Problem mit dem Festplattendienstprogramm

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Jessiblue, 28.02.2007.

  1. Jessiblue

    Jessiblue Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    12.04.2005
    Servus leute,
    habe mal wieder ein kleines problem und hab leider nix passendes im netz gefunden bisher. Vielleicht hat ja hier jemand so ein ähnliches problem schon gesehen:

    Meine systemkonfiguration seht ihr in der Signatur, dazu habe ich seit längerer Zeit eine Treckstore 320GB Extern per USB.

    Zuerst hatte ich sie 140GB NTFS und 140GB FAT32 (da ich ein homogenes Netzwerk betreibe schien mir das die beste lösung, somit konnten alle Rechner auf die Platten zugreifen. Großer nachteil, ich konnte keine Backups von meinem PB machen. Dann hatte ich versucht die 2. Partition über das Festplatten diagnosetool als Macos Journaled zu verändern. Prompt hat es mir die komplette Platte zerschossen! :-( Habe ich da etwas falsch gemacht?

    Nun gut, jetzt habe ich die Fetplatte mühselig ausgelagert (=komplett geleert!) und wollte wiederum 2 Partitionen, diesemal die 1. MacOS journaled 140GB und die 2. UFS (weil ich auch dabei bin meine win Rechner auf linux zu switchen!) ... tja ... die Erste partition legt er mühelos an, so wie ich sie will. Aber die 2.??? Nada! Keine chance! Und immer wenn ich die 2. Bearbeiten will, sei es löschen, oder anlegen, oder partitionieren. Das programm bleibt immer hängen! (Kann ich das als "user" nicht machen?) woran könnte das liegen?
    gerne auch tipps oder links! Ich bin nicht zu faul zum lesen!

    Vielen dank für eure Mühe! Grüsse Jessi
     
  2. Jessiblue

    Jessiblue Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    12.04.2005
    ??? Keiner eine Idee??? :-(

    habe mittlerweile als su versucht, noch viel schlimmer, ich kann nun nicht mal normal formatieren, das Programm bleibt ständig hängen! Keiner eine Idee?

    gruss Jessiblue
     
  3. Jessiblue

    Jessiblue Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    12.04.2005
    Scheinbar keiner lust wie? :-(

    Sodele,
    nachdem ich mich jetzt mal ungefähr 72 std. damit beschäftigt habe und nun mal n paar zusätzliche Hardwarekomponenten getestet habe habe ich, falls es irgendjemanden interessieren, bzw. weiterhelfen sollte folgendes zu vermelden:

    1. Ich habe ein PMU Reset durchgeführt!
    2. Habe den Rechner mit der Installations DVD gestartet!
    3. Externe USB Festplatte eine Trekstore "DataStation maxi y.uh 320GB"
    angeschlossen und eingeschaltet
    3. Habe das auf der DVD vorhandene Festplattendienstprogramm gestartet
    4. Das Programm hat die Festplatte sofort und ohne Probleme erkannt
    5. Habe versucht sie zuerst komplett zu löschen
    dieser Versuch dauerte ca. 24 std.! Danach habe ich gefrustet
    abgebrochen!
    6. Habe mir aus der Uni (EDV-Betreuung) eine andere Ext. Platte mit 160GB
    ausgeliehen.
    Gleicher Versuch wie unter 5.! Siehe da es klappt einwandfrei! Dazu sei
    jedoch angemerkt, das auch dies unter normalbedingungen, also wenn
    das PB normal gestartet war zunächst nicht ging!!!
    Ich konnte nun also sowohl partitionieren, als auch formatieren!
    Allerdings ist das nicht meine Festplatte gewesen und sie war nur 160GB
    groß!
    7. Nach langen Überlegungen bin ich auf die Idee gekommen, die Festplatte
    aus dem Externen Gehäuse zu entfernen und in ein anderes (respektive
    das der ausgeliehenen Festplatte) einzubauen. Siehe da, es klappt!

    Fazit: Schuld ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der von Trekstore verbaute Festplattencontroller! Dieser scheint probleme zu verursachen, also ich kann nur dringend allen PB 12" Besitzern der letzten Generation von dem Kauf des oben genannten Modells "leider" nur abraten! Ich werde auch zukünftig das Problem haben, da die Festplatte sowohl für den Mac als Backup als auch für die anderen Rechner (Win/Linux) als Backupplatte dienen soll! :-(

    Das im Forum bereits erwähnte Problem das scheinbar eines der USB-Anschlüsse ein Hi-Speed sein soll der andere hingegen nur ein normaler USB-Anschluss kann ich leider nicht bestätigen. Diese Platte läuft wenn Sie Formatiert ist und zunächst keine Fehler aufweist auf beiden USB-Anschlüssen mit der gleichen Geschwindigkeit. Nur beim Überprüfen einer nicht MacOS Partition benötigt er bei beiden Anschlüssen imens lange! :-(

    So falls das jemand schon in einem thread hat (vielleicht nicht so ausführlich!) darf er es sich gerne in den Thread übernehmen oder er sagt mir bescheid das ich es ihm einfach dazu poste.

    Grüsse Jessi
     
  4. berbel01

    berbel01 Gast

    ich würde dir gerne helfen, aber ich habe dieses Problem noch nie gehabt... Wenn es überhaupt nicht gehen sollte, kann man das gute alte fdisk nehmen... hast ja noch Windows...
    aber vielleicht weiß einer mehr... bzw. überhaupt was... ;-)

    sorry

    Rene
     
  5. Jessiblue

    Jessiblue Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    12.04.2005
    Servus rene!

    Lol! :-D Das Problem hat sich bereits erledigt! :-D
    Ich bin selbst drauf gekommen! Wahrscheinlich sind die checker hier gerade alle im Urlaub! ;-) Sonst wäre es wohl schneller gegangen! Aber danke für dein Angebot! Ich muss sicherlich irgendwann bei einer anderen Frage wieder auf dich zurückkommen! ;-)

    Grüsse Jessi! (Ach ja ... @Admins! Vermutlich ist der Thread jetzt hier im Mac OS X falsch! Wenn einer den vielleicht in den PB/iBook...etc. verschieben könnte? Thx!)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen