PowerBook vor kauf testen, wie mache ich das

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von MerlinK, 21.11.2003.

  1. MerlinK

    MerlinK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Moin, moin,

    ich bekomme bald mein neues PowerBook, mein erster MAC übrigens drumm drumm

    Ich möchte das PowerBook noch im Laden auf eventuelle Schäde teste. Wie mache ich das und auf was muss ich achte?

    Gibts es Test-Programme, die ich von CD starten, die alles testen?

    Gibt es ein TFT-Testprogramm, um zu testen ob der Bildschirm keine Pixelfehler hat?


    Würde mich sehr freuen, wenn Ihr einem Newbie helft, wenn es geht ein wenig ausführlicher, ich bin noch ganz "frisch" hier.

    Gruss
    Merlin
     
  2. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Hallo und Willkommen im Forum.

    Sehr viel kann ich dir leider nicht helfen. Am besten zu einem Ladengeschäft gehen. Da ist ein Test eher möglich. Dann peinlich genau auf die Verarbeitung achten. CD-Laufwerk, Tastaur, Displaydeckel und das Einpassen des Displays im Deckel sind Schwachpunkte bei Notebooks. Ferner auf die Anschlussbleche und den Akkuschacht achten (akku rausnehmen und neu einsetzen lassen). Spaltmaße der einzelnen Bauteile überprüfen (beim 12" hab ich da schon häßliche Spalte gesehen). Sound testen lassen. Pixelchekcer gibts viele z.B. hier : defekter Link entfernt (am besten auf einem USB-Stick mitnehmen).

    Momentan haben die 15"-PowerBooks probleme mit hellen Flecken auf dem Display. Das Problem ist bekannt und wird sich sicher in den nächsten Wochen klären. Frage den Händler ob dein Powerbook schon aus einer neuen Charge stammt (12"-Geräte sind davon AFAIK nicht betroffen). Um dich zu informieren suche nach "white spots" mit der Suchfunktion des Forums.

    Solche Hardware-Test-CDs gibts auch haba aber momentan keinen Link parart.
     
  3. MerlinK

    MerlinK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    Danke Wuddel für Deine Tips und ich werde den PixelCheck schon mal auf meinen USB-Stick legen.

    Kann noch jemand ein paar Progs aufzählen, die das System testen???

    Es ist übrigens ein PowerBook 15" mit OSX (Pather schätze ich mal).


    Gruss
    Merlin
     
  4. Raybook

    Raybook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.11.2003
    Hallo Merlin!
    Da ich auch plane, mir ein neues Powerbook (15") anzuschaffen, und mich kaputte Pixe wahnsinnig machen würden (hatte ich schon mal auf meinem PB G3 Wallstreet!), wollte ich vor dem Kauf das Gerät auch gerne eingehend testen. Somit fällt eine Internetbestellung für mich eigentlich flach. Bin dann also heute mal zu Gravis und habe gefragt, ob ich denn vor dem Kauf das Gerät mal so richtig gehend testen kann. Zumindest was den Bildschirm betrifft. Der Verkäufer meinte, er könne gerne das Gerät mal auspacken und anschalten, aber es sei natürlich noch kein System installiert und man hätte nur den blauen Hintergrund des Installationsprogrammes. Auf meine Frage, ob ich denn im Laden das System installieren könne um kurz den Bildschirm zu testen antwortete er, daß dies natürlich nicht gehe: erstens wären die Kosten für die spätere Deinstallation im Falle eines Pixelfehlers zu hoch und außerdem wollten sie nicht, daß der ganze Laden voll steht mit Leuten die erst mal das System auf den Rechner spielen. Im Prinzip kann ich Ihn ja schon verstehen, aber ich würde ungern die Katze im Sack kaufen, da ich viel graphisch arbeite und den Rechner für Präsentationen beim Kunden brauche...
    Ich kann Deine Sorgen gut nachvollziehen!


    An alle: Funktionert den Pixelcheck (direkt von einem USB-Stick) auch, wenn man z.B. von der Installations-CD den Rechner startet? Erkennt der von der Installations-CD gestartete Rechner denn den USB-Stick?

    Das wäre dann ja eine feine Lösung! Gravis hat sich nämlich gutmütiger weise bereiterklärt, für mich den Rechner auch mal von CD zu booten...


    Grüße ans Forum,

    Raybook

    P.S. Auf dem Vorführmodell 1GHz, 15" kam aus dem rechten Lautsprecher nur Höhen und keine Bässe! Wie könnte man denn den Sound Testen, wenn man von der Installations-CD aus startet?
     
  5. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
     

    Das nicht installierte Powerbooks kannst Du von

    * einer externen, von OS X bootfähigen Platte
    * einem anderen Mac mit OS X im "Target Mode" (beim einschalten t gedrückt halten)

    starten und dann Deine gewünschten Testprogramme laufen lassen.
     
  6. Jiji

    Jiji MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2003
    Du kannst auch vorher eine CD erstellen von der das OS gebooted wird. Es geht sowohl mit os 9 als auch os X. Wobei zweiteres aufwendiger zu erstellen ist.
     
  7. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
     

    Die neuen Powerbooks booten nicht mehr OS 9.
     
  8. MerlinK

    MerlinK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
    @Raybook
    Verstehe ich Dich richtig, Wenn ich ein PowerBook auspacke ist noch kein OS installiert????
    Bei mir in Hamburg wird das Ausprobieren kein Problem sein, da steht eine gmütliche Sitzecke und dort kann man ungestört testen.

    @ Keule & Jiji
    Ich habe keine externe Festplatte geschweige denn ein anderes PowerBook zum anschliessen.
    Woher bekomme ich so ein Boot-CD oder kann man sie irgendwo runterladen?
    Sowas muss es doch geben, eine CD von der man bootet und mit der man alles Testen kann!!!???? :confused: :confused:


    Gruss
    Merlin
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2003
  9. Raybook

    Raybook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    21.11.2003
    Hallo Merlin!
    Also, ich hab schon 'ne Weile keinen neuen Mac mehr gekauft, aber meines Wissens nach, ist auf neuen Rechnern ein Programm installiert, daß einen nach dem ersten Starten automatisch durch die Einrichtung und Personalisierung des neuen Rechners führt. Das eigentliche System ist bis dahin nur in gepackter Form auf der internen Platte und richtet sich bei diesem Vorgang erst ein. Vorher hat man keine Chance, den Mac "normal" zu nutzen. Berichtigt mich bitte, wenn sich bei Apple dahingehend in den letzten 4 Jahren etwas geändert hat.
    Alternativ hat man die Möglichkeit, von der mitgelieferten System-CD zu starten.
    Ich werde versuchen, auf einer externen FireWire-Platte ein bootfähiges MacOSX einzurichten mit allen Testprogrammen und dann den Rechner vor Ort von dieser Platte zu starten und testen.
    (Alternativ überlege ich mir, eventuell doch lieber irgendwo im Internet zu bestellen und bei Nicht-Garantie-Problemen wie z.B. Pixelfehlern von meinem 2-Wöchigen Rückgaberecht gebrauch zu machen. Ich bin der Meinung, daß man das Recht hat, für so viel Geld ein Gerät bekommen, daß in einem tadellosen Zustand ist.)

    Das mit der Sitzecke freut mich für alle Hamburger! :)

    Grüße,

    Raybook:)
     
  10. MerlinK

    MerlinK Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2003
     

    Wenn Du Deine Platte eingerichtet hast, dann kannst Du ja mal mailen was Du alles drauf hast an Testprogs!!

    Gruss
    Merlin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PowerBook vor kauf
  1. konben81
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    505
  2. vinnie colaiuta
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    2.394

Diese Seite empfehlen