Powermac erweitern

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Keamas, 17.06.2005.

  1. Keamas

    Keamas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.07.2004
    Hi,

    mich würde es interessieren, in wieweit man bei einem Powermac G5 die Hardware tauschen kann.

    * Ist es möglich weitere Festplatten einzubauen?
    * Ist es theoretisch möglich eine andere Grafikkarte einzubauen? (ist das ganz normal AGP?)

    Oder ist das Gehäuse verschweißt? bzw. gibt es Garantie Verlust?
     
  2. jurmac

    jurmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    20.03.2005
    Ja, man kann eine zweite Festplatte einbauen. Hierfür gibt es einen 2. Einbauschacht.

    Ja, man kann auch die Grafikkarte ohne große Probleme wechseln.

    Das PowerMac-Gehäuse lässt sich ganz "applelike" und einfach öffnen.

    Gruß jurmac
     
  3. philkan

    philkan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    04.05.2004
    ich weis, klingt jetzt maybe ungut, aber achte auf eine apple fähigkeit bei der grafikkarte...
     
  4. mys

    mys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.02.2004
    In das G5 Gehäuse kannst Du jede beliebige S-ATA Platte reinknallen. RAM geht auch, allerdings nur paarweise.
    Mit der Grafikkarte ist das so eine Sache... Es ist normales AGP, allerdings laufen nur die Mac Editionen der Grafikkarten. Es gibt aber diverse Seiten, auf denen erklärt wird, wie man die PC Edition zur Mac Version umhackt. Dafür braucht man allerdings handwerkliches Geschick.

    Zum Gehäuse: Ich roll mich grad. *Sorry. Aber der G5 hat einen der geilsten Öffnungsmechanismen. Du brauchst nur hinten einen Hebel umlegen und dann kannst Du die rechte Seitenwand rausnehmen.
     
  5. netXperience

    netXperience MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2005
    Erstmal ein kleiner "Literatur"-Tipp: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86790

    Im Gegensatz zum Mini ist der PowerMac als Profigerät gedacht und daher ist de einfache Erweiterungsmöglichkeit nötig und möglich.

    Der Garantieverlust beim Öffnen des Gehäuses und Wechslen von Komponenenten ist in Deutschland rechtswidrig. AFAIK hat Compaq Anfang der 90er Jahre einige Prozesse in der Richtung verloren, die bis vor's BGH gingen. Ist aber schon zu lange her, als dass ich dir das jetzt genauer erläutern könnte.
    Daher versuchen die Hersteller ihre Gehäuse soweit zu "verdonglen", dass du es beim Öffnen beschädigen mußt, sodass die Gewährleistung erlischt. Dies versucht auch Apple mehr oder weniger erfolglos beim Mac Mini, bei den iPod-Batterien bzw. im PowerMac bei der CPU-Abdeckung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen