PowerBook oder iBook G4

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von bordak80, 09.03.2007.

  1. bordak80

    bordak80 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.03.2007
    Hallo Community,

    ich bin neu hier im Forum und noch kein Apple User, stehe aber kurz davor.
    Nur weiß ich nicht für welches Teil ich mich entscheiden soll.

    Ich brauche ein Notebook für den alltäglichen Gebrauch an der Uni, also Internet(WLan), Emails, MS Office, viele PDF-Dateien und mal ne CD brennen.
    Also nichts außer gewöhnliches, aber es soll halt auch ohne Probleme laufen wenn ich es brauche!!!
    Nun meine Frage an euch, werde ich irgendwie Schwierigkeiten bekommen bei den Sachen die ich mit dem Apple Produkt vorhabe oder ist das alles kein Problem mehr heutzutage???

    Die zweite Frage ist was für ein Teil kauf ich mir???
    Drei Dinge stehen für mich hierbei im Vordergrund
    1. Preis (Studiengebühren tun richtig weh!!!)
    2. Design (Bin zwar ein armer Studi, aber gut aussehen will halt jeder!!!)
    3. 12 Zoll max. 13 Zoll (Bin Student und kein Packesel, mein Statistik Buch ist schwer genug)

    Hab mich nun mal etwas umgesehen beim AppleShop, Ebay, usw.
    und in meiner engeren Auswahl ist nun das Ibook G4 und das Powerbook G4.
    Beim MacBook bin ich etwas skeptisch, halt teurer und 13Zoll Bildschirm.

    Was sollte ich wissen zu den drei Notebooks???
    Ist eins der absolute Bringer, sind alle drei OK???
    Ist das MacBook der absolute Pflichtkauf(das Neueste ist stehts das Beste)???
    Wenn G4 dann lieber welchen von beiden (wo ist eigentlich der Unterschied)???
    Welche Prozzesorstärke, wieviel RAM sollten es mindestens sein???

    Bin halt neu dabei und will von euch über die Religion Apple aufgeklärt werden!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2007
  2. stega

    stega MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.12.2006
    Hallo,

    ich verwende seit ca. 15 Monaten ein Powerbook G4, 1,67 GHz, 1MB RAM, 15".

    Ich kann dazu nur folgendes sagen:

    - läuft einwandfrei
    - bisher keine Hardwareprobleme
    - keine Viren o.ä. (besitze kein Virusprogramm)
    - viele Programme gleichzeitig ist kein Problem
    - PDF´s laufen sehr gut (auch wenn viele gleichzeitg offen sind)
    - für Internet/Mail verwende ich die Standartprogramme von Apple und bin sehr zufrieden damit
    - Bildschirm sehr gut (für meine Bedürfnisse)

    Ich kann nicht mit einem iBook G4 vergleichen, da ich nie eines hatte oder mit einem gearbeitet habe. Meine Meinung zum PowerBook ist durchwegs positiv und als Laptop würde ich es wieder kaufen..... naja, vielleicht würde ich mir heute ein MacBook Pro gönnen, wenn ich neu kaufen würde ;)

    Was ich persönlich allerdings nicht machen würde, ist einen 12" zu kaufen, da ich es als zu klein empfinde. Vielleicht kommt Bildbearbeitung oder so für dich auch in Frage, dann wirst du ein 12" eventuell bereuen.
    Ich werde mir in den nächsten 1-2 Jahren zum PowerBook eine iMac oder PowerMac gönnen, da ich immer mehr in Richtung Bildbearbeitung gehe, aber mein Powerbook bleibt mein flexibles Arbeits- und Freizeitgerät :D

    Hatte demletzt Kontakt mit einem Apple Service Mitarbeiter..... und der hatte ebenfalls ein PowerBook G4.... er meinte 1GB RAM sind ausreichend und er ist auch so zufrieden, dass er (der an der Quelle sitzt) nicht an einen Wechsel auf ein MacBook Pro nachdenkt. Ein kleiner Beweis für mich.

    Hoffe das hilft dir ein bisschen.

    Gruss

    Stega
     
  3. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.524
    Zustimmungen:
    690
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Klarer Vorteil für das PowerBook ist das bei weitem bessere Display. Die Gefahr mit einem iBook ein sehr dunkles oder gar „matschiges“ Display zu erhalten wäre mir persönlich zu groß. Zwar sind die iBooks ansonsten klasse geräte, aber das was ich da an Displays gesehen habe war für mich oft ein absoluter Schlag in's Gesicht.
     
  4. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.524
    Zustimmungen:
    690
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Ich vergaß, zu sagen, daß das mit den Displays ebenfalls auf die 12" PowerBooks zutreffen kann, da diese die selben sind, wie beim iBook.

    Ich würde somit ebenfalls zum PB 15" oder gar zum MB raten.
     
  5. stega

    stega MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.12.2006
    Nachtrag...

    Ich nochmal :D

    Freund von mir hat ein MacBook (weiss) ich glaube mit 13" Bildschirm.
    Von den technischen Werten her ist es besser als mein PowerBook, aber es schaut noch 4 Monaten Gebrauch nicht mehr so gut aus. Es wirkt etwas schmutziger ... rein subjektiv, meine Meinung. Ich denke er pflegt es nicht schlecht, falls das ein Gegenargument sein sollte.
    Ein PowerBook oder MacBook Pro schaut weiters einfach edler aus, als in weiss oder schwarz (meine Meinung).

    Wir haben mal beide miteinander verbunden (ging einwandfrei), allerdings ist mir der Bildschirm einfach zu dunkel und ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll.....naja, hat mich einfach nicht überzeugt. Klar, ich hab nicht seine Bildschirmeinstellungen verändert um es auszuprobieren und es ist einfach nur eine subjektive Einschätzung von mir.

    Gruss

    Stega
     
  6. Spaceranger

    Spaceranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    03.04.2006
    Ich würd auch das Powerbook nehmen, mein erster Mac war auch ein G4 mit 15" und 1,67 GHz. Manchmal vermisse ich ihn sogar obwohl ich jetzt ein MacBook Pro habe, es war einfach geil :)
    Das Alu is sowieso spitze, ich persönlich liebe es. 12" oder 13,3" wären mir persönlich zu klein. Teilweise wurde es beim 15" schon eng obwohl ich die 1440 x 960 Pixel Auflösung hatte. Wurde ja nun auch ein 17" ;)
     
  7. palmann

    palmann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    143
    Registriert seit:
    07.04.2004
    Mit dem 12" Display kann man meiner Meinung nach sehr gut leben (mache ich seit 2,5 Jahren), aber es ist wirklich in bezug auf Helligkeit und Darstellungsqualität im Vergleich mit den neuen Books ziemlich übel.

    Wenn das Desktop zu klein wird, dann nimmt man einfach mehrere, kein Problem. Heute im Blödmarkt auf 'nem MacBook 'rumgedrückt, irgendwie wirkt das gegen ein 12er Powerbook riesig. Hmm, gefällt mir irgendwie net so... :(

    Gruesse, Pablo
     
  8. Dr_Nick

    Dr_Nick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    13.08.2005
    Was spricht gegen ein Macbook?
    Schneller, moderner, zukunftsträchtiger, mit Garantie und unterm Strich günstiger.

    Wenn es ein iBook/PB sein soll, dann würde ich bei 12 Zoll zum iBook greifen (längere Akkulaufzeit, bleibt im Gegensatz zum PB leise und kühler, Leistung so gut wie identisch), ansonsten ein PB der letzten Generation. Beim 17er unbedingt auf Displayfehler achten! Finger weg von Allem in dem G3s verbaut sind (Serienfehler).

    Viel wichtiger als der Prozessor ist RAM.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen