PowerBook Wallstreet - Streifen auf dem Display

Diskutiere mit über: PowerBook Wallstreet - Streifen auf dem Display im MacBook Forum

  1. Oetzi

    Oetzi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Plötzlich Streifen sichtbar...HILFE!

    Hallo,
    sitze gerade vor einem PB G3 Wallstreet....Es ist 9.0 installiert.....
    Plötzlich werden auf dem Bildschirm Streifen (Balken) sichtbar, die das Arbeiten am rechner unmöglich machen. An was kann das liegen??
    :confused:
     
  2. Oetzi

    Oetzi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Kann mir da echt keiner helfen?
     
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo


    Bei was sind die Fehler den aufgetreten.

    Du hast nicht zufällig einen Magneten oder einen Lautsprecher daneben gestellt?

    Grus
    Aus Hamburg
    Marco
     
  4. Oetzi

    Oetzi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Nein, darauf habe ich auch zuerst getippt....Der Fehler kommt einfac hsooo. Also bei keiner bestimmten Aktion!

    Teilweise läuft der rechner auch wieder optimal!!! Keine Ahnung, was das sein könnte!!!!
     
  5. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Wäre ja auch zu einfach nicht war.
    Handy oder neues Tel. ist es wohl auch nicht oder das neue Funkgesteuerte Auto der Kinder.
    Nein.
    Dann tippe ich mal auf defekte Grafikkarte.


    Gruß
    Marco
     
  6. Oetzi

    Oetzi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Shit....den Rechner hat eine Bekannte bei Ebay ersteigert....Der Verkäufer sagt natürlich, dass der rechner zuvor 100% gelaufen ist....Naja...dumm gelaufen....was kostet denn so eine Grafikkarte? Und wen nes nicht daran liegt? Den Rechner zum Händler zugeben...naja..
     
  7. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    Registriert seit:
    27.02.2002
    Ein Powerbook hat keine "Grafikkarte" in dem Sinn.

    Die "Grafik" sitzt zumeist auf dem Mainboard und kann nur durch tausch des Mainboards ersetzt werden. Streifen auf einem Powerbook-Display können direkt mit einem defekt des Videoram zusammenhängen.

    Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang mir der Erwärmung des Geräts.

    Die TechTools z.B testen den Rechner genauer..
     
  8. momo22

    momo22 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.12.2002
    Wenn es nur manchmal auftritt könnte es auch das Kabel vom Mainboard zum Bildschirm sein. In dem Fall hättest du Glück gehabt, da es sich recht billig reparieren lässt. Wenn du ein neues Mainboard brauchst wird es teuer.
     
  9. Oetzi

    Oetzi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.267
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    15.12.2002
    Na dann werde ich mal versuchen das teil aufzuschrauben und die Kabel überprüfen...Evtl. liegt es ja darna, dass das Gerät verschickt wurde und ein kable sich gelöst hat. Aber das dumme ist, dass ich nicht diesen speziellen Schlüssel zum öffnen habe :(
     
  10. Die Apfelklinik

    Die Apfelklinik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    17.02.2004
    Grafikkarte: der ATI Grafikprozessor liegt auf dem I/O Board, also der Hauptplatine. Wenn der eine Macke hat, wird das Bild aber eher rosa/hellblau oder der interne Monitor geht gar nicht mehr. Ein gebrauchtes I/O Board kostet 80 Euro.


    "Streifen": wenn's 1-zeilige, immer bunte Pixelfehler sind, hat das Display meistens einen Schlag abbekommen und der Schaden liegt am LCD selbst. Bei Dir hört sich das aber anders an, so als seien die "variabel" ...

    Wenn's ein 13.3" Display ist (2 Gummiknubbel statt 4 am Displayrand und der ist ca. 1cm breit), dann ist das leider ein Konstruktionsfehler von Apple: da geht das Datenkabel auf der Seite ins LCD und der Stecker leiert mit der Zeit aus. Du kannst das evt. beheben, indem Du das Display ganz flach nach hinten kippst und dann auf halber Höhe links mit dem Daumen vorne gegen den Rahmen drückst. Dabei kann das Powerbook ruhig an sein, dann siehst Du direkt, ob das Bild besser wird. Das hält dann mit Glück einige Monate lang, mit Pech nur 5 Sekunden lang. Einzig dauerhafte Lösung ist der Tausch gegen ein 14.1" Display, da sitzt der Anschluss in der Mitte.

    Es kann sein, dass das Datenkabel links nicht richtig ins I/O Board gesteckt ist. Dazu brauchst Du keinen Torx-8 Schraubenzieher, sondern nur einen Kreuzschraubenzieher (besser den größeren PH1, nicht den PH0) zum Entfernen der Heatsink und einen Schlitzschraubenzieher für die Scharnierabdeckung. In meiner Auseinander-Bauanleitung wären das Bild 1-3, 8 und 11: http://homepage.mac.com/sysop/PhotoAlbum2.html

    Falls Dein Display ab einem bestimmten Winkel nach hinten langsam wegsackt, kann ein Scharnier kaputt sein und das Datenkabel links beschädigt haben. Das siehst Du dann auch schon, wenn Du die Scharnierabdeckung abgemacht hast ... wenn Dir Metallsplitter entgegenfallen, ist das NICHT normal.


    Scharniere, Kabel, Platinen und Displays habe ich auch jederzeit da, bitte einfach fragen ;)

    Bis dann,
    Michael
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook Wallstreet Streifen Forum Datum
USB, Firewire erweitern beim PowerBook G3 Wallstreet MacBook 03.01.2009
Wer benutzt 10.2 auf seinem PowerBook G3 Wallstreet? MacBook 23.07.2006
PowerBook G3 Wallstreet: Wo PRAM Batterie kaufen? MacBook 03.04.2006
Powerbook G-3 Wallstreet MacBook 01.12.2005
Powerbook "Wallstreet" - Hilfe MacBook 08.12.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche