ppc 7500 aufrüsten

Diskutiere mit über: ppc 7500 aufrüsten im Ältere Apple-Hardware Forum

  1. frupo

    frupo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.04.2004
    hallo,

    bin vorn paar tagen in die lustig bunte mac welt eingestiegen, mit nem ppc7500/100 für 30 €.

    jetzt musser aber noch toller werden:

    - kann mir jemand sagen ob ich meinen alten scsi brenner PX-R412C da einfach einbauen kann? hab gelesen, toast unterstützt den...

    - ich möchte die schrillen scsi festplatten ausbauen und stattdessen einen pci ata controller reinsetzen. kann ich dann auf die scsi hds ganz verzichten, oder muss das OS auf eine scsi?

    - wie siehts mit usb aus? funktionieren pci usb karten im 7500?

    - gibts auch leise netzteile für die alten kisten? bin so an mein zalman zm300 gewöhnt :)

    danke für eure hilfe... (bin doch n anfänger :)
     
  2. Jessica

    Jessica MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2001
    >> scsi brenner PX-R412C

    Nie gehoert oder schon zu lange her, da weiss ich also nicht ob....

    >> pci ata controller

    Eine acard laeuft zum Beispiel ohne Treiber und ist Bootfaehig.

    >> pci usb karten

    Ja, es gibt welche, Treiber auch.


    >> leise netzteile

    Ich glaube nicht, aber es gibt leisere Luefter. Die kann man mit etwas Geschick selber einbauen/loeten.

    Lohnt das aber alles? Damit Du nicht einschlaefst ist ein Prozessorupgrade und RAM-Erweiterung noetig.


    Mein 7600 laeuft zwar auch mit diversen Upgradeteilen, aber die hatte ich schon laenger und damals gekauft als es noch keine guenstigen neuen Macs gab.
     
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo


    Der Brenner wird laufen aber du kannst nicht von ihm starten und darauf sollte man schon achten .ich würde in ein externes Gehäuse einbauen und anschließen
    Aber das aufrüsten deines mac´s lohnt sich echt nicht zum aufrüsten würde ich nur den 9600 mac nehmen oder den 9500 alles andere wird dich nicht wirklich glücklich machen wenn man bedenkt das man z.z bei EBAY für 90-150 Euro aufgerüstete g3 Rechner bekommt. Wenn du ide Laufwerke anschließen möchtest ist es am einfachsten sich einen ide zu scsi Adapter zukaufen am besten den von Yamaha habe ich auch gemacht mit einer 80 gb platte läuft echt super, bekommt man bei EBAY für 30-40 Euro.


    Gruß
    Aus hh
    Marco
     
  4. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Am Besten den Netzteillüfter durch nen Papst oder so ersetzen, leise Netzteile für den 7500er gibt es nicht von der Stange. USB sollte funktionieren, allerdings muß man auf den Chipset der Karte achten, es funktionieren nicht alle. Mit nem USB Keyboard funktioniert dann der Power-On nicht und die Tastaturbelegung steht soweit ich mich erinnere standardmäßig auf Englisch. Und ne Sonnet-Karte sollte bei Bedarf den passenden Leistungskick bringen. Alles in allem wird das aber auch schon fast so teuer, daß Du nen iMac oder nen richtigen G3 dafür bekommst... (ich weiß das von meinem 9500er noch)

    gruss vom Tom
     
  5. frupo

    frupo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.04.2004
    vielen dank für eure antworten, ihr seid ja echt fix!

    ich wollte noch dazu sagen, dass ich für die 30 E auch noch einen sony 17" und ein wacom a5 tablett bekommen habe, der ppc hatte 120MB speicher, vollen vram und 256 L2.

    das war doch schon ein guter deal, oder?

    ich dachte mir halt, ich kauf dem kleinen so nach und nach die aufrüstsachen, hab grad nicht das geld übrig mir gleich alles zu kaufen.

    und n iMac fällt für mich aus. mag keine all-in-one dinger. und für 199 E gibts ne neue g4 karte von sonnet, dann nochmal ca. 100 E für usb und ide adapter = zusammen 330 E
    dafür krieg ich doch nur nen g3 bei ebay, oder?
    ich brauch auch nicht mehr als 3 pci ports.

    meint ihr ich sollt mir wirklich lieber n g3 bei ebay holen?

    danke danke danke

    p.s: unterscheiden sich eigentlich ein echter g3/g4 und einer mit sonnet g3/g4 karte und gleichem speicher etc. in der leistung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2004
  6. macimania76

    macimania76 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.04.2004
    Hallo!

    Ich hab mein PowerMac 7600 aufrüstet. Einen Brenner habe
    ich auch, aber extern. Der Brenner läuft über Firewire 400.
    Angeschlossen ist der Brenner über eine Sonnet Tango
    USB 1.1/Firewire 400 Combo Pci Karte. Hat mich damals
    cirka 120.-Euro gekostet. Extern ist die bessere Wahl, den
    so kann ich den Brenner auch an andere Macrechner nutzen.
    Intern habe ich in meinem PM 7600 ein PLEXTOR 40TSI
    (SCSI CD Rom LW) verbaut. Läuft alles Super. Das Beste
    CPU Upgrade ist eine Sonnet Crescendo G3 Karte. Diese
    bekommt man sehr günstig bei ebay. Meinen PM 7600
    habe ich mit einer G4 Karte mit 700 Mhz von Sonnet nach-
    gerüstet. Den Orginallüfter auf der Karte habe ich ge-
    tauscht, da dieser die G4 Karte schlecht gekühlt hat. Jetzt
    werkelt auf meiner G4 Karte ein PAPST 412F Lüfter, der
    genau so groß wie der Orginallüfter ist, aber der mehr
    Kühlleistung erzeugt. Als Abschluß habe ich meinem CPU
    G4 PAPST-lüfter noch ein Lüftergitter spendiert. Das sieht
    dann noch COOL aus mit dem Lüftergitter.
    Beim Old PowerMac Tunning sollte man die Leistung des
    Netzteils beachten. Dies ist ganz wichtig!
    Viel Spaß bei PowerMac 7500 aufrüsten!!!

    Viele Grüße

    macimania
     
  7. Jessica

    Jessica MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2001
     

    Ich denke ja. Ein b/w G3 sollte auch nicht allzu teuer sein. Hat Firewire und USB schon an Bord und laeuft auch unter MacOS-X. Das wuerde zwar mit einem aufgeruesteten 7500er auch gehen, aber leider nur mit viel Umstand und es ist nicht sicher ob die naechste Version noch funktioniert.
     
  8. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Ave,

    Also mit dem 7500/100 kommst Du nicht unbedingt weit, ohne richtig Geld zu investieren. Der Prozessor ist ein wenig schwach und müßte auch ausgewechselt werden, kostet zwischen 100€ und 200€ bei Ebay, wenn man Glück hat. Ansonsten Brenner müßte ohne weiteres gehen, nur ich würde ihn nicht als Allround-CD-ROM-Brenner betreiben, da in dem Fall der Verschleiß am Brenner zu hoch ist, sondern extern in einem SCSI-Gehäuse, neben dem internen Originalen CD-ROM. Das CD-ROM ist auch ein sehr lahmes Gerät (4x fach), wenn es Original ist, sollte auch gegen ein besseres ausgetauscht werden (~20€-60€). Das nächste Problem ist die Grafikkarte, denn diese ist auch sehr schwach auf der Brust (4MB), wenn es nicht sogar die 2MB Version ist, müßte durch eine PCI-Grafikkarte ersetzt werden (~30€-100€). Du möchtest einen ATA-Controler in diesem Rechner betreiben, auch kein Problem, kostet auch zwischen 60€ und 150€. Eine USB-Controler ist auch kein Thema, geht auch, kostet Original um die 25€-30€. Jetzt sollte man ihn auch noch mit ein wenig mehr RAM versorgen, mindestens 128MB sollten es schon sein. Diesen kann man auch so um die 30€ ergattern.
    Summa-Sumarum ist dies alles ein teures Vergnügen und aus dem angeblichen Schnäppchen wird sehr schnell eine Faß ohne Boden.
    Wenn Du alleine diese Summen die ich Dir als Rechenhilfe mit hingeschrieben habe, zusammen rechnest, kommst Du besser wenn Du Dir gleich einen G3 der ersten Generation ersteigert hättest, denn dieser hatte schon alles an Bord, was Du nachträglich in den 7500 investieren mußt und das Ganze kostet Dich rund 300€.
    Was den Arbeitsspeicher betrifft, so ist dies für das System, weil unter MacOS 8.5 wird Deine USB-Karte nicht unterstützt, außerdem sollte das System auch nicht auf dem Zahnfleisch laufen.

    Gruß Mortiis
     
  9. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.144
    Zustimmungen:
    75
    Registriert seit:
    20.02.2004
     


    Ja, dies tun sie, weil alleine der Bustakt und Speichertakt um einiges höher ist und der Chipsatz auf diese besser abgeglichen sind. (trifft nicht unbedingt auf die erste Generation der baigen G3's zu, da man nur den Prozessor verbessert und den Bustakt erhöht hat, aber ansonsten mit den 8600/9600 fast identisch waren)



    Mortiis
     
  10. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Dem kann ich nur beipflichten. Allein das Theater mit ner vernünftigen Grafikkarte und deren Stromverbrauch etc. Dann noch ne USB und Firewire Karte rein und und und... also vor allem da der G3 b/w mit Ziff-Upgrades aufrüstbar ist, das Netzteil genug Saft liefert, der Bustakt mit 100 MHz läuft etc. Ich bastel schon seit Ende 86 Hardware, aber irgendwann hörts auf. Mein 9500er hatte mich am Schluß fast 500 Euro gekostet (incl. UW-SCSI, G4/700, Ati-Karte, 384 MB Ram etc.) lief dann auch halbwegs stabil und es hat natürlich Spass gemacht rumzutweaken, aber ein G3 b/w mit ordentlich Speicher (der vor allem viel billiger aufzurüsten ist) und ner halbwegs flotten CPU (auf Board Revision achten, die erste war noch nicht so toll da kanns beim Upgrade Probs geben) ist sicher die bessere Wahl...
    z.B. so einer (die alte Board Revision gabs nur bei 300 und 350 Mhz Modellen) wie hier oder alternativ der hier

    gruss vom Tom
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ppc aufrüsten Forum Datum
Pimp my PowerBook PPC 12" Ältere Apple-Hardware 31.10.2016
Akku PowerBook PPC 12" Ältere Apple-Hardware 25.10.2016
Handbrake auf PPC Ältere Apple-Hardware 16.08.2016
PPC Tool zum Auslesen der GPU Daten? Ältere Apple-Hardware 27.07.2016
PPC 7500/100 aufrüsten Ältere Apple-Hardware 17.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche