PowerBook - Zu warm –> ins Eisfach...

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von flobli, 15.03.2004.

  1. flobli

    flobli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Powerbook zu warm –> ins Eisfach...

    Hallo Leute,

    ich hab ein Powerbook G3, 333 MHz mit bronze Keyboard. Das ist mir zu heiss geworden, beim laden eines neuen Betriebsystemes und hat sich einfach auf Ruhezustand gestellt. Ich hab das jetzt mal in einen Müllsack gepackt und ab ins Eisfach damit. Sollt bald weiter gehen können...

    Aber meine Frage(n): Hätte da nicht irgendwann mal der Lüfter anspringen sollen? Da hab ich doch mindestens einen mal drin gesehen, als ich es mal zerpflügt hatte. Ist der dann kaputt oder der Temperatursensor? Wo liegt letzterer am PB G3? Hat jemand ähnliche Erfahrungen und ist es gut (oder schlecht) das Powerbook neben tiefgeforenes Gemüse zu legen?


    Grüße, an diesem sonnigen, heißen Tag
    Flo
     
  2. Bismarck

    Bismarck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Moin,

    naja, das "einfrieren" schadet dem Book nicht direkt, so lange es nciht unter Zimmertemperatur abgekühlt wird.

    Warum?

    - Wenn man das Book tiefkühlt wird der Akku mitgekühlt (ungut) und die HDD kann schäden nehmen (sehr ungut).

    - Beim "auftauen" bildet sich Kondenswasser, welches den Elektronischen Innereien Schmerzen bereiten kann (extrem ungut, weil es Kurzschlüsse gibt).

    Fazit: Möglichst nicht machen.

    Servus, B.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2004
  3. maahnman

    maahnman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.12.2003
    haben hier ein Pismo G3 400. Von dem Lüfter hab ich noch nie was gehört. Dachte schon der ist kaputt...
     
  4. Aida_w

    Aida_w MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    10.01.2004
    Machst Du das mit ner guten Flasche Chablis auch??
    Dann kannst Du auch Deine Katze in den Trockner geben.
    Im Ernst: rapide Temperaturänderungen sind für elektronische Teile nicht gut, weshalb in Flugzeugen die Instrumente geheizt werden (kalte Außentemperatur in großer Höhe). Der Lüfter hätte anspringen müssen, ja. Zieh mal den Stecker ab und checke auf Durchgang, dann weißt Du, ob der Lüfter hin ist oder eher der Thermostat.
     
  5. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    19.12.2003
  6. Graundsiro

    Graundsiro Banned

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2003
    G3 Lombard 333

    Also ich habe so eins auch. Und der Ventilator ist tatsächlich einmal angesprungen, letztes Jahr, als es in meinem Zimmer 33° war, ich mit Logic Audio am arbeiten war und gleichzeitig noch AppleWorks offen hatte. Da war mir doch plötzlich... ist da die HD abgeraucht?? Nee... das is' der Ventilator der endlich mal zeigt, dass er auch noch da ist.
    Mach Dir keine Sorgen, diese Powerbooks werden extrem heiss, aber meins läuft schon viele Jahre ohne Probleme.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen