Powerpointpräsentation?!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Caesarrr, 14.09.2006.

  1. Caesarrr

    Caesarrr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Hi, muss für die FH eine Präsentation bis Do. vorbereiten und da ist es üblich, auf seinem Memorystick die Präs. mitzubringen, anzu stecken und abzuspielen...

    Frage:
    1. Der PC dort ist natürlich WinDoof mit XP...kann ich meinen Memorystick einfach dort anstecken und er wird erkannt? Kauf mir morgen erst einen..
    2. Mit welchem Programm kann ich das möglichst schnell und einfach erstellen, sodass es hinterher keine Probs mit dem abspielen unter PowerPoint geht? Kann ich es mit Keynote erstellen und mit PP abspielen?

    Vielen Dank,

    lg Paul
     
  2. hard2handle

    hard2handle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    03.08.2006
    Zu 1.) sofern der USB-Stick mit Fat32 formatiert ist sollte es keine Probleme geben - im Wechsel hat´s bei mir gut funktioniert

    Zu 2.) Am einfachsten in PowerPoint erstellen. Einfach die Demo von Office 2004 installieren und erstellen. Ob Keynote kompatibel zu PowerPoint ist weiss ich nicht. In PowerPoint kannst Du sogar einen Kompatibilitäts-Check machen, und die Präsentation auf die vorhandene Version abstimmen...
     
  3. Konrad Zuse

    Konrad Zuse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    222
    MacUser seit:
    15.02.2006
    Ist nicht SO 100% kompatibel, einiges wird verschoben oder sieht anders aus.
     
  4. wupperprag

    wupperprag MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.08.2006
    Man kann Keynotes als PowerPoints exportieren:
    Menüleiste -> Ablage -> Exportieren ... Dateiformat wählen. Nicht zu ungewöhnlich Effekte benutzen, dann funktioniert es. Zur Sicherheit kann man auch noch eine Flash- oder QuickTime-Datei exportieren ... für alle Fälle. Wenn möglich, vorher mal in der Uni ausprobieren, bevor es das böse Erwachen gibt.
     
  5. Caesarrr

    Caesarrr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Danke erstmal für die schnellen Antworten..also ich hab eig nur text, und muss halt so ca. 5-6 folien machen, zwischen denen ich hinundher blättern kann..ev. dass sich der text klick für klick hizufügt..aber ich denke das ist kein aufregender effekt..;)

    also werds mal mit dem powerpoin probieren, da ich das schon bald brauch..und in zukunft mal mit keynote..

    sind die sticks normalerweise serienmäßig zu formatiert?

    lg paul
     
  6. empunkt

    empunkt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2006
    moin,

    von powerpoint kann ich nur abraten. ich würde in jedem fall ein pdf erstellen und präsentieren. auch wenn du in powerpoint arbeitest und es in pp gezeigt wird, gibt es meistens durch unterschiedliche bildschirmauflösungen, fehlende schriftarten u.v.a. verschiebungen/probleme.

    ich erstelle die pdfs immer mit indesign. aber wenn du mit keynote, das du ja scheinbar hast benutzt, kannst du auch daraus ein pdf erstellen.
    und einen rechner ohne ein prog mit dem man pdfs in vollbild anzeigen kann, gibt es doch an keiner hochschule mehr - hoffe ich.

    fröhliche grüße

    m.
     
  7. Altivec

    Altivec MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    29.05.2006
    Bei Vorträgen mit Powerpoint nehme ich grundsätzlich auch Folien als Sicherheitsreserve mit - man kann ja nie wissen...
    Schriftarten, die auf der DOSe nicht zu erwarten sind, würde ich lieber vermeiden. Hab leider noch keine Option zum Einbetten gefunden.
     
  8. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Keynote ist wesentlich interessanter als Power Point. Allerdings sollte man vorher checken in welches Format man es exportieren muss damit alles Läuft wie man sich das vorstellt. Keynote kann auch in Flash exportieren.
     
  9. Caesarrr

    Caesarrr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.04.2006
    hi,
    hab sie mit keynote erstellt, dazu eine .pp Vorlage meines Professors benutzt!
    Hab dann von einem Kollegen, der auch einen Teil der Präsentation macht, seine PP-Folien ohne Probleme per "Drag&Drop" in meine Präsentation (in Keynotegeöffnet) ziehen können...dachte --> Super..alles geht glatt..

    Wollte heute mal testen ob am UniPC eh alles hinhaut und hab die Präsentation in von Keynote exportiert (in eine PP-Datein) und auf meinen MemoryStick gezogen...Am WindoofRechner in der FH hab ich den Stick angesteckt und dort zwar einige Ornder gesehen, die ich auf meinen Mac nicht finde (wie Thumbs, caches,..) aber die Präsentation war nicht drauf..komischer weise die Vorlage, die schon von vorngherein .pp war, war drauf...Ich hab dann einen Ordner gefunden, in dem waren lauter tifs...die waren , laut vorschau, die folien...

    Kennt sich jemand aus, hatte schon das Problem, bzw. kennt die Lösung? Ich muss am Do die Präs machen und brauche daher dringend eine Lösung!!!
    Thx Paul
     
  10. timbajr

    timbajr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    22.04.2005
    Also ich verlass mich nicht mehr auf PowerPoint. Hatte sogar den Fall schon, dass ein Freund unter Windows in PP Folien erstellt hat und die auf dem Vortragsrechner - auch Windows und PP - einfach weiß waren. Entweder eigenen Laptop - was ich bevorzuge - oder PDF. Diese Folienübergangseffekte und so krampf ist eh schrecklich. Dann lieber mehrere PDFs mit gleichem Inhalt und entsprechend hervorheben, statt so kommische Einblend- und Überblendeffekte. Deine Präsentation soll ja inhaltlich und gestalterisch anspruchsvoll sein und das Publikum faszinieren und nicht durch Effekte, die dann eher noch abblenken.