Problem mit Virenscanner nach Druckersoftware-Installation

Diskutiere mit über: Problem mit Virenscanner nach Druckersoftware-Installation im Utilities und Treiber Forum

  1. mab

    mab Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    14.10.2005
    Guten Tag zusammen,

    bis heute war ich ein vollkommen fehlerfreie Mac-User. Es änderte sich schlagartig so um die Mittagszeit.

    Zunächst zu meinem System: ein iMac G5 20" Rev. C mit 1 GB RAM, sonst "Stangenware" mit aktuellstem Betriebssystem. An für mein Problem relevanter Software sei der Norton Antivirus 10.0 genannt - lange habe ich gehadert, ihn zu kaufen und zu installieren. Doch leider scheint mittlerweile auch für den Mac-User das "Virusscanner is a must"-Zeitalter angebrochen. Der Scanner läuft seit Wochen (genauer seit dem Auftauchen des ersten Mac-Wurm-Proof-Of-Concept) vollkommen problemlos.

    Heute mittag kam dann die freundliche Dame von DHL und brachte meinen neuen Drucker. Einen HP PSC 1410. Ich habe ihn dann wie vorgeschrieben in Betrieb genommen.

    Das erste Problem trat auf, als die auf CD mitgelieferte Software während der Installation abbrach. Nach drei Versuchen (und drei Abbrüchen, immer an der gleichen Stelle), habe ich das unter /Applications angelegte HP-Verzeichnis in den Papierkorb geschoben, mir eine aktuellere Version von der HP-Website runtergeladen und installiert. Und diesmal klappte es auch wunderbar. Und der Drucker druckte, scannte und schrifterkannte. Wunderbar.

    Die ganze Zeit über war "irgendwas komisch". Ja, da merkte ich es: mein hübsches Norton Quickmenü neben der Uhr rechts oben war weg (ein freundlicher gelber Kreis). Ich dachte "fein, startest du neu, dann wird dein freundlicher gelber Kreis wieder da sein".

    Ich dachte falsch. Stattdessen erhielt ich zwei eher unfreundliche Fehlermeldungen. Da mir zu dem Zeitpunkt noch nicht klar war, dass ich ein Problem habe, habe ich sie mir leider nicht notiert. Beide aber bemängelten einen falsch signierten Treiber irgendwo unterhalb von "Library", der nicht geladen werden könne. Wenn ich aber der Software vertraue, könne das der "Fixer" wieder geradebiegen. Da die beiden bemängelten Komponenten in etwa "Autoprotect" (=Norton) und "HP" (=Druckersoftware) lauteten, habe ich ihnen vertraut. Nach getaner Arbeit - keine Sekunde - meinte der Fixer, ich solle doch nochmal neu starten.

    Das tat ich auch. Die Fehlermeldungen waren - Steve sei Dank - weg, nur dummerweise war der freundliche gelbe Kreis immer noch weg. Also ab in die Systemeinstellungen, auf die Einstellungen für Norton Quick-Menü. Deaktiviert. Aktiviert. Nichts.

    Ok, Einstellungen für Norton Auto-Protect. Das Scannen beim Einlegen neuer Volumes (ich hatte es mal deaktiviert, weil er sonst bei jedem Booten die X-Plane-DVD scannt) aktiviert. Eine CD eingelegt. Nein, er hat sie nicht gescannt.

    Panik kommt auf: scheinbar ist nicht nur mein gelber Kreis weg, nein, scheinbar scannt der Virenscanner nicht mehr. Schnell diverse Varianten des EICAR runtergeladen - und alle erkannt. Puh. Ok, zumindest das Scannen im Hintergrund geht noch.

    Lange Rede, gar kein Sinn: so ist der Stand der Dinge. Der Scanner scannt im Hintergrund, aber keine eingelegten Volumes mehr. Mein Quick-Menü-Kreis in gelb ist weg. Der Drucker druckt.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, der mir zu meinem gelben Kreis verhilft? Support-Anfragen an Symantec und HP sind schon raus - die generelle Meinung der Mehrheit aller User zum Support dieser Firmen ist mir aber bekannt, so dass ich doch lieber nochmal hier nachfragen möchte. ;)

    Danke für jegliche Hilfeversuche!
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    zum thema norton am mac und den damit verbundenen problemen gibts diverse threads. das benutzen anderer virenscanner ist dagegen meist problemlos.

    aber deine story hast du echt gut geschrieben...normalerweise schreckt so eine lange geschichte ja ab, aber deine ist echt gut zu lesen...
     
  3. mab

    mab Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    14.10.2005
    Nachtrag: suche ich mit Spotlight nach "quick", so wird u.a. "SymQuickmenu" in der Rubrik "Programme" gefunden. Starte ich es, hab ich meinen freundlichen gelben Kreis wieder. Dann kann ich auch über die Systemeinstellungen das Quickmenü deaktivieren und aktivieren (und es verschwindet bzw. erscheint entsprechend). Leider ist nach einem Reboot alles beim Alten. Natürlich könnte ich das Programm bei meinem Account als Startobjekt eintragen - was aber wohl nur ein dirty Workaround wäre. Zumal dadurch nicht das Problem gelöst wird, dass die Option, ein Volume beim Aktivieren zu Scannen, immer noch nicht (wieder) funktioniert...

    Mir würde schon helfen zu wissen, wo solche Einträge in der Regel stehen. Andere Icons wie von MissingSync, Temperaturmonitor, Bluetooth, Airport und die Lautstärkeregelung erscheinen korrekt...
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    man kann es mit der paranoia auch übertreiben...
    autoprotect ist ein vollkommen unnützes feature...
    schalte es aus...
    scan doch lieber die sachen, die du neu runterlädst von hand...
     
  5. mab

    mab Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    14.10.2005
    Naja, ich hab auch Software, die sich selbst aktualisiert, und ich ausser einer Progress-Bar und dem kurzen Erscheinen eines Dateinamens nicht weiter mitbekomme, was nun wie gepatcht wird (z.B. WoW, X-Plane).

    Davon abgesehen stört mich Autoprotect nicht, und auch von der Perfomance her wirkt es sich nicht spürbar aus (messbar mag sein :)).
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    nur so nebenbei, früher stand bei jedem installer dabei, dass man beim installieren virensoftware wie autoprotect ausschalten soll...

    aber naja, ist halt deine sache, wenn die nachteile die vorteile überwiegen...
    hast denn wenigstens auf NAV auf 10.1 upgedatet?
     
  7. mdinse

    mdinse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    17.01.2006
    Dein Problem heißt Norton. Der macht nicht nur auf Macs merkwürdige Sachen...
     
  8. flinkerfinger

    flinkerfinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Guten Morgen, ich sehe da eigentlich kein Problem. Erst Norton und dann Druckertreiber= Norton läuft nicht mehr korrekt.
    Also = Druckertreiber raus, Norton raus.
    Dann = Druckertreiber rein, Norton rein.
    Wie schaut es jetzt aus?
    Wenn es dann wieder nicht geht = Norton raus!
     
  9. mab

    mab Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    14.10.2005
    Ja, so habe ich das Problem auch gelöst - nun geht alles wieder wunderbar. Nur wollte ich es eigentlich nicht so lösen, weil ich dadurch direkt etwas über die Tiefen von OS X lernen wollte. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Problem Virenscanner nach Forum Datum
Problem mit Soundkarte Utilities und Treiber 16.08.2016
BootCamp Windows 7 startet nicht nach Installation Utilities und Treiber 13.12.2015
Problem mit Epson Aculaser unter El Captain Utilities und Treiber 08.11.2015
Problem bei Betrieb ext. Festplatte unter 2 Profilen Utilities und Treiber 23.08.2015
Time Machine bricht nach ein paar kB immer ab Utilities und Treiber 06.08.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche