[Presse] Focus (Online) über den MacMini

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von ratpoison, 25.01.2005.

  1. ratpoison

    ratpoison Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2004
  2. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    17.11.2002
    den artikel haben sie aus dem spiegel geklaut oder umgekehrt :D
     
  3. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.10.2004
    btw: Focus sollte man kein Vetrauen, keinen Glauben schenken. Dann lieber der Bild-Zeitung.
    Focus ist einfach nur peinlich, siehe die neuste Aktion von ihnen: Focus-Schule.
    Ich finde das grausam, was die den Bürgern antun.
    Vor allem steht in jedem Focus mehr als 70% nur Schund drin. Coupè ist wissenswerter und interessanter.

    (meine Meinung)
     
  4. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    19.03.2004
    Finde den Artikel jetzt auch nicht so gut geschrieben. Klingt ein wenig nach: da gibt es was neues und müssen dazu was schreiben.
     
  5. Edgar Birzer

    Edgar Birzer Neues Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.07.2004
    Vom Focus hab' ich eigentlich nichts anderes erwartet.

    Zudem sollte man zu dem Speicherort (MSN!) gar nicht verlinken!
     
  6. ratpoison

    ratpoison Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2004
    Ich lese (OT) Spiegel und Focus, neben Tages- und Wochenzeitungen (neben Zeitschriften), für einen schnellen Überblick ist der Focus sehr gelungen, und zur Unterhaltung. BTW, das "Focus Schule" ist nicht so schlecht, ich kann das "beruflich beurteilen" ;)
     
  7. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.10.2004

    Hmmm, wenn ich so an meine Schulzeit zurück denke, hatte ich keine Zeitschrift die mir "Hilfe zum konzentrieren" gab. Ich musste alles selbst machen bzw. mit meinen Mitschülern, Eltern, Lehrern usw.
    Das ist rausgeschmissenes Geld, meiner Meinung. Sicher jeder soll sich das Heft kaufen, der mag. Nur stehen da auch keine Bahnbrechenden Neuerungen drin.
    Die Schüler von heute sollten sich lieber mal nach der Schule hin setzen und eine Stunde lang Hausaufgaben machen, statt sich gleich ans Computerspiel zu setzen.

    Aber die/unsere Gesellschaft sorgt schon dafür, dass unsere Jugend "unten gehalten" werden. Jeder braucht den neusten Klingelton, die neusten Baggi-Hosen, die neusten Turnschuhe, dies und das ...
    Zu meiner Jugendzeit gabs keine Handys, keine Logos, nur Atari-/Commodore-Spiele, die Zweidimensional waren und wir haben auch überlebt. Aber die Zeit bleibt ja nicht stehen. Ich bin mittags raus und hab mit Freunden gespielt, war beim Jugend-Rotkreuz, bei der Feuerwehr, hab Handball gespielt. Und heute? ...

    Es sei ihnen ja gegönnt, aber man sollte doch auch schon etwas weniger materialistisch sein/werden. Hier trifft "weniger ist manchmal mehr" zu.


    Aber das ist eine, resp. kann eine ellenlange Grundsatzdiskussion werden. Jeder hat so seine Ansichten.
     
  8. cky

    cky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.05.2003
    Na was denn nu. Glauben wir immer nur was uns gefällt? Der Artikel ist doof, aber der Typ der da zitiert wird und moniert, der Mini dürfe nur € 380,-- ohne Märchensteuer kosten, dem schenken wir gerne ungeprüft unseren Glauben...

    Klar, alle wollens immer schöööön billich....

    Und selbst, wenn der Herr Schöler recht hat, sind das inklusive MwSt. € 440,80!!!
    Den Mini bekommt man ab € 479,--(inkl. MwSt), daß sind schlappe € 38,20 mehr! Für unsere Umsatzsteuer (hier € 60,80) kann man Apple nicht verantwortlich machen.
    Sollten von den 38,20 dann doch noch ein paar Euro Apples Gewinn erhöhen, so ist das in einem Rahmen, in dem es nicht mehr lohnt, so laut zu schreien, wie focus und andere.

    Diese Art Mist nennt sich Journalismus! Hier wird fein nach Springers Art ein Apple mit ner Birne verglichen. Brutto hier aua €489,--, in Amiland nuuuur 380,-- ohne Steuer. Und es gibt genug leute, die darauf noch reinfallen und ne Petition an Apple schicken, sie möchten die Preise in Europa senken. rotfl

    Demnächst gibt es einen Aufstand der finnländischen Mac User, weil Apple die Finnen extra böse schröpft (noch teurer als bei uns). Ist doch klar, daß man bei der geringen Bevölkerungsdichte den paar Leuten für jeden rechner ein bißchen mehr abzuknöpfen, damit es sich auch lohnt sie dort zu verkaufen. :D:

    Es ist der preiswerteste und nicht der billigste Mac, den es je gab und ich hoffe, letzteren wird es auch nie geben. Ob der Preis "gerechtfertigt" ist, wird sich ja an den Verkaufszahlen der nächsten Wochen und Monate messen lassen. Ich finde ihn ganz o.k. und marktorientiert.

    Jetzt mal im Ernst: Schon mal daran gedacht, daß diese Preisunterschiede auch andere Gründe haben könnten (Zölle, unterschiedliche Personal- und Logistikkosten etc.pp.)????

    ...
     
  9. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Tut mir leid, der Focus hatte für mich noch zu keinem Thema etwas fundiert recherchiertes zu sagen. Dieser Artikel macht da keine Ausnahme.
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ganz abgesehen vom Artikel:

    Markwort und Fokus > Brechreiz

    Das die immer so viele Redakteure brauchen um 85% der Zeitung mit Sülze zu füllen....

    Die restlichen 15% sind ja noch anspruchsvoll (ist ja auch Werbung :D)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen