Powerlogix CPU Director 2.1b1

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von El Jarczo, 19.08.2005.

  1. El Jarczo

    El Jarczo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    07.07.2004
    Moin, hat noch jemand die oben genannte Version des CPU Directors?
    Ich hab meine beim Update auf 2.1 (final) leider vorschnell gelöscht, um dann festzustellen, das 2.1 meinen Mac dauernd einfrieren lässt.
    Der Support bei Powerlogix sagt er habe die b1 nicht mehr und das, das ein bekanntes Problem sei, an dem gearbeitet wird. Leider bringt mir auch nix, da mein Rechner, bis dahin, entweder auf halbem Takt bzw. unter OS9 läuft.

    Grüße,
    Christian
     
  2. El Jarczo

    El Jarczo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    07.07.2004
    So ich hab das Problem nach einer Anregung von Xlr8yourmac.com selbst gelöst.
    Falls es doch noch andere Betroffene gibt, hier ist die Lösung:

    Als erstes die Versionen 2.0b1 und 2.1 vom CPU Director von der Powerlogix Supportseite runterladen. Dann Version 2.1 entpacken (nur entpacken!). Nun im Terminal in das Unterverzeichnis Support Files/OS X/ wechseln (z.b. cd Desktop/CPU\ Director\ 2.1/Support\ Files/OS\ X/) hier muss jetzt der Inhalt der PLCore(...).kext gelöscht werden (rm -rf PLCore*.kext/*). Nun den CPU Director 2.1 starten und den L2Cache aktivieren. Das ändern des Prozessortaktes funktioniert bei mir, nach dieser Aktion, mit dem Controlpanel von CPUD 2.1 nicht mehr. An dieser stelle kommt der CPUD 2.0b1 zum Zug. Jetzt das Controlpanel von CPUD 2.0b1 in das Verzeichnis von CPUD 2.1 kopieren und starten. Hier kann man jetzt auch den Prozessortakt ändern.

    Einziger Nachteil dieser Lösung: der Prozessor muss nach jedem neustart von Hand erhöht werden.

    Grüße,
    Christian
     
Die Seite wird geladen...