Problem beim 17" Intel-Mac

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von JBraschoss, 23.10.2006.

  1. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem mit meinem iMac.
    Der bekommt zwischen durch einen hauweg und zeigt einen KernelPanic an.
    Schalte ich den iMac dann aus und wieder ein kommt garnichts.
    Die weiße Lampe unten links leuchtet, mehr nicht... Kein Gong... Nichts...

    Von DVD starten klappt auch nicht, wegen Harswaretest...

    Trenne ich den Rechner vom Stromnetz warte 1-5 Minuten starte wieder,
    klappt alles ohne Probleme...
    Der Hardwaretest zeigt dann auch keine Fehler an...

    Könnt Ihr euch nun mein Problem vorstellen?
    Woran könnte es liegen das ich die Kernelpanics bekomme...

    Achso, es liegt nicht an einem Programm, weil immer unterschiedliche gelaufen sind wenn es zur KernelPanic kam...


    Danke für eure Hilfe im voraus...

    JBraschoss
     
  2. Anaki

    Anaki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    24.04.2006
    wenn das regelmäßig auftritt was fackelst du da noch? Umtauschen, sofort!
     
  3. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Würde ich gerne machen, aber bin auf den Mac momentan sehr angewiesen.
    Wenn ich den weggeben zum kontrolieren ist der wieder Wochen auf Tour, und für einen Austausch ist er schon zu alt...

    Wenn ich wüßte woran es liegt habe ich den Mac dann schneller wieder...



    MfG JBraschoss
     
  4. Anaki

    Anaki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.087
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    24.04.2006
    in dem punkt kann ich dir leider nicht weiterhelfen aber das ist doch nicht tollerierbar, irgendwann musst du ihn dafür aus der hand geben, also Komfor is was anderes! :hehehe:
     
  5. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Hallo zusammen,

    ich bin nun anscheinend einen "kleinen" Schritt weiter gekommen...
    Wie der Zufall es wollte habe ich mal aus "langeweile" einen ausführlichen Hardwaretest durchgeführt, und siehe da, da steht beim Memorytest was mit "4MEM/1/40000000:0x5c3d3b90"

    Also Memory-Baustein defekt...
    Das Schöne ist nun, beim wiederholten durchführen, war der Fehler nicht mehr da...


    Kann ich nun hingehen, und in dem Shop sagen wo ich den iMAc gekauft habe, das ich den Speicherbaustein getauscht haben möchte, ohne definitiv nachweisen zu können, das er defekt ist?

    Der Fehler tritt ja nur sporadisch auf...



    MfG JBraschoss


    PS:In meinem iMAc sind 1,5 GB Speicher verbaut. 512 MB von Apple, 1024 MB vom Händler...
     
  6. Martin Bond

    Martin Bond MacUser Mitglied

    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    18.09.2004
    Das ist bei defekten Steinen die Regel (zumindest war es bei mir so). Falls Du keinen bekommst - so teuer sind die nicht, wenn nicht Original Apple ...
     
  7. Master Pod

    Master Pod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    31.01.2005
    Hast du auch den ausführlichen Test gemacht, oder nur den kurzen?

    MP
     
  8. JBraschoss

    JBraschoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    13.01.2004
    Ich habe den ausführlichen Test gemacht...

    Ich werde mal beim Händler nachfagen, ob er den Speicher-Riegel so tauscht, ohne großes Hin & Her...

    JBraschoss
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen