Problem mit Final Cut Express

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von JosstheBoss, 19.12.2005.

  1. JosstheBoss

    JosstheBoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Hallo

    hab mir FCE 2 ersteigert. Ich kriegs irgendwie nicht hin, dass ich eine "direkt" Aufnahme von meiner DV Camera zu stande bekomme.

    MAche ich es so wie im Handbuch steht, dann steht in dem Fenster immer CLIP Aufnahme, limitiert auf max. 30min. Das Band ist aber in LP aufgenommen und hat ca. 95 min laufzeit. Ich will das ganze Band auf einmal aufnehmen, nicht 3 einzelne clips.

    Wie krieg ich das hin, das ganze ist doch irgendwie komplizierter als ich gedacht habe. Ist das in der aktuelle Version alles einfacher, so wie in iMovie wär das gut ;-)).

    Hilfe wäre super! DANKE

    Joss
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    die maximale aufnahmelänge kann man irgendwo in den voreinstellungen ändern. klick dich da mal durch.
     
  3. andif8

    andif8 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2005
    In der Titelleiste auf Final Cut Express, dann Systemeinstellungen, Ritter: Arbeitsvolumes, ganz unten rechts die Zeit eingeben - eher etwas zu lang da, z.B. auf einer 60 Kassette evtl. auch bis 64 Minuten Material passen kann.
    Viel Spass mit dem Programm.
    PS: Hast Du wirklich nur 128 MB-RAM. Wenn ja aufrüsten, sonst wirst nicht ganz so viel Spass beim Schneiden haben! Empfehle 1GB zusätzlichen RAM.
     
  4. naax

    naax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.02.2005
    @JoosTheBoss

    ich würde die Aufnahme auf 20min linitieren. Das sind dann so ungefahr 4,2GB. Die kannst Du dann noch auf DVD brennen, nachdem Du mit dem schneiden fertig bist.

    Vielleicht brauchst Du das Material nach nochmal und dann haste es auf einer DVD.

    Gruss

    naax
     
  5. JosstheBoss

    JosstheBoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Ne ;-)) das hat die Graka! Das PB hat 1,5GB RAM! Sollte also gehen. Irgendwie komm ich aber noch nicht so ganz klar mit dem Programm auch was das Einfügen von Übergängen und Effekten angeht?! Gibts irgendein Buch dazu oder Online Tutorium das ihr empfehlen könntet??


    Danke

    Joss
     
  6. Macus

    Macus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    12.12.2003
  7. KAISERFRANZZ

    KAISERFRANZZ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.07.2003
    stimmt, ist ein sehr gutes Buch und auch noch mit der neuen Version zu gebrauchen.

    das mit den Übergängen ist halte eine Nummer professionieller gemacht. Ich glaube es war Apfel+R für rendern ... man muss sich echt umgewöhnen von iMovie auf FCE.

    Ich hoffe das in der neuen iMovie-Version die Möglichkeit besteht 2 Videospuren aufzunehmen.
     
  8. JosstheBoss

    JosstheBoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Noch ne Frage.

    Ich warte noch auf eine ebenfalls ersteigerte DVD Studio Pro 2 Version. In welchem Format soll ich den Film dann exportieren für DVD Studio Pro? Und wieviel passt dann auf eine DVD. Bei imovie und idvd waren das gut 2-2,5 h je nachdem ob noch Fotos dabei waren und je nachdem wie ich die Menues gemacht habe?!

    Mein Film ist momentan 95min muss den auf 2 DVD´s brennen oder passt der mit allem doch noch auf eine? Mit Menues etc.

    DANKE nochmals und schon allen Frohe Weihnachten

    Ach ja noch ein klitze kleine Frage: Was habt ihr für externe HDD`s? Braucht man unbedingt FW 800 oder reicht 400 bzw. USB 2.0 nicht auch?? Was haltet ihr von den neuen LaCie Bricks, sehen mal witzig aus!


    mfg

    Tobias Reiter
     
  9. andif8

    andif8 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2005
    Ne, bloss kein so Spielzeug wie die Bricks und Porsche-Schicki-Micki Platten. Die Verbindung klar über FW 800.
    Ich habe u.a. zwei LaCie d2 EXTREME (wichtig!) 300 GB Triple-Interface (d.H. USB 2.0, FW400, 2x FW 800 -> einen zum Mac, der Andere als Bridge) über FW 800 zu einem RAID zusammen gehängt.
    Die Daten werden dann (soweit ich dies so verstehe) abwechselnd im Zick-Zack auf beide Platten geschrieben. So können diese dann die Daten schneller anliefern. Während die eine Platte liest, sucht zwischenzeitlich die andere und liefert dann die Daten während jene wieder am Suchen ist usw.
    Bei grösseren Platten (400 GB aufwärts) sind bei LaCie die BigDisc und die BiggerDisc den SingleDisc-Geräten vorzuziehen. Diese bestehen nämlich aus min. 2 Platten und können bei entsprechender Konfiguration über das OSX-Festplatten-Dienstprogramm auch den RAID-Zick-Zack-Trick anwenden resp. machen dies z.T. sogar schon von Haus aus so.
    Aber fragen wir mal Nicolas-Eric, der scheint mehr Erfahrung zu haben. Er hat laut seiner Signatur so ein heisses 3.8 TBRaid in seinem Studio laufen.
     
  10. JosstheBoss

    JosstheBoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Hi

    schläfts du nicht ;-))? Was hältst Du dann von den formac XTR oder der Ravendisk? Da sind passen bzw. sind 2 Platten drin, die man als Raid schalten kann? Find ich optisch recht ansprechend, soll ja auch nicht ganz so grob und hässlich auf dem Schreibtisch aussehen.

    Joss
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen