Grafik //Print | Veredlungstechniken

Diskutiere mit über: //Print | Veredlungstechniken im Grafik Forum

  1. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi zusammen,


    hat jemand Erfahrung mit Veredlungstechniken im Printbereich?

    Wie gestalte ich die Bereiche in Freehand, wie läuft es beim Druck?


    Liebe Grüße

    Yves
     
  2. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    18.12.2002
    Hi Coffee,

    das kommt ganz darauf an, was für eine Art von Veredelung du anwenden möchtest und wie die weiterverarbeitende Firma das handhabt.

    Gruß

    Dylan
     
  3. mecks

    mecks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.08.2003
    ein weites feld....

    erstmal gibt es das lackieren. d.h. der bogen wird ganz oder teilweise mit verschiedenen matten oder glänzenden transparenten lacken überzogen. zum partiellen lackieren brauchst du man ne ewxtra druckform, also ne sonderfarbe. ist grundsätzlich mit allen vektorobjekten möglich. (es gibt sogar druckereien, die den lack rastern, für verläufe und so, das ist dann aber champions league, nicht zu empfehlen, wenn man sich nicht auskennt.)

    genauso funktioniert das drucken mit metallic-farben (gold, silber), neonfarben oder mit weiss. hier kann man auch gut mit rasterflächen arbeiten.

    dann gibts noch prägen bzw. blindprägen nach oben oder unten sowie stanzen. hier baut der drucker nach ner vektorvorlage ne form aus metall. ist aber sehr kostspielig.

    hinzu kommen exotische sache wie laserschneiden, pop-ups bauen und noch tausend andere sachen.


    wenn du postest, was du genau machen willst, kann ich dir n paar tips geben.

    mecks
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2003
  4. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hallo zusammen,

    ich möchte mit Silber- und Goldlacken Akzente setzen. Es handelt sich dabei um eine Imagebroschüre.


    Wie setze ich das nun in Freehand um. Angenommen ich möchte ein goldenes Quadrat haben, dann erstelle ich dieses Vektorobjekt und fülle es mit „welcher Farbe?“. Und wie sieht es mit der Vorschau aus? Muß ich erst auf einen Proof warten oder kann man diese Technik in der Vorschau nachempfinden, um einen ungefähren Eindruck des Gesamtbildes zu bekommen. Ansonsten Power of Imagination ;)

    Liebe Grüße

    Yves
     
  5. mecks

    mecks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.08.2003
    Hallo coffee,

    ja, genau so.

    grundsätzlich kannst du da jede vollfarbe nehmen. einfach aus einer beliebigen pantone-bibliothek von freehand. wenn du silber und gold gleichzeitig haben willst, brauchst du natürlich zwei zusätzlich farben.

    die metallic-farben beginnen bei 871, da müsste es im fh ne eigene bibliothek geben. ist zumindest bei den adobe-programmen vorhanden und heißt pantone metallic gestrichen. zur sicherheit, und damit die auszüge richtig beschriftet sind, solltest du diese farben verwenden. ansonsten musst du der druckerei klar machen (am besten schriftlich), dass farbe xy jetzt silber oder gold ist.

    und druck dir deine datei mal separiert aus, oder schreibs separiert in ein pdf, um sicher zu sein, das wirklich die zusätzlichen farben in eigenen auszügen landen.

    vorschau ist natürlich schlecht, die farben sehen auf dem bildschirm alle irgendwie grau oder gelb aus. im digitalproof kommts auch nicht rüber, alles grau oder gelb (logisch, sind ja auch keine metallic-pigmente drin.)

    der metalleffekt im druck hängt auch stark vom farbauftrag und dem verwendeten papier ab. bei silber kann das von alu-matt bis hochglanz-chrom gehen.
    das musst du auf jeden fall mit deiner druckerei absprechen und dir muster zeigen lassen, damit es kein totaler blindflug wird. bei nem großen und teuren projekt lohnt sich ein andruck.


    alles klar?
    mecks
     
  6. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    …da war doch noch etwas mit Silber ;)

    Alles klar :) Danke :)

    Da wir gerade bei Silber sind… gibt es eigentlich ein Plugin für Photoshop, mit dem man Objekten zb. eine Alu-Textur verpassen kann?

    Ich habe soetwas mal sehr aufwendig in Freehand mit Verläufen erstellt, aber für grobe Skizzen eines Trailers würde ein Plugin-bearbeitetes Element ersteinmal reichen. Wenn's richtig gut werden soll, muß eh Maya & co ran :)

    Liebe Grüße

    Yves
     
  7. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.499
    Zustimmungen:
    385
    Registriert seit:
    26.06.2003
    Versuch doch mal den Ebenen-Effekt "Abgeflachte Kante und Relief" und verändere die Glanzkontur. Evtl ein paar vorhandene Konturen reinladen und mal durchklicken und evtl. manuell verändern. Damit kann man ganz gute Effekte erzielen.
     
  8. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Ok, das kann man machen :)

    Danke an alle.


    :)

    Liebe Grüße

    Yves
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Print Veredlungstechniken Forum Datum
Flaggen der Welt für Print-Projekt Grafik 14.01.2010
Mercedes-Benz Print Anzeigen - wo finden? Grafik 18.01.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche