PowerMac G5 und PCI Express

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Lace, 08.01.2005.

  1. Lace

    Lace Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    Bisher hört man von diesem Thema ja leider reichlich wenig. Natürlich stehen z.Z. für den Mac alle High-End Grafikkarten als AGP Version zur Verfügung, allerdings dürfte jedem klar sein das der Schritt zu PCI-Express kommen muss, da die GPU Hersteller Apple hier unter Zugzwang stellen. Die aktuellen ATi X800 XT und NVidia GeForce 6800 XX Modelle dürften die letzen Karten mit AGP Interface sein.

    Zu diesem Thema, G5 und PCI-Express, habe ich einen ganz interessanten Link gefunden:

    http://www.ppcnux.de/modules.php?name=News&file=article&sid=4448
     
  2. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Ja ist überfällig. Mal sehen ob schon die nächste G5-Reihe damit kommt oder erst die spekulierte mit DualCore (oder gar erst der Power5 basierte "G6")
     
  3. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Gast

    Dass die aktuellen ATi X800 XT und NVidia GeForce 6800 XX Modelle die letzen Karten mit AGP Interface sein dürften, ist äußerst unwahrscheinlich. Bislang werden die wenigsten x86-Mainboards mit PCI-e ausgestattet. PCI 2.1 und AGP sind Standard.
    Außerdem hat ATi gerade einen Chip angekündigt, mit dem ursprünglich für PCI-e entwickelte Grafikkarten auf AGP eingesetzt werden können.

    PCI-Express ist im derzeitigen Stand der Technik sowieso für Macs ungeeignet, da die Verbindung zum Hauptspeicher fehlt.
    QuartzExtreme setzt aber darauf, dass die Fensterinhalte als Texturen im Grafikspeicher gehalten werden. Mit AGP werden einige dieser Texturen ab einer bestimmten Menge geöffneter Fenster über spezielle Speicherleitungen des AGP-Busses in den Hauptspeicher ausgelagert. Mit PCI-e ist das derzeit nicht möglich. QuartzExtreme würde also nur mit Einschränkungen funktionieren (ähnlich, wie mit dem PCI-Hack, ab einer gewissen Menge geöffneter Fenster wird es langsamer, als normales Quartz).

    ATi und NVIDIA haben mit HyperMemory bzw. TurboCache zwar entsprechende Technik angekündigt, aber ausgereift scheint das noch nicht zu sein.


    Von diesen Problemen abgesehen bringt PCI-e zur Zeit keinen Vorteil gegenüber AGP.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2005
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Ah, ok. Du hast uns mal wieder alle erleuchtet ._ut. Danke. :D
     
  5. Lace

    Lace Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    ._ut

    Einen PCI-Express->AGP Bridge Chip setzt NVidia doch schon länger bei den 6800ern ein.

    Insgesamt halte ich Deine Argumentation aber nicht für nachvollziebar. Nehmen wir mal das Apple Display mit der größten Auflösung, das 30". 2560x1600 Pixel ergeben eine Texturgröße von 11,72 MByte. Selbst wenn dann noch eine ganze Anzahl von Texturen für Fenster benötigt werden, so bleibt selbst bei einer 32 MB Grafikkarte noch mal einiges über. Wir dürfen auch nicht vergessen das moderne Grafikkarten verlustfreie texturkompression unterstützen.
    Zusätzlich bietet PCI-Express eine viel größere maximale Datenübertragungsrate, und DDR-Speicher ebenfalls. Die CPU Anbindung an PCI-Express und DDR Speicher ist ebenfalls um längen besser als bei der Anbindung AGP an den Speicher bei den G4 Macs, bei denen funktioniert Quartz Extreme aber auch.
    Deswegen mag es zwar nachteilig sein, das die Grafikkarte nicht direkt Arbeitsspeicher allokieren kann, aber auf der anderen Seite stehen heute auch ziemlich flinke alternative Techniken zur Verfügung. Und viel VRAM.

    Zu guter letzt, wirft man mal einen Blick auf die Seiten von namenhaften PC Herstellern und PC Mainboard herstellern, liest man überall fast nur noch "PCI-Express". Ob PCI-Express jetzt immer Sinn macht oder nicht, die GPU Hersteller werden diesen Markt befriedigen und dementsprechend wird AGP einen eher raschen tot sterben, zumindestens bei den neuen GPUs.
    Apple wird hier handeln, und zwar schon bei den nächsten Powermacs. Und, nebenbei gesagt, die Grafikkarten die es dann für PCI-Express geben wird werden sowieso mindestens 128 MB VRAM haben, und deswegen werden diese Jungs die fehlende direkte Speicheranbindung an den Hauptspeicher keinesfalls vermissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2005
  6. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Gast

    Jedes Fenster wird einzeln als Textur gespeichert. Je mehr Fenster Du geöffnet hast (ob sichtbar oder minimiert oder ausgeblendet, speilt dabei keine Rolle), desto mehr Speicher in der Grafikkarte wird belegt. Es gibt ein Tool, mit dem man das sehr gut beobachten kann (such mal nach, den Link habe ich hier schon mal gepostet.)
    Es ist richtig, dass PCI-Express hohe Datenübertragungsraten bietet, die Übertrgungsraten der Speicheranbindung des APG-Busses werden aber nicht ansatzweise erreicht.
    Falls Du auf die schlechte Speicheranbindung beim G4 ansprichst, die bezieht sich auf die Anbindung Prozessor-Speicher. Die Anbindung zwischen AGP und Hauptspeicher ist dagegen sehr gut.
    Wirf mal einen Blick in die aktuellen Kataloge der Versender. Dort haben z.Z. vielleicht eins von zehn oder zwanzig Boards PCI-e.
    Wie gesagt, die direkte Anbindung an den Hauptspeicher ist ja schon in der Mache. Aber bevor das fertig ist, wird Apple sicherlich nicht auf PCI-e wechseln. Warum auch.
     
  7. Shakermaker

    Shakermaker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.11.2004
    AGP ist tot.
    Alle neuen Board (x86) verfügen nun über eine PCI Express 16x Schnittstelle.
    Die Entwicklung wird nun für die auch entwickeln. Die Vorteile sind einfach zu gut um noch für den alten AGP Standard Produkte heraus zu bringen.

    Die neuesten Boards bei Intel sind der i915/925x -> beide PCI Express 16x
    Für AMD nVidia nForce4 -> PCI Express 16x

    Ich denke wenn Apple das nächste mal das Logicboard überarbeitet wird auch hier PCI Express zum Einsatz kommen.
     
  8. St.Garg

    St.Garg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    91
    MacUser seit:
    16.12.2004
    oh man ._ut , ich wünsche ich hätte dein Wissen :D
     
  9. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    14.04.2004
    @ _.ut
    Es mag ja stimmen, was du sagst aber war es nicht so, das AGP eigentlich nur als Krücke eingeführt wurde, da seinerzeit VRAM viel zu teuer und damit Mangelware war? Es ist doch eigentlich auch völliger Quatsch, dass die GraKa dem Prozessor den Arbeitsspeicher klaut, als ob der Prozessor kein RAM bäuchte.
    Heute, wo es schon GraKas mit 256MB VRAM gibt, spielt die direkte Anbindung an den Arbeitsspeicher zwecks Auslagerung (welche ja auch das System ausbremst) doch keine Rolle mehr.
    Und angesichts der Meldung von gestern auf MacTechNews 'dass anscheinend die Quartz Extreme-Performance auf PCI-Karten (mit 10.3.8) gesteigert werden soll', deutet doch alles darauf hin, das Apple auf PCIexpress umsteigen wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerMac PCI Express
  1. CUC
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    592
    Salem30
    12.12.2013
  2. suddi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    997
    Mac-intosh
    29.04.2010
  3. Praeburn
    Antworten:
    64
    Aufrufe:
    2.784
    Veritas
    29.03.2009
  4. 2nd
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    550
  5. fujinra
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    383
    Peacekeeper
    25.10.2006