

    Frank
     
  6. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Mit was ist die Festplatte des Windows-Rechners formatiert? FAT32 oder NTFS?
    FAT32 kann nur Dateien bis 2GB verwalten! ;)

    ad
     
  7. Manuwj

    Manuwj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    15.11.2004
    Klingt gut :)

    Kannst Du mir sagen wie ich das aus einer 4GB grossen datei.dv machen kann? Was brauche ich für ein Programm dazu?

    Danke,

    MANU
     
  8. Amiral

    Amiral MacUser Mitglied

    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.01.2005
    Idvd müsste reichen
     
  9. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
    MacUser seit:
    19.11.2003
    wie schon gesagt wurd, das dateiformat Fat32 knan mit mehr als 2 Gb nicht umgehen. Lösung. Film in zwei hälften splitten
     
  10. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    iDVD und das ist mit bei iLive dabei. Hast Du ein Superdrive eingebaut?

    Frank
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problem Quicktime Datei
  1. Chrisser
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    333
    Chrisser
    28.04.2008
  2. s1L
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    347
    Grubenunglück
    17.03.2008
  3. Anaki
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    450
    RolandR
    13.09.2007
  4. MarcJLH
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    306
    MarcJLH
    09.08.2007