Problem: Jaguar und Windows 2003 Server

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Wrecker, 05.02.2004.

  1. Wrecker

    Wrecker Thread Starter Banned

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2003
    Hallo Leute,

    Wir hatten jetzt seit einer Woche unseren Netzwerksupport in der Firma rumrennen. Nachdem die alles auf den Kopf gestellt haben, um uns einen neuen, sicheren und schnelleren Server aufzubauen ging erstmal garnix mehr. Jetzt, nach nur (!!!) einer Woche scheint alles wieder fast wie vorher zu laufen. Nur, daß der Server viel langsamer als vorher ist ;-) Ich habe noch nie so viele Flüche über Win gehört wie über Windoof Server 2003 in dieser Woche. Aber jetzt kommts, denn ein Problem ist noch geblieben:

    Der Mac (G5 1,8 GHz, OS 10.2 Jaguar, alle Updates von Apple) bekommt keinen Zugriff mehr auf den Server. Vorher hatten wir einen Win 2000-Server und als der Mac geliefert wurde ging alles ohne Probleme, Andocken und glücklich sein. Auf meinem PC am Arbeitsplatz läuft XP Professional, und jetzt muß ich die Daten erst vom Mac auf den PC und von da auf den Server schieben. Das soll kein Dauerzustand sein!! Wenn ich "mit Server verbinden" im Finder wähle kann ich weiterhin das ganze Netzwerk und den Server sehen. Wenn ich allerdings den Server anwähle bekomme ich nur "Fehler 5000" gemeldet. Die Jungs vom Support sind ratlos und können nur vermuten, daß es an irgendeiner Rechtevergabe am Server liegen kann. Haben sogar AppleTalk installiert, obwohl ich sagte, daß der Mac das nichtmehr braucht. Bei Microsoft war auch nix zu dem Thema zu finden. Hat jemand von Euch nen Tip für die Jungs, damit ich wieder normal arbeiten kann?

    Andererseits bin ich ja froh die einzige Mac-Insel in der Firma zu haben, so konnte ich als einziger in der letzten Woche arbeiten, während alle Dosen komplett lahmgelegt waren ;)
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo Wrecker,

    kann das evtl. daran liegen, dass dein rechner in der WIN 2003 Domain nicht in Active Directory angelegt ist ?
    (Frag mich jetzt bitte nicht, wie man das genau macht, aber soweit ich weiss ist das unbedingt erforderlich)

    Ein weiterer "Ort" zur Fehlersuche, wäre die Überprüfung der Einstellungen im Dienstprogramm "Verzeichnisdienste".
     
  3. Wrecker

    Wrecker Thread Starter Banned

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2003
    Möglich ist alles, obwohl ich mal vermute, daß die daran gedacht haben. Aber ich bin für alle Vorschläge dankbar und werde sie an unsere Techniker weiterleiten. Die haben nur überhaupt keine Ahnung vom Mac und was der braucht. Hatten schon mit den Freigaben für unsere Win-Rechner zu kämpfen. Dafür habe ich wenigstens meinen Spaß, wenn die neidvoll auf das 20" Cinema Display schauen. Ich will nur nicht mehr neidisch auf die Dosen schauen müssen weil die auf den Server kommen und ich nicht.

    Hat denn vielleicht jemand ne Ahnung was dieser "Fehler 5000" bedeuten kann?

    Immer her mit allen Tips, auch wenns noch so lächerlich scheinende Vermutungen sind.
     
  4. emjaywap

    emjaywap MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.06.2003
    nachdem ich w2003 selbst bei mir zuhause habe und der gleiche fehler auftritt habe ich etwas rumgeforscht:

    ich weiss nicht, ob es funktiniert, aber ich werde es nun mal ausprobieren
     
  5. Wrecker

    Wrecker Thread Starter Banned

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2003
    Danke, das klingt schonmal nach einer möglichen Lösung. Warum muß Windoof auch immer komplizierter werden?:mad:

    Habe zur Zeit Urlaub. Werde es aber nächste Woche von unserem Dienstleister testen lassen. Dann wollen die auch unseren Mac-Händler mal nach Rat fragen. Vielleicht hat der ja schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht.
     
  6. emjaywap

    emjaywap MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.06.2003
    ich habe gestern noch nachgefragt, bei Linux scheint der selbe Fehler aufzutreten. Ein Kursleiter meinte, er konnte das beheben, indem er unter Linux die aktuellste Samba-Version installierte. Die Ursache des Problems liegt darin, dass bei W2003 die Passwörter anders verschlüsselt werden als bei der Vorgängerversion. Durch den Registry-Key, den ich oben zitiert habe, wird diese Verschlüsselung deaktiviert - und das Passwort in Klartext übertragen.
     
  7. Und das hat einen einfachen Grund: FUD. Microsoft möchte, dass Linux inkompatibel wird, damit die Leute sagen: Linux funktioniert ja nicht richtig, wir benutzen lieber Windows Clients.
     
  8. Wrecker

    Wrecker Thread Starter Banned

    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.12.2003
    Danke emjaywap,

    genau das war der richtige Lösungsansatz. Laut unserem Service gibt es sogar als Notlösung ein Tool für Mac das die Passwörter so verschlüsselt, wie es Win 2003 erwartet. Das war in unserem Fall nun aber nicht nötig, da man Win 2003, wie von Dir beschrieben überreden kann auch unverschlüsselte Passwörter zu akzeptieren.

    Nochmals Danke für die Hilfe. Und vor allem toll, daß Macianer auch Dosenprofis noch helfen können ;-)
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    hallo zusammen,

    danke für diesen qualitativ hochwertigen Thread.
    So macht macuser.de Spass - und ich hab wieder was gelernt :D

    .(*>...freu.
    .//\
    V_/___
     
  10. moppi99

    moppi99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2004
    Hallo,

    kurze Anmerkung von mir dazu.
    Das "Problem" mit den verschlüsselten Kennwörtern ist seit Jahren bekannt.
    Selbst der Hersteller der Serversoftware gibt in seiner FAQ Base eine Anleitung
    dafür bekannt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen