PPD lässt sich Drucker nicht zuordnen

Diskutiere mit über: PPD lässt sich Drucker nicht zuordnen im Mac OS X Forum

  1. Semmelrocc

    Semmelrocc Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Hallo, ich habe folgendes Problem:
    Ich befüttere mit meinen diversen Rechnern diverse RIPs, unter anderem eines für eine Quickmaster DI und wollte jetzt den ersten Rechner mit Mac OS X fit für diese RIPs machen. Druckertreiber sind bisher nur für Windows und Mac OS 9 eingerichtet, sie basieren auf ganz normalen PPDs, werden u.a. über ein AppleTalk-Netzwerk addressiert.
    Die Erkennung im Drucker-Dienstprogramm läuft dementsprechend auch reibungslos. Wenn ich jedoch die zugehörige PPD ausgewählt habe und danach auf OK klicke, bleibt das PPD-Feld leer - im Gegensatz zu den anderen Druckern, die ich an dem OS X-Rechner bereits eingerichtet habe. Auch ein nachträgliches Hinzufügen der PPD übernimmt der Drucker nicht.
    Kennt jemand diese Problematik? Interessanterweise werden andere PPDs akzeptiert, z.B. von unserem Plattenbelichter oder eine Distiller-PPD. Nur die Original Heidelberger PPD will er einfach nicht nehmen. Ich habe es mit verschiedenen Kopien dieser PPD probiert, schließe also eine defekte PPD aus).
    Wer kennt dieses Problem und kann mir helfen? Danke im Voraus!
     
  2. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Hallo,

    eventuell ist diese eine PPD
    nicht zu deinem Mac OS X
    kompatibel.

    Welche Mac OS X-Version
    setzt du denn ein?

    Wenn andere PPDs problem-
    los funktionieren, liegt es
    wohl doch an dieser einen
    PPD und nicht am PrintCenter.

    Hast du die PPD selbst erstellt?
    Gibt es vielleicht schon ein Up-
    date?



    Gruß
    Ogilvy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche